Mannschaftsfoto (kleine Version)

D2
2. Damen

Trainer:Jens Dove
Co-Trainer:
 
Zugänge:Sabine Peek (ATSV Habenhausen), Nathalie Meinke, Mirja Meinke (beide TuS Komet Arsten), Jule Buschmann (Rückkehr Auslandsaufenthalt), Mareen Köster (eigene A-Jugend), Alena Böttjer (3.Damen)
Abgänge:Swantje Boettcher, Kim Pleß, Katharina Steinsträter (alle Laufbahn beendet)
 
Trainingszeiten:Dienstag 20.30 - 22.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Donnerstag 20.30 - 22.00 Uhr (Stader Str.)
Sportliche Erfolge:
Saison 2001/02: Aufstieg in die Verbandsliga Süd BHV
Saison 2005/06: Aufstieg in die Oberliga Nordsee
Saison 2009/10: Vizemeister Oberliga Nordsee
Saison 2010/11: Meister Oberliga Nordsee
Saison 2011/12: Vizemeister Oberliga Nordsee


Kadervorstellung

Letzte Berichte

Eine einfache Rechnung

Der TV Oyten II unterliegt auswärts der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 29:32


Nathalie Meinke (rechts) und ihre Teamkolleginnen vom TV Oyten II trafen gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn einfach nicht häufig genug das Tor.

Bad Zwischenahn. Im Grunde ist Handball ganz einfach: Wer am Ende einer Partie das bessere Torverhältnis hat gewinnt – eine einfache Rechnung. Bei den Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II stimmte nun eben dieses Verhältnis nicht und daher stehen sie nach 14 Saisonspielen mit einem ausgeglichenen Punktekonto (14:14) da. Die siebte Niederlage mussten sie bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn hinnehmen. Am Ende hieß es 32:29 (17:15) für die Gastgeber.Dass weiterlesen…

Oyten II überzeugt in der Offensive

Dank einer starken Leistung im Angriff hat der TV Oyten II die HSG Hude/Falkenburg bezwungen



Erzielte zehn Treffer: Oytens Nina Schnaars. (Björn Hake)

Oyten. Die Handballerinnen des TV Oyten II können doch gegen die HSG Hude/Falkenburg gewinnen. Nachdem die Vergleiche der beiden Klubs in der Oberliga Nordsee zuletzt überwiegend an das Team aus dem Landkreis Oldenburg gegangen waren, gelang der Drittliga-Reserve nun vor eigenem Anhang ein 38:32 (18:18)-Sieg. Beide Mannschaften hätten – was die Deckungsarbeit betrifft – nicht ihren stärksten Tag erwischt, resümierte TVO-Trainer Jens Dove angesichts der 70 Treffer. Durch den Sieg hat sich die Zweitvertretung der „Vampires“ auf Rang sieben vorgeschoben. Die HSG Hude/Falkenburg geht weiterlesen…

Oyten löst das Final-Four-Ticket

Ende März steht das Final-Four um den Verbandspokal an. Der TV Oyten II hat sich jetzt die Teilnahme an dem Turnier gesichert



Ende März kann Mirja Meinke mit Oyten den Verbandspokal gewinnen. (Björn Hake)

Oyten. Spiele zwischen dem TV Oyten II und dem TuS Jahn Hollenstedt waren bisher stets Vergleiche auf Augenhöhe. Ob bei Trainings- oder Punktspiel – zumeist hatte die Zweitvertretung der „Vampires“ mit einem Tor die Nase vorne. In der dritten Runde um den Verbandspokal war das nun anders: 34:24 (16:12) lautete das Resultat am Ende für den TV Oyten II. Mit dem Sieg hat sich der von Jens Dove trainierte Oberligist das Ticket für das Final-Four-Turnier gesichert. Geplant ist dieses weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen