Mannschaftsfoto (kleine Version)

mB
männliche B-Jugend

Trainer:
Co-Trainer:
 
Abgänge:Jonas Lisakowski (II. Herren), Leonard Fischer, Timon Timmermann, Johannes Seliger, Jonas Lüdersen (A-Jugend), Kjell Wilkens (SG Achim/Baden), Tim Intemann, Niklas Trumpke, Hinnerk Lohmann (HSG Verden-Aller), Frederik Beermann (Pause - Verletzung)
 
Trainingszeiten:Montag 17.30 - 19.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Dienstag 17.30 - 19.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Donnerstag 17.30 - 19.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Sportliche Erfolge:
Meister Landesliga Nord: 2014/15
Vizemeister Verbandsliga: 2015/16

Kadervorstellung

Letzte Berichte

Gemeinsame Sache

Der TV Oyten und die SG Achim/Baden kooperieren ab sofort im Bereich der männlichen B-Jugend. Ein erster Erfolg des Kooperationsteams wurde bereits eingefahren



Die B-Jugend des TVO, in der sieben Achimer und acht Oytener spielen, hat sich das Ticket für die Oberliga-Vorrunde gesichert. (FR)

Achim/Oyten. Gespräche wurden schon sehr viele geführt. Manche davon waren sogar sehr intensiv. Schlussendlich einig ist man sich aber lange Zeit nicht geworden. Doch nun nehmen die SG Achim/Baden und der TV Oyten eine Kooperation im Jugendbereich in Angriff: Die beiden Klubs aus dem Nordkreis schicken in der neuen Handball-Saison in der männlichen B-Jugend zwei gemischte Teams ins Rennen, die sowohl aus SG- als auch aus TVO-Spielern bestehen. Eines weiterlesen…

Ahndorf-Sieben erlaubt sich viele technische Fehler

Die männliche B-Jugend des TV Oyten bleibt in der Verbandsliga Fünfter, weil das Team jetzt beim OHV Aurich verlor

Aurich. Kurz vor der Halbzeitpause in Überzahl zwei Treffer kassiert und am Ende noch deutlich verloren: Mit einer 26:37 (16:18)-Niederlage im Gepäck sind die B-Jugend-Handballer des TV Oyten von ihrem Verbandsliga-Auswärtsspiel gegen den OHV Aurich zurückgekehrt.

Die Schlussphase der ersten Halbzeit sei unglücklich verlaufen, schilderte TVO-Trainer Ralf Ahndorf. „Bis zum 16:16 sind wir auf Augenhöhe und dann fangen wir uns ausgerechnet mit einem Spieler mehr auf dem Feld noch zwei Tore ein.“ Nach dem Seitenwechsel war die Begegnung dann recht schnell zugunsten des Tabellenzweiten entschieden. Innerhalb von zehn Minuten baute Aurich die Führung auf acht Tore aus – 26:18 (35.). weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen