Mannschaftsfoto (kleine Version)

TV Oyten Vampires Saison 2019/2020

D1
1. Damen

Trainer:
Co-Trainer:
 
Mannschaftsarzt:Dr. Matthias Muschol
Physiotherapeut:Ann-Kathrin Abbes
Team-Manager:
Torwart-Trainer:
Zugänge:Pia Franke, Lena Schulz (zurück aus Handballpause), Julia Reinefeld (HSG Heidmark), Isabel Schengalz (SV Werder Bremen), Ashley Butler (HSG Hude/Falkenburg), Nathalie Meinke, Mirja Meinke, Sabine Peek, Jana Stoffel, Jasmin Johannesmann (TV Oyten II)
Abgänge:Patricia Lange (Karriereende), Lisa Bormann-Rajes (HSG Blomberg-Lippe), Kim Pleß, Marielle Wolf, Jana Kokot, Lisa Goldschmidt (Handballpause / Ziel unbekannt),
 
Sportliche Erfolge:
Saison 2007/2008: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen
Saison 2008/2009: Meister Regionalliga Nord Frauen
Saison 2009/2010: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen Klassenerhalt 7. Platz
Saison 2011/2012: 3. Platz Liga 3 DHB Nord Frauen
Saison 2012/2013: Meister DHB 3. Liga Nord
Saison 2013/2014: Vizemeister DHB 3. Liga Nord
Saison 2015/2016: 3. Platz 3. Liga Nord
Saison 2016/2017: Meister DHB 3. Liga Nord



Trainingszeiten:
Dienstag: 20.30 Uhr - 22 Uhr Pestalozzistraße
Mittwoch: 20.30 Uhr - 22 Uhr Pestalozzistraße
Donnerstag: 19 Uhr - 20.30 Uhr Pestalozzistraße

Kadervorstellung

Letzte Berichte

Logische Konsequenz

Kommentar über die Handball-Pause in der 3. Liga

In den 3. Ligen wird in diesem Jahr nicht mehr gespielt. Dass der Deutsche Handballbund so entschieden hat, ist wegen der Pandemie-Lage das einzig Richtige, findet unser Redakteur Florian Cordes.

In der vergangenen Woche hatte der Deutsche Handballbund (DHB) Stellung bezogen. Die Vereine in den 3. Ligen würden die Voraussetzungen „unstrittig“ erfüllen, um unter die Definition „Profisport“ zu fallen. Ein Weiterspielen wäre demnach im November möglich. Schließlich trifft der aktuelle Sport-Lockdown lediglich die Amateure. Doch sind Drittliga-Handballer wirklich Profis? So mancher Verein hatte da seine Zweifel. Und das auch zu recht. Man kann es drehen und wenden, wie man weiterlesen…

Der DHB verlängert die Pause

Für die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten ist das Sportjahr 2020 zu Ende – Weitere Beratungen stehen an

Der Deutsche Handballbund hat sich entschieden: In den 3. Ligen und in der Jugendbundesliga wird in diesem Jahr kein Spiel mehr angepfiffen. Davon betroffen sind auch die Drittliga-Frauen des TV Oyten.


Anna-Lena Meyer (am Ball) hat in Berlin den letzten Pflichtspieltreffer des TV Oyten im Jahr 2020 erzielt. (Björn Hake)

Am 31. Oktober sind die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten mit einer 19:29-Niederlage im Gepäck vom Aufsteiger Pfeffersport Berlin zurückgekehrt. Nun steht fest: Die Partie in der Bundeshauptstadt war für die „Vampires“ die letzte in diesem Kalenderjahr. Der Spielbetrieb in den 3. weiterlesen…

TV Oyten macht in Berlin alles falsch

Die Drittliga-Frauen des TV Oyten verlieren deutlich bei Pfeffersport Berlin. Nun pausieren die „Vampires“. Denn der DHB hat den Spielbetrieb bis zum 15. November ausgesetzt, um den Status der Klubs zu klären.

Dass Anna-Lena Meyer (am Ball) der letzte Treffer des Spiels gelang, war für die Rückraumspielerin sicherlich kein Trost. Schließlich verlor sie mit Oyten deutlich. (Björn Hake)

Rückschlag beim Aufsteiger anstatt ein positives Punktekonto: Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen den SC Alstertal-Langenhorn (24:23) setzte es für die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten am Sonnabend im Auswärtsspiel gegen Pfeffersport Berlin weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen

Spielplan

Spielplan in externer Ligaverwaltung aufrufen

Tabelle

Tabelle in externer Ligaverwaltung aufrufen