Mannschaftsfoto (kleine Version)

TV Oyten Vampires Saison 2021/2022

D1
1. Damen

Trainer:
Co-Trainer:
 
Mannschaftsarzt:Dr. Matthias Muschol
Physiotherapeut:Ann-Kathrin Abbes
Team-Manager:
Torwart-Trainer:
Zugänge:Madita Woltemade (SG Findorff), Laura Sposato (SV Werder Bremen I), Lena Janssens, Lotta Heinrich, Kathleen Hertes (SV Werder Bremen II)
Abgänge:Elisa Führ (Vfl Oldenburg II), Franca Jakob (TV Hannover-Badenstedt II), Lea Bertram, Lena Schulz ( Handballpause), Mirja Meinke (TuS Komet Arsten), Ashley Butler (berufsbedingt nach Berlin)
 
Sportliche Erfolge:
• Saison 2007/2008: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen
• Saison 2008/2009: Meister Regionalliga Nord Frauen
• Saison 2009/2010: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen Klassenerhalt 7. Platz
• Saison 2011/2012: 3. Platz Liga 3 DHB Nord Frauen
• Saison 2012/2013: Meister DHB 3. Liga Nord
• Saison 2013/2014: Vizemeister DHB 3. Liga Nord
• Saison 2015/2016: 3. Platz 3. Liga Nord
• Saison 2016/2017: Meister DHB 3. Liga Nord

Trainingszeiten:
Dienstag: 20.30 Uhr - 22 Uhr Pestalozzistraße
Mittwoch: 20.30 Uhr - 22 Uhr Pestalozzistraße
Donnerstag: 19 Uhr - 20.30 Uhr Pestalozzistraße

Kadervorstellung

Letzte Berichte

Abstieg ist besiegelt

Der TV Oyten kann sich in der 3. Liga nicht mehr retten


Für Oytens Trainer Marc Winter war das Auswärtsspiel gegen Pfeffersport Berlin ein Spiegelbild der gesamten Saison. (Foto: Björn Hake)

Jetzt können die Taschenrechner endgültig weggesteckt werden. Was sich seit Wochen angedeutet hat, ist nun Gewissheit: Die Handballerinnen des TV Oyten stehen endgültig als Absteiger aus der 3. Liga fest. Die 28:33 (11:17)-Niederlage bei Pfeffersport Berlin hat für die „Vampires“ den Gang in die Oberliga besiegelt. Damit ist die erste Frauen-Mannschaft des TVO in der kommenden Saison erstmals seit der Spielzeit 2002/2003 wieder viertklassig. Um die Chance auf den Klassenerhalt zu behalten, hätte weiterlesen…

Chance gewahrt

Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten schlagen HV Chemnitz mit 28:19


Jana Stoffel (am Ball) absolvierte gegen Chemnitz ihr letztes Heimspiel im Trikot des TV Oyten. (Foto: Björn Hake)

Für die Handballerinnen des TV Oyten bleibt der Klassenerhalt in der 3. Liga der Frauen nach einem 28:19 (14:10)-Erfolg gegen den HC Chemnitz weiterhin möglich – zumindest rechnerisch. In der Pestalozzihalle wurden am Sonntag aber nicht nur die ersten beiden Punkte in der Abstiegsrunde bejubelt. Nach dem Spiel flossen auch Tränen: Neben Lars Müller-Dormann und Marc Winter (das Trainerteam konzentriert sich in der neuen Serie auf die Männer) und Physiotherapeutin Ann-Kathrin Abbes wurden die Spielerinnen weiterlesen…

Tschüss, Romina!

Torhüterin Kahler steht vor ihrem letzten Heimspiel mit den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten


Romina Kahler war über viele Jahre die feste Größe im Tor des TV Oyten. Jetzt ist für Kahler allerdings die Zeit gekommen, Abschied vom TVO zu nehmen. (Foto: Björn Hake)

Es ist eine Tradition bei den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten: Seit vielen Jahren wird beim letzten Saisonheimspiel noch einmal richtig dick aufgefahren – und zwar, um die Spielerinnen gebührend zu verabschieden, die den Klub verlassen. Romina Kahler hat dieses Prozedere schon häufig miterlebt. Allerdings stand sie dabei nie im Mittelpunkt. Das ändert sich am Sonntag. Kahler bestreitet ihr letztes Heimspiel (Anpfiff um 16.30 weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen

Spielplan

Spielplan in externer Ligaverwaltung aufrufen

Tabelle

Tabelle in externer Ligaverwaltung aufrufen