Mannschaftsfoto (kleine Version)

Hintere Reihe v.l.n.r.: Tw-Trainer Sören Boettcher, Theresa Otten, Emily Winkler, Romina Kahler, Lisa Goldschmidt, Co-Trainer Janosch Rosenow.
Mittlere Reihe v.l.n.r.: Marielle Wolf, Marie Schote, Jana Kokot, Patricia Lange, Trainer Jörg Leyens (bis November 2019)
Vordere Reihe v.l.n.r.: Lea Bertram, Lisa Bormann-Rajes, Elisa Führ, Anna-Lena Meyer

Es fehlen: Franca Jakob, Dr. Matthias Muschol, Physiotherapeutin Maren Gerster.

D1
1. Damen

Trainer:
Co-Trainer:
 
Mannschaftsarzt:Dr. Matthias Muschol
Physiotherapeut:
Torwart-Trainer:
Zugänge:Marie Schote (eigene Jugend), Elisa Führ (SG 09 Kirchhof II), Emily Winkler (A-Jugend, VfL Oldenburg); Co-Trainer: Janosch Rosenow (HSG Nienburg); Physiotherapeutin: Maren Gerster
Abgänge:Denise Engelke (SV Werder Bremen), Wiebke Meyer (HC Leipzig), Bryana Newbern (SV Werder Bremen II), Tabea Webner (SG Findorff), Christin Lena Schulz und Pia Franke (Beide Handballpause)
 
Trainingszeiten:Montag 20.00 - 22.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Dienstag 20.00 - 22.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Donnerstag 19.00 - 20.30 Uhr (Pestalozzistr.)
Sportliche Erfolge:
Saison 2007/2008: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen
Saison 2008/2009: Meister Regionalliga Nord Frauen
Saison 2009/2010: Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord Frauen Klassenerhalt 7. Platz
Saison 2011/2012: 3. Platz Liga 3 DHB Nord Frauen
Saison 2012/2013: Meister DHB 3. Liga Nord
Saison 2013/2014: Vizemeister DHB 3. Liga Nord
Saison 2015/2016: 3. Platz 3. Liga Nord
Saison 2016/2017: Meister DHB 3. Liga Nord

Kadervorstellung

Letzte Berichte

Unterschiedliche Gemeinsamkeiten

Lars Müller-Dormann und Marc Winter befinden sich mit dem TV Oyten im Titelrennen und Abstiegskampf

Marc Winter (links) und Lars Müller-Dormann müssen in dieser Saison ständig hin- und herswitchen, und zwar zwischen Abstiegskampf und Titelrennen. 

Mehrere Mannschaften parallel zu trainieren, das allein ist bereits eine Herausforderung. Befinden sich die Teams in ihren jeweiligen Ligen dann in komplett unterschiedlichen Situationen, wird diese nicht unbedingt kleiner. Genauso ergeht es momentan den beiden Coaches Lars Müller-Dormann und Marc Winter. Das Duo ist beim TV Oyten für die Erste Frauen sowie für die Erste Herren des Klubs zuständig. Und unterschiedlicher könnten die Situationen nicht sein: Mit den Männern befinden sie sich in weiterlesen…

Winter vermisst den unbedingten Willen

3. Liga: Handballerinnen des TV Oyten liefern im Duell gegen den Hannoverschen SC ein schwaches Spiel ab

Lisa Bormann-Rajes und der TV Oyten mussten sich im Kellerduell dem Hannoverschen SC mit 24:30 geschlagen geben. Auch die Linkshänderin vergab einige Chancen.

Schöne Spiele im Abstiegskampf – das ist eine Rarität. Das Kellerduell der 3. Liga Nord zwischen dem TV Oyten und dem Hannoverschen SC war ebenso keine schöne Begegnung. Abstiegskampf halt. Was aber in solchen Partien gefragt ist, ist der unbedingte Wille, gewinnen zu wollen. Und den ließen die Handballerinnen aus Oyten am Sonntag in der Pestalozzihalle vermissen. Die Gäste aus Hannover zeigten hingegen den nötigen Einsatz und gewannen das Spiel mit weiterlesen…

Bloß keinen Übermut zeigen

Oytens Trainer Marc Winter redet vor dem Spiel gegen das Schlusslicht nicht von einem Pflichtsieg – Führ sagt zu

Nun hat auch Rückraumspielerin Elisa Führ für die kommende Saison beim TV Oyten zugesagt.

Leicht könnte der Eindruck enstehen, dass die Handballerinnen des TV Oyten an diesem Spieltag vor einer Pflichtaufgabe stehen. Schließlich bekommen es die „Vampires“ am Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) in der Pestalozzihalle mit dem Tabellenletzten der 3. Liga Nord, dem Hannoverschen SC, zu tun. Diesen Eindruck teilt Marc Winter aber nicht. Es wäre ein Fehler, davon auszugehen, dass der TVO vor einem Pflichtsieg steht, warnt der Coach vor zu viel Übermut.
Dass sich Winter zurückhält, hat einen triftigen Grund. weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen

Spielplan

Spielplan in externer Ligaverwaltung aufrufen

Tabelle

Tabelle in externer Ligaverwaltung aufrufen