Der perfekte Abschied

Der TV Oyten besiegt den VfL Fredenbeck III und belegt in der Abschlusstabelle Rang vier

    

Chris Ole Brandt zeigte gegen Fredenbeck einmal mehr seine Torgefahr: Er traf bei seinem Abschiedsspiel zehnmal. (Björn Hake)

Oyten. In der neuen Saison will sich Chris Ole Brandt beim TuS Rotenburg in der Oberliga behaupten. Doch am Sonnabend lief der junge Handballer zunächst ein letztes Mal für den TV Oyten in der Landesliga der Männer auf. Für den Rückraumspieler sollte es ein perfektes Abschiedsspiel werden. Er traf in der Oytener Pestalozzihalle zehnmal gegen den VfL Fredenbeck III. Auch für den gesamten TVO sollte eine gute Saison ein erfreuliches Ende nehmen. Denn die weiterlesen…

Herausforderung zum Abschluss

Nicht nur für Coach Jürgen Prütt steht das letzte Spiel mit dem TV Oyten an, neben ihm verabschieden sich auch drei Spieler.

Landesliga Männer: Ein letztes Mal wird Jürgen Prütt den TV Oyten als Coach von der Seitenlinie betreuen. Danach nimmt Prütt seinen Hut, gibt sein Amt an Lars Müller-Dormann ab und legt seinen Fokus wieder auf die Jugendarbeit. Zeit für einen kurzen Blick zurück. „Wir haben die erhoffte ruhige Saison gespielt. Wir,  Thomas Cordes und ich, sind glücklich über die Entwicklung des Teams. Es ist eine gute Gruppe geworden und daher übergeben wir ein gut bestelltes Feld“, zieht Prütt ein Fazit. Zum Abschluss warte in der heimischen Pestalozzihalle mit dem VfL Fredenbeck III „eine schöne Herausforderung“, die Jürgen weiterlesen…

Schnell erholt und gewonnen

In der ersten Viertelstunde spielt der TV Sottrum beim TV Oyten gut mit. Doch nach dem Seitenwechsel wird der favorisierte TVO seiner Rolle dann doch gerecht

Oyten. Eine lange Erholungsphase hatte der TV Oyten nicht. Denn nur einen Tag nach der knappen Niederlage beim TV Schiffdorf  stand für das Team von Trainer Jürgen Prütt gleich das nächste Spiel an. Am Sonnabend empfing der Handball-Landesligist in der Pestalozzihalle den TV Sottrum. Die Prütt-Sieben hatte mit dem Absteiger keine Probleme. Die Gastgeber gewannen die in der zweiten Halbzeit einseitige Partie mit 38:23 (14:11).

In der Anfangsphase hatten die Oytener mit dem Außenseiter allerdings große Probleme. Sottrum legte einen guten Start hin und führte in der 17. Minute mit drei Toren – 9:6. In der Folge wurden die weiterlesen…

Chris Ole Brandt verlässt Oyten

Quartett bleibt den Vampires erhalten

     
Robin Hencken, Kilian Tiller, Timo Blau und Mattis Brüns (v. l.) haben sich für Oyten entschieden.

Oyten. Er hatte viel und eine lange Zeit überlegt, wo es für ihn weitergehen soll. Nun hat sich Chris Ole Brandt entschieden: Der junge Handballer wird den TV Oyten schon bald verlassen. Nach zwei Jahren mit der männlichen A-Jugend des TVO in der Bundesliga kehrt Brandt im Sommer zu seinem Heimatverein TuS Rotenburg zurück. Dort will er sich in seinem ersten Herrenjahr in der Oberliga behaupten. Am Dienstagabend hatte der Rückraumspieler beim Training seinen bevorstehenden weiterlesen…

„Das geht nicht von null auf hundert“

Lars Müller-Dormann übernimmt im Sommer die Landesliga-Handballer des TV Oyten. Der Trainer hat sich in den vergangenen Wochen schon ein Bild von seinem neuen Team gemacht


Marc Winter (rechts) und Lars Müller-Dormann arbeiten ab Sommer beim TV Oyten wieder sehr intensiv zusammen, obwohl sie zwei verschiedene Teams coachen.

 Herr Müller-Dormann, obwohl Sie den TV Oyten erst im Sommer übernehmen, schauen Sie sich schon jetzt viele Spiele Ihres künftigen Teams und die der Jugend-Bundesliga-Mannschaft des Klubs an. Warum suchen Sie schon so früh die Nähe zu diesen beiden Teams?Lars Müller-Dormann: Natürlich muss man mit den ganzen Leuten beim TV Oyten im Vorfeld reden. Primär sind das die Jungs aus dem Jahrgang 2000, die nach der Saison weiterlesen…

Hochspannung im Derby

Der TV Oyten hat sich gegen den TSV Daverden wacker geschlagen. Es ist dem Team sogar gelungen, dem Spitzenreiter einen Punkt abzuknüpfen

  

Oytens Chris-Ole Brandt (am Ball) war von Simon Bodenstab und Co. kaum aufzuhalten. Am Ende trennten sich die beiden Lokalrivalen mit einem Unentschieden.


Sie wollten den nächsten, ganz großen Schritt zur Meisterschaft in der Landesliga machen. Doch nun ist der Weg zum Titel für die Handballer des TSV Daverden doch noch ein wenig länger. Der Spitzenreiter holte am Freitagabend in einem packenden Derby gegen den TV Oyten „nur“ einen Punkt. In der Oytener Pestalozzihalle trennten sich die beiden Lokalrivalen 31:31. Zur Pause hatten die Gastgeber noch mit 12:10 geführt.
weiterlesen…

Den gewünschten Erfolg eingefahren

Gegen die HSG Delmenhorst II lag der TV Oyten nicht einmal zurück. Folgerichtig gewann der TVO das Heimspiel dann auch.

Oyten. Bereits in der Partie des TV Oyten beim TuS Sulingen war die Ziffer 29 im Resultat aufgetaucht. 29 Treffer hatte der TVO damals erzielt, was nicht zum Sieg zum reichen sollte. Nun kassierten die Oytener am Freitagabend in ihrem Heimspiel in der Handball-Landesliga gegen die HSG Delmenhorst II 29 Gegentreffer. Allerdings erzielte der TVO diesmal mehr Tore. Die Sieben von Trainer Jürgen Prütt setzte sich mit 33:29 (20:13) gegen die Oberliga-Reserve der HSG durch.

Im Grunde ist es ein Start-Ziel-Sieg gewesen, den der TV Oyten gegen die Delmenhorster hinlegte. Letztmals unentschieden sollte es in der Begegnung während der dritten Spielminute stehen. Die weiterlesen…

Oyten holt Müller-Dormann

Die Männer des TV Oyten werden ab Sommer von Lars Müller-Dormann gecoacht. Mit dem Trainer will der Verein mittelfristig in die Verbandsliga.



Lars Müller-Dormann übernimmt im Sommer beim TV Oyten die erste Herrenmannschaft.

Oyten. Dem TV Oyten ist ein echter Coup gelungen. Der Klub hat Lars Müller-Dormann für die kommende Saison verpflichtet. Der Coach soll ab Sommer die Erste Herren des TVO trainieren, die aktuell in der Handball-Landesliga eine starke Saison absolviert. Müller-Dormann übernimmt für Jürgen Prütt, der sich nach nur einer Spielzeit wieder zurückzieht. „Dass Jürgen das Team nur eine Saison lang trainiert, war allerdings schon im Vorfeld klar. Es war seine Aufgabe, ein Team zu formen“, sagte Matthias Mosel, 2. weiterlesen…

Matchwinner Chris-Ole Brandt

Der TV Oyten hat sich gegen das Kellerkind SVGO Bremen schwergetan, aber vor allem dank des A-Jugendlichen Chris-Ole Brandt dennoch einen knappen Sieg eingefahren.

    
Chris-Ole Brandt traf für die Oytener zwölfmal. (Björn Hake)

Oyten. Der A-Jugendliche Chris-Ole Brandt hat die Männer des TV Oyten in der Handball-Landesliga zu einem denkbar knappen Sieg geführt. Zwölf Treffer markierte das Nachwuchstalent beim 27:26 (14:13)-Heimerfolg gegen den Tabellenvorletzten SVGO Bremen. Also nicht viel weniger als die Hälfte der Tore der eigenen Mannschaft. Keine allzu schlechte Bilanz, wie auch Jürgen Prütt fand. „Chris-Ole hat uns die Punkte gerettet“, lobte der TVO-Coach seinen Schützling.

Gegen das Kellerkind hatte die Heimsieben über die gesamte Partie so ihre Probleme. „Wir tun uns weiterlesen…

Oyten hält Kontakt zur Spitzengruppe

Die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II hat es dem TV Oyten nicht einfach gemacht. Das Team von Jürgen Prütt setzte sich aber dennoch durch.

Schwanewede. Die Landesliga-Handballer des TV Oyten halten weiterhin den Kontakt zur Spitzengruppe. Durch einen 35:30 (13:13)-Erfolg am Dienstagabend bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II hat das Team den vierten Platz gefestigt.

Allerdings hatten die Oytener jede Menge Arbeit zu verrichten, um die zwei Punkte in Schwanewede einzufahren. Das hatte TVO-Trainer Jürgen Prütt im Vorfeld allerdings auch so erwartet. „Insgesamt war die Begegnung sehr ausgeglichen. Aber unsere Linkshänder-Fraktion hat mal richtig aufgedreht“, sagte Prütt. Damit sprach er die Leistungen von Anton Zitnikov und Marcel Wrede an. Zitnikov kam auf insgesamt 14 Treffer, Wrede markierte 13 Tore. Probleme gab es bei den weiterlesen…

Breite macht den Unterschied

Nach einem schwachen Beginn ringt der TV Oyten in eigener Halle den TV Spaden nieder.

Oyten. Der Start ist unterirdisch gewesen, gewonnen hat der Handball-Landesligst TV Oyten aber dennoch: Im Heimspiel gegen den TV Gut Heil Spaden hieß es beim Abpfiff 31:27 (14:16) für den TVO.

Nach der Anfangsphase deutete aber nichts auf einen Sieg des Favoriten hin. „Der Beginn war unsererseits wirklich gruselig“, wollte Oytens Trainer Jürgen Prütt die ersten Minuten erst gar nicht versuchen schönzureden: „Dreimal werfen wir vorne den Ball weg und verteidigen schlecht.“ Die Folge: Die Gäste führten fix mit 3:0. Danach schwankte der Rückstand des TVO zwischen drei und vier Toren. Besonders Thieß Johannßen und Björn Gercken machten es weiterlesen…

Zitnikov führt Oyten zum Kantersieg

Der TV Oyten hat sich dank einer starken zweiten Halbzeit und einem überragenden Anton Zitnikov deutlich mit 39:27 (20:17) bei der HSG Verden-Aller durchgesetzt.

Verden. Die Handballer des TV Oyten haben am Sonntagnachmittag ein wahres Offensivfeuerwerk abgebrannt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Prütt setzte sich im Landesliga-Duell bei der HSG Verden-Aller deutlich mit 39:27 (20:17) durch und überzeugte dabei vor allem nach der Pause.

„In der ersten Halbzeit haben wir uns in der Abwehr schwergetan“, schilderte Prütt. Zum einen habe er nicht die eingespielte Truppe der vergangenen Wochen aufbieten können und zum anderen sei der Hallenboden glatt gewesen, da in Verden ohne Haftmittel gespielt wird. „In der zweiten Hälfte haben wir es dann deutlich besser gemacht“, sagte Jürgen Prütt.

Ein Blick auf weiterlesen…

3. Liga: Nächstes Spiel

Momentan keine Spielpläne verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker