Unentschieden zum Auftakt für Oytens C-Jugend

25:25 gegen VfL Horneburg

Oyten – Im ersten Spiel der nach der Vorrunde zur Handball-Oberliga neu gebildeten Landesliga trennten sich die gastgebende weibliche C-Jugend des TV Oyten und der VfL Horneburg 25:25 (11:12). Die körperlich überlegenen Gäste waren mit 4:0 Punkten angereist und sind, so Jürgen Prütt, der Trainerin Bea Junge vertrat, zum Favoritenkreis um den Staffelsieg zu zählen. Es war eine immer enge Partie, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte.

Bis kurz vor dem Abpfiff wog die Partie hin und her. In den letzten zwei Spielminuten, Oyten lag 25:23 in Führung, ließ dann etwas die Konzentration im Angriff nach. Im weiterlesen…

32:23 - neunmal Maja Hidde

Oyten - "Mit der ersten Hälfte war ich sehr zufrieden. Doch nach der Pause hat dann die Konzentration stark nachgelassen", erklärte Bea Junge, Trainerin der weiblichen C-Jugend des TV Oyten, nach dem 32:23 (16:7) über die HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Damit ist ihr Team auch nach dem dritten Spieltag in der Vorrunde zur Handball-Oberliga noch ohne Punktverlust.
Oyten startete furios und legte bis zur achten Mi nute ein 9:1 vor. Auch im Anschluss drückte das Junge-Team weiter aufs Tempo und sorgte mit dem 16:5 frühzeitig für klare Verhältnisse. Gegen Ende der ersten Hälfte schlichen sich dann Fehler ein. Allerdings konnten die Gäste weiterlesen…

Mira Husemann überzeugt

Oyten - Der nächste Sieg für die weibliche C-Jugend des TV Oyten in der Vorrunde zur Handball-Oberliga. Bei der HSG Delmenhorst behauptete sich das Team von Bea Junge mit 26:17 (13:10). Nach einem tollen Start legte der TVO ein 7:2 (12.) vor, ehe sich einige technische Fehler einschlichen und Delmenhorst zum Ausgleich kam - 7:7 (16.). Erst nach einer Auszeit lief es wieder besser und das Junge-Team ging mit einem 13:10 in die Pause. Nach dem Wechsel sorgte Mira Huseman für deutlich mehr Stabilität in der Deckung, sodass es auch im Angriff deutlich besser lief. "Sie hat ein starkes Spiel weiterlesen…

Bea Junges Team siegt locker 31:16

Oyten - Mit überzeugender Teamleistung holte die von Bea Junge trainierte weibliche C-Jugend des TV Oyten durch das klare 31:16 (16:8) über ATSV Habenhausen zum Start der Oberliga-Vorrunde beide Punkte. Die Heimsieben begann prima - 6:1 (12.).  Der Vorsprung wurde aus gut stehender Abwehr mit Tempo bis zur Pause auf 16:8 ausgebaut. Die körperlich unterlegenden Gäste fanden auch danach kein Mittel gegen den weiter konzentriert spielenden TVO. Die Vorentscheidung fiel beim 22:12 (37.). 
Tore TV Oyten: Svea Helmke (5), Maja Hidde (3), Hannah Leontine Martens (2), Mira Husemann (6), Esther Grönke (3), Jette Ohlhorst (4), Kim Laura Schmelz (3), Mia Geßler (5). 
Achimer Kreisblatt vom 13.09.2019 Autor: Gunther Bosselmann

Junge-Team dreht nach der Pause auf - 31:17

Oytens weibliche C-Jugend übernimmt Spitze

Oyten - Keine Probleme hatte die weibliche C-Jugend des TV Oyten im Auswärtsspiel der Handball-Landesliga bei der JSG GIW Meerhandball. Das spiegelte sich dann auch im Ergebnis wieder, denn Oyten feierte einen verdienten 31:17 (13:12)-Erfolg.
"Schön, dass wir endlich einmal deutlich gewonnen haben", freute sich TVO-Trainerin Bea Junge. Doch zumindest in der ersten Halbzeit war bei ihrem Team noch etwas Sand im Getriebe. Das war jedoch einzig und allein der mangelhaften Chancenverwertung geschuldet. Daher ging es auch nur mit einem 13:12 in die Pause. Das änderte sich im zweiten Durchgang. Nach dem 15:15 (30.) drehten die Gäste auf und zogen weiterlesen…

Meinke lässt TVO jubeln - 19:18

Oyten - In einer spannenden Partie der Handball-Landesliga bezwang die weibliche C-Jugend des TV Oyten den TV Hannover-Badenstedt II mit 19:18 (10:8).
"Das war eine gute Teamleistung. Entscheidend war, dass wir uns in der Deckung gesteigert haben", freute sich TVO-Trainerin Bea Junge. Die Begegnung endete kurios. Als die Uhr die Spielzeit von 50 Minuten anzeigte, wähnten sich die Gäste beim 18:17 als Sieger. Da aber die Zeitanzeige nach der Halbzeit verspätet gestartet war, galt es noch fünf Minuten zu absolvieren. Das wussten die Gastgeberinnen zu nutzen. Zunächst traf Jana Lüdersen zum Ausgleich und Jule Meinke erzielte 94 Sekunden vor dem weiterlesen…

Junge-Team zu hektisch

Oytens C-Jugend verliert 23:26 in Empelde

Oyten - Nach dem durch Platz fünf in der Vorrunde zur Oberliga verpassten Aufstieg geht es jetzt für die weibliche C-Jugend des TV Oyten in der Handball-Landesliga weiter. Vom ersten Spiel beim TuS Empelde kehrte das Team mit einer 23:26 (13:15)-Niederlage zurück. "Wir haben es versäumt, in der ersten Halbzeit alles klar zu machen", so Trainerin Bea Jasmin Junge.
Ihre Sieben war gut gestartet und lag nach elf Minuten 5:2 vorne. Die Führung hatte bis zum 11:11 (21.) Bestand. Dann übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. Oyten hatte viele Chancen nicht genutzt und bekam die Haupttorschützin, die bis zu diesem Zeitpunkt weiterlesen…

16:24 - aber Grönke bleibt ohne Fehlwurf

Oytens weibliche C-Jugend chancenlos

Oyten - Eine 16-24 (8:13)-Niederlage kassierte die weibliche C-Jugend des TV Oyten in der Vorrunde zur Handball-Oberliga beim ungeschlagenen Tabellenführer VfL Wittingen/Stöcken. Damit weist der TVO nach dem fünften Spieltag nunmehr ein negatives Punktekonto (4:6) auf.
"Wir sind nach der für uns ungewohnt langen Anfahrt von über 2 Stunden zunächst nicht ins Spiel gekommen", sagte Oytens Trainerin Bea Jasmin Junge. Vor allen Dingen zu Beginn schienen die Gäste noch nicht wirklich in der Halle und sahen sich schnell einem deutlichen 0:5 (6.) gegenüber. Dabei wussten die favorisierten Gastgeberinnen die hohe Fehlerquote des TVO konsequent zu nutzen und kamen vor alem weiterlesen…

25:28 - aber Junge sieht einige gute Ansätze

Oytens weibliche C-Jugend lässt gegen Westercelle zu viele Chancen ungenutzt / Elfmal Birkner

Oyten - In der Vorrunde zur Handball-Oberliga unterliegt die weibliche C-Jugend des TV Oyten dem VfL Westercelle mit 25:28 (12:13). In der Tabelle rangiert das Team von Bea Jasmin Junge auf dem vierten Platz.
In der ersten Halbzeit vermochte sich keine der beiden Mannschaften einmal deutlich abzusetzen. Daher war beim 12:13 zur Pause für den TVO, der auf Rückraumspielerin Jule Meinke verzichten musste, auch noch alles drin. Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischten die Gäste dann den besseren Start und setzten sich auf 18:14 (29.) ab. Oyten hatte jedoch umgehend die passende Antwort parat. Nach dem schnellen Ausgleich brachte Enya weiterlesen…

Jule Meinke sichert TVO das 20:19

Gute Teamleistung des TV Oyten

Oyten - Die weibliche C-Jugend des TV Oyten kehrte mit einem knappen 20:19 (11:10)-Sieg im Gepäck in der Vorrunde zur Handball-Oberliga bei der HSG Bruchhausen-Vilsen zurück.
"Das Ergebnis war das Resultat einer guen Mannschaftsleistung", resümierte Oytens Trainer Dirk Lüdersen, der Bea Jasmin Junge vertreten hatte. Über die gesamte Spielzeit gelang es keinem Team sich mit mehr als drei Toren abzusetzen. Die Gäste ließen sich aber nie aus dem Konzept bringen und zogen nach einem Rückstand sofort wieder nach. So auch nach dem 4:7 (14.). Drei Minuten später war der Ausgleich hergestellt. Hieran hatte Enya Mailin Birkner im Abwehrverbund großen Anteil.
weiterlesen…

Sechsmal Jule Meinke

Oyten - "Das war ein guter Auftritt", lobte Bea Junge, Trainerin der weiblichen C-Jugend des TV Oyten, nach dem 22:9 (12:7)-Erfolg in der Vorrunde zur Handball-Oberliga über die HSG Heidmark.
Nach der klaren Auftaktniederlage passte dieses Mal alles zusammen. Die Deckung stand und dahinter zeigte Torfrau Carina Oest eine starke Leistung. Schnell stand ein 6:2 (8.) für den TVO zu Buche und zur Pause hieß es 12:7. In der zweiten Hälfte baute Oyten den Vorsprung stetig aus, wobei Junge die Chancenverwertung noch kritisierte. "Daran gilt es zu arbeiten. Das kann besser werden", verwies sie auf fünf vergebene Siebenmeter.
Tore für weiterlesen…

Nichts zu holen für Oyten - 17:31

Deutlich mit 17:31 (7:15) kam die weibliche C-Jugend des TV Oyten im Auftaktspiel der Handball-Oberliga beim Handballverein Lüneburg unter die Räder. Die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestehende Mannschaft von Trainerin Bea Junge war schlecht in die Partie gestartet und lag nach sieben Minuten mit 1:5 zurück. Verantwortlich dafür war die fehlende Abstimmung in der Abwehr. Im Angriff waren gute Ansätze erkennen. Die Spielzüge wurden jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt. Bereits zur Pause hatte Lüneburg acht Tore Vorsprung. Im zweiten Durchgang blieb die Heimmannschaft weiter spielbestimmend und baute den Vorsprung stetig aus. Oytens Trainerin ist dennoch zuversichtlich, dass sich weiterlesen…

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker