Handball-Region beendet Spielzeit

TV Oyten muss sich noch gedulden

Die Handball-Region Mitte Niedersachsen hat die laufende Spielzeit endgültig für beendet erklärt. Die Frauen des TV Oyten müssen sich aber noch gedulden.

Lisa Goldschmidt und der TV Oyten wissen noch nicht, wie ihre Saison gewertet wird. (Björn Hake)

 Es hatte sich angedeutet – nun hat auch die Handball-Region Mitte Niedersachsen (HRMN) die Saison offiziell für beendet erklärt. Dass es keine Fortsetzung der aktuellen Spielzeit geben wird, hat der Verband den Vereinen am Sonnabend per amtlicher Bekanntmachung mitgeteilt. Damit folgt die hiesige Region einer Empfehlung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) vom 8. April. Die Abschlusstabellen werden anhand der sogenannten Quotienten-Regelung ermittelt. Diese besagt, dass die Anzahl der Punkte durch die absolvierten Spiele geteilt werden. Bei Quotientengleichheit wird der direkte Vergleich zur Entscheidung herangezogen.

Weiter gedulden müssen sich die Handballerinnen des TV Oyten, da die 3. Liga in die Zuständigkeit des DHB fällt. Mit einer Entscheidung wird Mitte der kommenden Woche gerechnet. Ausfallen wird in diesem Jahr der Tag der Handballjugend. Das Freiluft-Event wäre am 5. Juli in Rotenburg über die Bühne gegangen. Aufgrund der unsicheren Situation müsse das Turnier ein Jahr aussetzen, teilt Mario Wittenberg, stellvertretender Vorsitzender Jugend der HRMN, mit. Wittenberg: „Für 2021 planen wir dann wieder fest mit dem Tag der Handballjugend.“

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

20.04.2020, 08:39 Uhr Presseberichte