Oyten übernimmt die Spitzenposition

Der TV Oyten hat bei der HSG Bützfleth/Drochtersen eine hohe Auswärtsshürde erfolgreich überwunden. Zudem hat das Team die Tabellenführung jetzt inne



Marc Lange machte mit dem 26:23 für Oyten alles klar. (Björn Hake)

Bützfleth. Die Sporthalle in Bützfleth gilt in der Handball-Landesliga der Männer als schwer einzunehmende Festung. Auch in dieser Saison war das bisher so: 6:2 Zähler hatte die HSG Bützfleth/Drochtersen in ihren vier Heimspielen bisher vor eigenem Anhang eingefahren. Dem TV Oyten ist es am Sonntag als erstem Team in der aktuellen Spielzeit gelungen, beide Punkte zu entführen. Mit dem 27:24 (15:10)-Erfolg im Landkreis Stade haben die „Vampires“ zudem die SG Achim/Baden II an der Tabellenspitze abgelöst.

Die Anfangsphase war allerdings zunächst an die Gastgeber gegangen. 3:1 stand es in der 4. Minute für die HSG nach drei Toren von Yannik Moje sowie einem Gegentreffer von Robin Hencken. Beim 3:3 (6.) durch Kilian Tiller war dann auch der TVO im Spiel. Über 12:9 ging es mit einer Fünf-Tore-Führung  für die Defensivkünstler um Trainer Lars Müller-Dormann in die Halbzeit.

Bis zur 45. Minute habe seine Mannschaft die Marschroute gut umgesetzt, sagte Müller-Dormann. Dann sei ein wenig der Schlendrian eingekehrt. Im Angriff haben man zu früh den Kreisläufer gesucht, erklärte Oytens Trainer. 90 Sekunden vor dem Ende war der Vorsprung des TVO beim 25:23 auf zwei Tore geschrumpft. Mit seinem Treffer zum 26:23 beseitigte dann Mittelmann Marc Lange letzte Zweifel am achten Sieg im neunten Spiel. Im Tor stand bei den Gästen über 60 Minuten Dennis Metz. Der junge Keeper habe eine klasse Leistung abgeliefert, lobte Lars Müller-Dormann. Aufseiten des TVO schraubte Robin Hencken sein Torkonto mit elf Treffern auf 70 Saisontore.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

01.12.2019, 23:26 Uhr Presseberichte