Oyten II in der Favoritenrolle

Der TV Oyten II ist das einzige Frauenteam aus dem Kreis Verden, dass in dieser Saison im Verbandspokal antritt

Oyten.49 Mannschaften haben in diesem Jahr bei den Frauen zum gemeinsamen Pokal-Wettbewerb der Verbände Bremen und Niedersachsen gemeldet. Aus dem Kreis Verden befindet sich nur ein Team darunter – der TV Oyten II. Die von Jens Dove trainierte Oberliga-Vertretung der „Vampires“ fährt als klarer Favorit zum TuS Rotenburg, der im Ligabetrieb in der Landesklasse unterwegs ist und damit  zwei Klassen tiefer als Oytens Drittliga-Reserve spielt. Für Dove hat der Wettbewerb durchaus seinen Reiz. „Ich habe selber gerne im Pokal  gespielt, wir haben die Partie in unsere Vorbereitung eingebaut“, sagt der 37-Jährige. Allerdings kann der Fredenbecker in Rotenburg nicht seine Bestbesetzung aufbieten. Sabine Peek, Alena Böttjer, Julia Buschmann, Mareen Köster und Torfrau Birte Hemmerich würden fehlen, zählt Jens Dove die lange Ausfallliste auf. Dabei sein werden aber Nathalie und Mirja Meinke. Die Zwillinge sind vom Bremer Landesligisten TuS Komet Arsten zu den Blau-Roten gewechselt. Jens Dove: „Bei uns läuft es in der Vorbereitung bisher gut. Wir wollen eine Runde weiterkommen.“

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

30.08.2019, 16:43 Uhr Presseberichte