Kaum Infos vom Gegner

"Das ist ein Gegner, gegen den man gewinnen kann", glaubt Trainer Jürgen Prütt von den Regionalliga-Frauen des TV Oyten, wenn er an die nächste Heimaufgabe gegen den Tabellenneunten BTSV Eintracht Braunschweig denkt. Den Gegner konnte er nicht beobachten, weil diese Mannschaft, die in der vergangenen Saison noch in der Staffel Mitte spielte, entweder zeitgleich oder zu weit weg antreten musste. Prütt hat lediglich einige Erkenntnisse vom Braunschweiger Spiel in Harpstedt. "Doch da fehlten zwei wichtige Spielerinnen und unterlag der BTSV", sieht er nur einen geringen Wert in diesen Infos. Respekt lösen aber andere Ergebnisse aus: das 35:27 am vergangenen Wochenende weiterlesen…

Deckung hat sich deutlich stabilisiert

Oytens Trainer Jürgen Prütt sieht positive Ansätze
Oyten. Mit dem 28:23-Auswärtssieg in Bückeburg verschafften sich die Regionalliga-Handballerinnen des TV Oyten ein positives Punktekonto. Neuzugang Maren Jacobsen, die zusammen mit Andrea Stelter vom TS Woltmershausen kam, ist nunmehr mit 30 Saisontoren die erfolgreichste Werferin im Team.

Durch sieben Treffer am vergangenen Wochenende polierte auch Isabel Petrolli ihre Bilanz auf. Trainer Jürgen Prütt nahm im folgenden Interview Stellung zur derzeitigen Situation des klassenhöchsten Frauenteams aus dem Kreis Verden.

Frage: Der TV Oyten verfügt mit nunmehr 6:4 Punkten nach einem 0:4-Start über eine positive Bilanz in der Tabelle. Wie weiterlesen…

Oytens Abwehr auch gegen Werder zu brav

Oyten. Die Abwehr der A-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten präsentierte sich auch im fünften Saisonspiel in einer der Oberliga unwürdigen Verfassung. Vornehmlich die eklatanten Mängel in der Deckung führten im Prestige-Duell mit Werder Bremen zu einer klaren 25:35 (12:17)-Auswärtsschlappe. Mit nun 0:10 Punkten zieren die Oytenerinnen das Tabellenende und erwarten am Wochenende ihren Tabellennachbarn SC Twistringen zu einem Kellerduell. "Wir sind in der Abwehr zu zaghaft. Nur drei Gelbe Karten in 60 Minuten sind ein guter Beweis dafür", klagte Trainer Sebastian Kohls. Der Oberligist aus dem Kreis Verden schaffte nach einem 3:6-Rückstand in der 14. Minute den 7:7-Ausgleich. Doch innerhalb der weiterlesen…

Schäfers Joker stechen

Oyten II setzt Schwanewede/Neuenkirchen mit 5:1-Deckung matt
Oyten. Gunnar Schäfer hatte sich im Vorfeld der Verbandsliga-Partie gegen den Tabellenzweiten TSV Schwanewede/Neuenkirchen nicht viel ausgerechnet. "Wir hatten organisatorische Probleme. Carolin Pleß musste noch A-Jugend spielen und stand uns erst in der zweiten Halbzeit zur Verfügung", verriet der Trainer der zweiten Handballdamen des TV Oyten nach der Begegnung mit der HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Umso erstaunlicher war das selbstbewusste und technisch ausgereifte Spiel seiner Eleven beim 29:24(17:14)-Erfolg am gestrigen Abend.

Carolin Pleß entwickelte sich dabei gemeinsam mit Ersatz-Keeperin Merle Horstmann zur Schlüsselfigur des Spiels. Beide griffen Anfang der zweiten Hälfte neu ins weiterlesen…

Starke Abwehrleistung Basis für den Auswärtssieg

Oytener Regionalliga-Handballerinnen überraschen in Bückeburg / Lupprian und Klußmann überragend
Bückeburg/Oyten. Das war der dritte Streich des TV Oyten: Beim Tabellenvierten HS Bückeburg 04 überraschten die Handballerinnen aus dem Kreis Verden am gestrigen Regionalliga-Spieltag mit einem 28:23-Auswärtssieg und verfügen nach dem verkorksten Saisonstart (0:4 Punkte) nun schon über eine positive Bilanz.

Mit einem furiosen Start - 1:6 nach zehn Minuten - legten die Schützlinge von Trainer Jürgen Prütt früh den Grundstein zum Erfolg. Danach gerieten sie zwar noch in Bedrängnis, aber nie in Rückstand. "Das war heute eine unheimlich gute Abwehrleistung meiner Mannschaft", freute sich Trainer Jürgen Prütt.
weiterlesen…

Oytener Reserve auf dem Vormarsch

Oyten. Der TV Oyten II befindet sich in der Handball-Verbandsliga der Frauen auf dem Vormarsch. Beim TuS Wagenfeld feierte die Mannschaft von Trainer Gunnar Schäfer einen knappen 18:17 (10:8)-Erfolg.

Trotz des Sieges war der neue Oytener Coach ein wenig unzufrieden: "Wir haben nicht gut gespielt, aber Wagenfeld war noch schlechter. Wir müssen weiterhin hart arbeiten, wenn wir in dieser Saison eine gute Rolle spielen wollen."

In den ersten 30 Minuten dominierten die beiden Abwehrreihen. Zwar lag der TV Oyten II beim punktlosen Vorletzten meist knapp in Führung, doch er konnte sich bis zur Pause keinen größeren Vorsprung erarbeiten.
weiterlesen…

Deckung des TV Oyten löchrig

Vergebliche Aufholjagd gegen Garrel
Oyten. Ein mangelhaftes individuelles Abwehrverhalten hat den A-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten die ersten Punkte in der neuen Oberliga-Saison gekostet. Gegen den BV Garrel setzte es nach zwei nahezu identisch verlaufenen Halbzeiten eine 30:32 (15:16)-Heimniederlage.

"Die Abwehr harmoniert noch nicht richtig, was vor allem daran liegt, dass wir immer wieder katastrophale Fehler im Eins-gegen-Eins-Spiel machen. Dadurch rennen wir ständig einem Rückstand hinterher. In den entscheidenden Situationen fehlt uns zudem die Cleverness", hat Trainer Sebastian Kohls bei der Spielanalyse zwei gravierende Fehlerquellen ausgemacht. Dass die Moral innerhalb der Mannschaft dennoch intakt ist, bewiesen die Gastgeberinnen weiterlesen…

TV Oyten feiert die Ersatztorfrau

Janin Peter pariert sechs Oldenburger Strafwürfe
OYTEN. Beim TV Oyten schlug gestern Abend die Stunde der Reservistinnen. Beim 30:27 (16:11) im Regionalliga-Heimspiel gegen den DSC Oldenburg verdienten sich Janin Peter im Tor und Katja Dybol auf der Rechtsaußenpositionen nicht nur hervorragende Noten, die beiden Talente, 23 und 22 Jahre jung, konnten der bis in die Schlussphase heftig umkämpften Begegnung auch entscheidende Impulse verleihen.

Kaum, dass der Oytener Erfolg unter Dach und Fach war, stürmten nahezu alle Feldspielerinnen der überglücklichen Torfrau entgegen - sie durfte sich im wahrsten Sinne des Wortes auf Händen durch die Pestalozzihalle tragen lassen. Wegen weiterlesen…

Wiedersehen mit Kusch

Wenn der Tabellensechste DSC Oldenburg morgen zum Regionalliga-Spiel beim TV Oyten antritt, dann treffen mit den beiden Trainern zwei alte Bekannte aufeinander. Der Oldenburger Martin Kusch trainierte nämlich sechs Jahre lang Teams im Nachwuchsbereich des TVO, drei davon zusammen mit Jürgen Prütt, der nunmehr für die Frauen der gastgebenden Oytenerinnen verantwortlich zeichnet. Kusch wollte sich eigentlich auch in Oldenburg um die Jugend kümmern, doch als es erhebliche Turbulenzen im Verein gab, die im aus finanziellen Gründen vorgenommenen Rückzug aus der 2. Liga gipfelten, musste der Ex-Oytener das Ruder bei den Frauen übernehmen. Für die Regionalliga wurden einige Spielerinnen gehalten. So weiterlesen…

Prütt hat Respekt vor Christensen

Regionalliga: TV Oyten erwartet Zweitliga-Absteiger Oldenburg / "Offenes Spiel"
OYTEN · Die Regionalliga-Handballerinnen des TV Oyten sind für die Partie (Sonnabend, 17 Uhr) gegen Zweitligaabsteiger DSC Oldenburg gut gerüstet. "Für uns ein ganz wichtiges Spiel. Wir wollen oben dran bleiben. Bei einem Sieg mit mehr als zwei Toren können wir den DSC in der Tabelle sogar überholen", nennt Jürgen Prütt, Trainer des TV Oyten, einen Motivationspunkt für seine Damen.

Hinzu kommt das neugewonnene Selbstbewusstsein nach dem hohen Auswärtssieg in Misburg. Der DSC befindet sich nach dem Abstieg aus der 2. Liga und dem Konkurs des Hauptsponsors im Neuaufbau. weiterlesen…

« < ... 347 348 [349] 350 351 ... > »

3. Liga: Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. TVE Netphen
Datum: 23.09.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

JBLH: Nächstes Spiel

SG HC Bremen/Hastedt vs. TVO Vampires
Datum: 23.09.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Halle: Hastedter Osterdeich 225 (Jakobsberg), 28207 Bremen

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker