Spiegelbild der Saison

Oytens weibliche C-Jugend unterliegt knapp mit 26:28

Lange auf Augenhöhe, zwischenzeitlich sogar in Führung und am Ende doch nichts Zählbares: Für die C-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten war das letzte Saisonspiel ein Spiegelbild der Saison. Am Ende musste sich der von Bea Junge trainierte Oberligist dem Tabellendritten TS Hoykenkamp denkbar knapp mit 26:28 (11:12) geschlagen geben.

„Auch dieses Mal war mehr für uns drin“, stellte Bea Junge fest. Die jungen Gastgeberinnen lagen zunächst bis zum 8:7 (13.) vorne. Neun Sekunden vor dem Seitenwechsel traf die TS Hoykenkamp zum Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte waren beide Teams letztmals beim 24:24 in der 43. Spielminute gleichauf. Während Oytens Nachwuchs in der Tabelle auf Platz elf geführt wird, liefert sich Top-Werferin Svea Helmke nach ihren zehn Treffern aus der Partie gegen Hoykenkamp mit Minou Pohlai vom HSV Warberg/Lelm ein Fernduell um die „Torjägerkanone“ der Liga.

Zwei Spiele bleiben Pohlai in dieser Saison noch, um die drei Treffer Rückstand auf Svea Helmke wettzumachen. Mit sechs Treffern im Saisonfinale hat Kreisläuferin Helene Köhlmoos bereits als zweite Spielerin der "Vampires" die Marke von 100 Toren in dieser Spielzeit geknackt.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

11.05.2022, 06:05 Uhr Presseberichte