Jana Stoffel beendet ihre Laufbahn

Fünfter Abgang beim TV Oyten


Jana Stoffel hat sich 1992 dem TV Oyten angeschlossen (Foto: Björn Hake)

Dass sich nach dieser Saison Lotta Heinrich, Romina Kahler, Tabea Webner und Emily Winkler von den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten verabschieden, hatte das Team im Laufe der Woche bereits verkündet. Jetzt kam noch ein weiterer Name hinzu, der in Zukunft nicht mehr im Kader der "Vampires" auftaucht: Außenspielerin Jana Stoffel. Sie beendet ihre Laufbahn.

Stoffel hat sich dem TV Oyten im Jahr 1992 angeschlossen und seitdem auch nicht verlassen. Bei den Blau-Roten durchlief sie alle Jugendmannschaften und stand für den TVO im Seniorenbereich sowohl in der Oberliga als auch in der 3. Liga sowie der 2. Bundesliga auf dem Feld. Nach insgesamt 30 Jahren ist für sie nun die Zeit gekommen, sich zu verabschieden.

Ihr schönster Moment, den sie mit dem TVO verbindet, sei gewesen, "als ich vor circa 30 Jahren zum ersten Mal die Pestalozzihalle betreten habe, ein Spiel der damaligen ersten Herren verfolgte und mich an diesem Tag dafür entschieden habe, ein Teil der Oytener Handballfamilie zu werden", wird sie auf der Facebookseite der "Vampires" zitiert.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Florian Cordes

09.05.2022, 07:57 Uhr Presseberichte