Vermeidbare Pleite

Mit einer 16:20 (10:6)-Niederlage ist die weibliche C-Jugend des TV Oyten von der Handball-Oberligapartie bei der JSG Fredenbeck/Stade zurückgekehrt. „Das war eine vermeidbare Niederlage“, kommentierte TVO-Trainerin Bea Junge den Spielausgang. Ihre Mannschaft war gut ins Spiel gekommen und hatte das Geschehen im ersten Durchgang bestimmt.

Im zweiten Abschnitt schlichen sich bei den Gästen technische Fehler ein. Die JSG Fredenebck/Stade nutzte dies und kam in der 40. Minute zum 13:13-Ausgleich. In der Folge war es bis zum 15:15 (43.) durch TVO-Kreisläuferin Helene Köhlmoos ein umkämpftes Spiel. Schlussendlich hatte die JSG Fredenbeck/Stade das bessere Ende für sich. Die Heimmannschaft zog auf 20:15 davon, 45 Sekunden vor dem Ende setzte Oytens Svea Helmke den Schlusspunkt. Für den Nachwuchs der „Vampires“ steht nun vor den Herbstferien am Freitag, 15. Oktober, noch das schwere Auswärtsspiel beim TV Hannover-Badenstedt an. Durch Verletzungen und Ausfälle durch Corona-Impfungen seien die ersten Wochen der neuen Saison nicht einfach, erklärt Bea Junge. „Eigentlich beginnt die Saison für uns erst richtig nach den Herbstferien.“

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

05.10.2021, 05:42 Uhr Presseberichte