Es geht wohl in die Landesliga

Bei der weiblichen B-Jugend des TV Oyten lag auch im zweiten Relegationsspiel zur Handball-Oberliga das Manko im Angriff. Mit 16:33 (7:17) ging die Partie beim VfL Horneburg verloren, zum Auftakt hatte die Mannschaft der Trainerinnen Nina Schnaars und Bea Junge bereits bei der HSG Delmenhorst mit 13:24 das Nachsehen gehabt.Im Landkreis Stade waren die Gäste durch einen Treffer von Jule Meinke in Führung gegangen, nach etwa mehr als fünf Minuten stand es dann bereits 4:1 aus Sicht des Gegners. Im weiteren Verlauf zog der VfL auf sieben Tore davon – 11:4 (17.). Der letzte Treffer für die Gäste in Halbzeit eins ging auf das Konto von Sophie Gründel. Die ehemalige Lilienthalerin traf zum 14:7. Schlussendlich kam Oyten um eine deutliche Niederlage nicht herum. Das junge Team der "Vampires" – der Großteil ist gerade aus der C-Jugend aufgerückt – muss sich erst noch an die Gangart in der nächsten Altersklasse gewönnen. In der kommenden Spielzeit treten die Talente wohl in der Landesliga an. Das steht nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel so gut wie fest.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt 

15.09.2020, 06:03 Uhr Presseberichte