Vorsprung verspielt

Für die männliche Handball-A-Jugend des TV Oyten hat im Verbandsliga-Auswärtsspiel bei der HSG Nordhorn eine 27:22-Führung in der 47. Minute nicht für etwas Zählbares gereicht. Nachdem Maximilian Sell vier Minuten vor dem Ende auf 29:28 für die Gäste gestellt hatte, traf die HSG Nordhorn noch zweimal und gewann mit 30:29 (14:15).
Zuvor hatte der TV Oyten während der 60 Minuten nicht ein einziges Mal in Rückstand gelegen. Über weite Strecken war es zwischen dem Zweiten und Dritten der Tabelle ein ausgeglichenes Spiel. Tim Intemann hatte den TVO mit 12:8 in Führung gebracht. Beim Seitenwechsel war der Vorsprung auf einen Treffer zusammengeschmolzen. In seiner stärksten Phase zog der Nachwuchs des Männer-Landesligisten dann nach Wiederanpfiff über 23:20 (Jan Ohlhorst/43.) auf fünf Tore davon. Eine Zeitstrafe gegen Tim Intemann (49.) sowie eine direkte Rote Karte gegen Timon Timmermann brachten die Hausherren zurück ins Spiel. Vier Minuten vor dem Ende, beim 28:28, war wieder alles offen. Der TV Oyten geht nun am kommenden Sonntag mit zwei Zählern Rückstand in das Top-Spiel beim Spitzenreiter TvdH Oldenburg.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

11.03.2020, 07:27 Uhr Presseberichte