Oyten III erstmals unter 20 Gegentore

Der TV Oyten III hat sich mal wieder mit einem Sieg belohnt. Die Drittvertretung der „Vampires“ gewann gegen den SV Beckdorf mit 22:19

Oyten. Bei den Landesklasse-Handballerinnen des TV Oyten III zeigt die Formkurve wieder nach oben. Nachdem die Sieben von Trainerin Merle Blumenthal bereits zuletzt beim 30:33 gegen Spitzenreiter HC Bremen stark aufgespielt hatte, ist nun auch wieder ein Sieg gelungen. Beim SV Beckdorf setzte sich der TVO III mit 22:19 (11:10) durch und festigten ihren Platz im Tabellenmittelfeld.

Bea Junge und Alena Böttjer hatten Oyten beim Aufsteiger mit 2:0 in Führung gebracht. Fortan war es ein zähes Ringen. Nach einer Viertelstunde waren gerade einmal sechs Tore gefallen (3:3). Beim 10:8 (26.) – erneut hatte Böttjer getroffen – und 11:9 durch Jessica Dukat (29.) lag der Siebte des Klassements  mit zwei Treffern vorne. Im zweiten Durchgang bauten die Oytenerinnen ihren Vorsprung leicht aus. Beim 20:16 (53.) durch Merle Prütt zeichnete sich bereits der Auswärtssieg ab. Mittelangreiferin Maike Hemmerich machte diesen mit ihren Treffern Nummer zwei und drei in Schlussphase perfekt.  In ihrem Resümee zeigte sich Blumenthal mit der Abwehrarbeit ihrer Truppe zufrieden. „Unter 20 Gegentore sind wir in dieser Saison noch nicht geblieben“, bilanzierte sie.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt.

02.12.2019, 16:05 Uhr Presseberichte