TV Oyten: Gute Leistung bleibt wieder ohne Ertrag

Der TV Oyten II hat dem VfL Stade lange Paroli geboten. Am Ende musste sich die Sieben von Jens Dove aber geschlagen geben

Oyten. Wieder gut mitgehalten, aber erneut keine Punkte. Nachdem die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II in der Vorwoche Spitzenreiter BV Garrel beim 26:27 alles abverlangt hatten, ging es für den TVO im zweiten Heimspiel in Folge erneut gegen ein Top-Team der Liga: Der Zweite VfL Stade war zu Gast in der Pestalozzihalle. Wie schon gegen Garrel durfte die Drittliga-Reserve mit ihrer Leistung zufrieden sein. Zu etwas Zählbarem reichte es aber auch dieses Mal nicht für das Team von Jens Dove. Am Ende habe die Erfahrung den Ausschlag zugunsten der Gäste gegeben, sagte der Coach des TV Oyten II, nachdem die Partie mit 29:25 (14:13) an den VfL ging. Dove: „Natürlich hätten wir gerne einen Punkt mitgenommen. Aber wir sind nicht unzufrieden, die Leistung hat gestimmt, die Tendenz geht in die richtige Richtung.“

Für Jens Dove und Målin Ankersen war es ein besonderes Spiel. Während der Coach der „Vampires“ vor seinem Engagement in Oyten beim VfL ein kurzes Intermezzo als Trainer gegeben hatte, ging es für Ankersen gegen ihren Heimatverein. Die Rückraum-Rechtshänderin hatte den TV Oyten II mit ihren Treffern dann auch lange im Spiel gehalten. Mit dem letzten ihrer insgesamt neun Tore traf Ankersen zum 23:26 (56.). Danach lief Oytens Zweitvertretung die Zeit davon. Die Gäste ließen nichts mehr anbrennen und behaupteten mit dem Erfolg ihren zweiten Rang im Klassement. Die Anfangsphase hatte für gute Stimmung auf der Bank der „Vampires“ gesorgt. Die 1:0-Führung bauten die Gastgeberinnen bis zur 10. Minute auf drei Tore aus. Målin Ankersen hieß die Torschützin zum 6:3. Bis zum 11:8 (17.) durch Nathalie Meinke bleib es bei dem Toreabstand. Dann übernahmen die Gäste das Kommando auf dem Spielfeld. In die Pause ging es mit einer knappen Führung für den VfL. Nach Wiederanpfiff stand es beim 16:16 (38.) letztmals Unentschieden.

Für den TV Oyten II geht es mit einem Auswärtsspiel beim TuS Jahn Hollenstedt weiter.  Im Landkreis Harburg kommt es zum Duell  zweier Tabellennachbarn. Oytens Zweitvertretung belegt mit 8:10 Punkten Rang neun, Hollenstedt (9:9) ist Achter

.Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

25.11.2019, 00:28 Uhr Presseberichte