TV Oyten will ein anderes Gesicht zeigen

Der TV Oyten musste zuletzt eine Niederlage beim TS Woltmershausen einstecken. Im Heimspiel gegen den TV Langen will der TVO ein anderes Gesicht zeigen und die zwei Zähler einheims

Landesliga Männer: Wie hat der TV Oyten seinen Ausrutscher beim TS Woltmershausen weggesteckt? Eine Antwort gibt es am Sonnabend, wenn die „Vampires“ in der Pestalozzihalle auf den TV Langen treffen. „Wir spielen zu Hause und auch wieder mit Backe“, geht TVO-Trainer Lars Müller-Dormann davon aus, dass er das andere Gesicht seiner Mannschaft zu sehen bekommt. Bis auf Torwart Harald Lüthje stehen alle Akteure zur Verfügung. Auch Linkshänder Anton Zitnikov wird nach einer Bänderverletzung voraussichtlich wieder auf dem Spielbogen auftauchen. Der TV Langen hat sich mit Siegen aus dem Tabellenkeller bis auf Platz sieben vorgearbeitet. Seine Sieben, sagt Müller-Dormann, müsse die eigene Leistung abzurufen. „Dann werden wir auch wieder in die Spur finden.“

Anpfiff: Sonnabend um 17 Uhr in Oyten

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

21.11.2019, 16:29 Uhr Presseberichte