Kohls sieht vermeidbare Niederlage

Oytens A-Jugend kassiert zum Auftakt ein 27:30 gegen Mühlen

Auch wenn Theresa Otten hier frei zum Wurf kommt, konnte sie Oytens 27:30-Niederlage nicht verhindern. Foto: Hägermann

Oyten – Mit einer 27:30 (15:15)-Niederlage in eigener Halle gegen GW Mühlen erwischte die weibliche A-Jugend des TV Oyten keinen guten Saisonstart in der Vorrunde zur Handball-Oberliga.„Wir haben zu viele Fehler gemacht“, brachte es Trainer Sebastian Kohls auf den Punkt. „Und das ist ärgerlich. Denn es war auf jeden Fall mehr drin“, ergänzte er. Dabei hatte seine Mannschaft, die auf vier Stammspielerinnen verletzungsbedingt verzichten musste, einen guten Start erwischt und schnell ein 5:2 (9.) vorgelegt. Danach änderte sich jedoch das Bild. Immer wieder wurden gute Gelegenheiten nicht genutzt und auch das Umschalten von Abwehr auf Angriff war zu langsam, sodass sich die Gäste in der Abwehr immer wieder positionieren konnten. Das hatte zur Folge, dass Mühlen zum 13:13 (25.) ausglich und es mit einem 15:15 in die Pause ging. Das war allerdings Oytens Torhüterin Theresa Beet geschuldet. Sie parierte 15 Sekunden vor dem Wechsel einen Siebenmeter.Bis zum 21:21 (45.) gelang es keiner Mannschaft, sich abzusetzen. Auf beiden Seiten blieben klare Chancen ungenutzt. Als sich der TVO dann einige unnötige Ballverluste erlaubte, setzte sich Mühlen auf 24:22 (48.) ab. Front. In den verbleibenden zwölf Minuten gelang es Oyten nicht, dass Spiel noch zu drehen. Ballverluste in der Vorwärtsbewegung machten es den Gästen leicht, den Vorsprung zu halten und ihn noch auf drei Treffer zu erhöhen. Daran konnte auch Oytens achtfache Torschützin Jana Meyer nichts ändern.

Quelle: Kreiszeitung - Autor: Gunther Bosselmann

24.09.2019, 06:14 Uhr Presseberichte