Biruski und Reelfs versetzen SG-Vierten Dämpfer

Regionsoberliga: TV Oyten II - SG Achim/Baden IV 28:25 (12:12)

Oytens Übungsleiter Ralf Ahndorf freute sich über „die stabile Abwehr mit einem starken Miron Biruski dahinter“. Zudem hatte der zehnfache Torschütze Sören Reelfs eine geringe Fehlerquote, stabilisierte Rückkehrer Timo Freymuth die Deckung und bestach Oyten mit unbändigem Einsatz. Dabei hatten die Gäste um den neunfachen Torschützen Mark Wendel zunächst durch den zweitligaerfahrenen Kreisläufer Cord Katz ein 3:1 (5.) vorgelegt. Doch die TVO-Reserve schlug zurück, Meik Stoffel traf beim 7:6 (14.) zur ersten Führung. Nach dem 12:12 zur Pause legte Oyten vor. Zwar verkürzte Wendel auf 19:20 (45.), doch der Gastgeber brachte beim 25:22 diese prekäre Phase einigermaßen heil über die Bühne. Freymuth und Reelfs sorgten für Erleichterung – 27:24 (59.).

Entnommen aus:
Achimer Kreisblatt vom 05.11.18; Autor: Bjrön Lakemann

08.11.2018, 13:57 Uhr Presseberichte