Duo Brandt/Wrede rockt den Hit

TV Oyten am Freitagabend 29:26 über Stuhr

Oyten - Da war richtig Musik drin im Hit: Mit einem 29:26 (13:14) über die HSG Stuhr kletterte Handball-Landesligist TV Oyten am Freitagabend auf den zweiten Platz – zumindest für zehn Stunden punktgleich mit Spitzenreiter TSV Daverden. „Ich bin mit der Leistung der Mannschaft äußerst zufrieden. Endlich haben wir mal eine Truppe von oben geschlagen“, freute sich Trainer Jürgen Prütt.

Wie eng es im gutklassigen Schlager zuging, zeigt die Tatsache, dass sich erst beim 10:12 (23.) ein Team mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Zur Pause waren beide dann beim 14:15 wieder auf Tuchfühlung. So fiel die Vorentscheidung Mitte der zweiten Halbzeit, als sich die Hausherren zum 21:18 durch Yanik Grobler warfen (40.).Die Führung gaben die Oytener dann nicht mehr ab, obwohl die routinierten Gäste noch einmal bis auf einen Treffer herankamen (26:25, 53.).

Prütts Schützlinge hielten sich vorne, auch wenn sie einige unnötige Zeitstrafen kassierten. Chris-Ole Brandt und Marcel Wrede legten zum 28:25 nach, Brandt setzte den Schlusspunkt.Kein Wunder, dass gerade dieses Duo den Sieg in trockene Tücher brachte – mit insgesamt 17 Treffern rockten die beiden Rückraum-Kanoniere den Schlager. „Wichtig war auch, dass Dennis Metz in der entscheidenden Phase mehrere Bälle wegnahm und somit zum Klasse-Rückhalt avancierte“, so Jürgen Prütt, der die „breite Mannschaftsleistung“ hervorhob.

Quelle: Kreiszeitung  -  Autor: Ulf von der Eltz

03.11.2018, 00:33 Uhr Presseberichte