Das Puzzle setzt sich zusammen

Der TV Oyten startet am Freitag mit einer Reihe von Testspielen. Darüber hinaus konnte der Bundesligist mit Joost Sanders einen weiteren Neuzugang präsentieren.

Oyten. Der Zeitplan steht. Nachdem die A-Jugendhandballer des TV Oyten die zurückliegenden Wochen überwiegend im Kraftraum und auf der Laufbahn verbracht haben, stehen für den Bundesligisten um seinen Trainer Thomas Cordes demnächst die ersten Testspiele auf dem Programm.

Am Freitag geht es gegen die A-Junioren des VfL Fredenbeck, einen Tag später messen sich die TVO-Youngster mit einem Männer-Landesligisten aus Nordrhein-Westfalen: Der ASC 09 Dortmund mit dem Ex-Oytener Fynn Mosel ist zu Gast in der Pestalozzihalle. Turniere in Aurich (Sonnabend, 11. August) und Beckdorf (Sonntag, 12. August) sind ebenso bereits terminiert wie Testspiele gegen die Männer des TSV Daverden (16. August), der SG Achim/Baden II (18. August) und der SG Arbergen-Mahndorf (30. August). Mit von der Partie wird dann auch Joost Sanders sein. Der 17-jährige Oldenburger wurde in diesen Tagen von Coach Cordes als letzter Zugang vorgestellt.



.Willkommene Alternative für die A-Jugend-Handballer des TV Oyten: Neuzugang Joost Sanders (rechts). Darüber freut sich nicht zuletzt Trainer Thomas Cordes

 Sanders mit Zweitspielrecht

„Nach dem Aufstieg haben wir nach einem weiteren Torwart und nach einem Kreisspieler Ausschau gehalten“, erklärt Cordes. Während Keeper Nummer drei mit Dimo Möller von der HSG Heidmark schnell gefunden war, gestaltete sich die Suche nach dem letzten Puzzleteil schwieriger. Fündig wurde Cordes schlussendlich in Oldenburg beim dortigen Turnverein vor dem Haarentor (TvdH), der mit seiner A-Jugend in der Oberliga spielt. Wie Dimo Möller wird auch Joost Sanders mit einem Zweitspielrecht für den TV Oyten unterwegs sein. Das Erstrecht an dem ehemaligen Niedersachsenauswahlspieler bleibt beim Klub von der Hunte. Damit sei man bereits in der vergangenen Serie gut gefahren, sagt Cordes. In der Saison 2017/2018 waren Hannes Grittner (HSG Heidmark) und Niclas Hafemann (TvdH Oldenburg) mit einer zweiten Spielberechtigung für die Oytener unterwegs. Zu dieser Saison ist Hannes Grittner fest in den Landkreis Verden gewechselt, Niclas Hafemann bestreitet die kommende Spielzeit bei den Männern des TvdH in der Verbandsliga Nordsee. 

Unterdessen soll Joost Sanders beim TV Oyten in die Rolle von Timo Blau hineinwachsen. Oytens Abwehrchef und Kreisspieler beginnt Anfang August eine duale Ausbildung und steht berufsbedingt voraussichtlich nicht bei allen Spielen zur Verfügung. In den ersten Trainingseinheiten hatte Joost Sanders einen positiven Eindruck hinterlassen. „Es hat von Anfang gepasst“, freut sich Thomas Cordes über die zusätzliche Alternative. Richtig ernst wird es für den TV Oyten in seinem zweiten Bundesliga-Jahr am 9. September. Dann starten die Blau-Roten in Brandenburg beim 1. VfL Potsdam in die Saison 2018/2019. Es folgen zwei weitere Partien in der Fremde: Am 16. September geht es in den hohen Norden zur SG Flensburg/Handewitt, eine Woche später, am 23. September, steigt das Derby beim Bundesliga-Rückkehrer SG HC Bremen/Hastedt.

In der heimischen Pestalozzihalle geht es für den TV Oyten erstmals am 30. September um Bundesliga-Punkte. Erster Gegner wird dann Mitaufsteiger BSV 93 Magdeburg sein.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

31.07.2018, 18:02 Uhr Presseberichte

3. Liga: Nächstes Spiel

HSV Solingen-Gräfrath 76 vs. TVO Vampires
Datum: 15.09.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Halle: Wupperstraße 126, 42651 Solingen

JBLH: Nächstes Spiel

1.VfL Potsdam 1990 vs. TVO Vampires
Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Halle: Zeppelinstr. 114-117, 14468 Potsdam

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker