Bundesliga, die zweite

Sie haben ihren Traum ein weiteres Mal wahr werden lassen: Die A-Jugend-Handballer des TV Oyten spielen auch in der Saison 2018/2019 wieder in der Bundesliga.

Groß Lafferde. Die A-Jugend-Handballer des TV Oyten haben erneut Geschichte geschrieben. Nach einem 17:13-Erfolg in der Bundesliga-Qualifikation gegen den BSV 93 Magdeburg stand es fest: Die „Vampires“ werden auch in der Saison 2018/2019 im Oberhaus vertreten sein.

Bis zuletzt hatte TVO-Coach Thomas Cordes an der Abwehrtaktik gegen den robusten Kontrahenten gefeilt. Schlussendlich entschied er sich für eine 6:0-Variante mit offensiven Halbverteidigern. Niko Korda auf der linken sowie Max Borchert und Kilian Tiller auf der rechten Seite beackerten die starken Halbangreifer des BSV. Und das mit dem erhofften Erfolg: Nur 13 Treffer ließ Oytens Defensive in 40 Minuten zu. Zu 110 Prozent sei die Taktik aufgegangen, bilanzierte Cordes. „Es war ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner.“ Am Ende des Tages hatten dann aber auch die Magdeburger Grund zum Jubeln. Mit einem 22:17-Sieg gegen den HC Elbflorenz Dresden löste der BSV ebenso das Bundesliga-Ticket wie die SG HC Bremen/Hastedt. Die SG hatte zunächst Dresden mit 25:12 abgefertigt und dann im letzten Spiel der Viererrunde den TV Oyten mit 19:18 bezwungen. Das in Groß Lafferde sieglose Überraschungsteam aus Dresden erhält am kommenden Wochenende in einer bundesweiten Qualifikationsrunde eine weitere Chance.

Die Oytener hatten aus der ersten Runde die beiden Pluspunkte aus dem Kantersieg (24:8) gegen den HC Elbflorenz Dresden mit in den Landkreis Peine genommen. Somit war klar: Gewinnt die Cordes-Sieben ihre erste Partie gegen den BSV 93 Magdeburg, wäre das Ticket für ein weiteres Bundesliga-Jahr gelöst. Im vergangenen Jahr hatte der TV Oyten gegen den gleichen Gegner noch mit 18:19 verloren. Auch dieses Mal bekamen die Zuschauer lange ein Match auf Augenhöhe geboten, genauer gesagt bis zum 10:10. Zehn Minuten waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen. Diese gingen fast komplett an die Youngster aus dem Landkreis Verden. Nach Treffern von Robin Hencken, Max Borchert und Kilian Tiller war der TVO vorentscheidend enteilt. Bei der Schlusssirene betrug die Differenz dann sogar vier Tore – der Traum war ein zweites Mal Wirklichkeit geworden. Als die Schiedsrichter mit dem Schlusspfiff einen Haken hinter den Erfolg gemacht hatten, gab es beim Team und den mitgereisten Fans kein Halten mehr. Schnell waren die obligatorischen Aufstiegsshirts verteilt, und die Feierlichkeiten konnten beginnen. Erfolgstrainer Thomas Cordes lobte nach dem Triumph die Einstellung seiner Mannschaft. „Wie im Vorjahr waren die Jungs über Wochen fokussiert auf das Ziel.“ Das „größte Pfund“ sei die starke Abwehr gewesen.


Ihr Traum ist erneut Realität geworden: die A-Jugend-Mannschaft des TV Oyten.

Nach dem Sieg gegen die Magdeburger war die Luft im letzten Spiel gegen die SG HC Bremen/Hastedt raus. Während Mohamed Sibahi (Reizung der Patellasehne) die 18:19-Niederlage von der Tribüne aus verfolgte, war Max Borchert zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Weg zum Flughafen mit Ziel Bulgarien. Oytens Linkshänder hatte seine Reise zur Abifahrt aufgrund der Bundesliga-Qualifikation um einen Tag verschoben. Nach einem 0:3-Rückstand zu Beginn brachten Niklas Lohmann und Chris Ole Brandt die Blau-Roten gegen den Lokalrivalen später noch einmal auf ein Tor heran – 16:15. Am Ende hatte die knappe Niederlage gegen den Bundesliga-Rückkehrer vom Osterdeich nur noch statistischen Wert.

Auf eine dritte Runde am 10. Juni könne er gut verzichten, hatte Cordes im Vorfeld der zweiten Bundesliga-Qualifikationsrunde gesagt. Den Gefallen hat ihm seine Mannschaft nur zu gerne getan.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

03.06.2018, 20:14 Uhr Presseberichte

3. Liga: Nächstes Spiel

HSV Solingen-Gräfrath 76 vs. TVO Vampires
Datum: 15.09.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Halle: Wupperstraße 126, 42651 Solingen

JBLH: Nächstes Spiel

1.VfL Potsdam 1990 vs. TVO Vampires
Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Halle: Zeppelinstr. 114-117, 14468 Potsdam

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker