Nach der Pause überrollt

3. Liga Handball

Für den TV Oyten gab es beim TSV Nord Harrislee nichts zu holen. Die "Vampires" kassierten in Schleswig-Holstein eine deutliche Pleite.

Dass auf die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten mit dem TSV Nord Harrislee eine schwierige Aufgabe wartet, war TVO-Trainer Sebastian Kohls im Vorfeld bewusst. Eine Niederlage war bei dem Titelkandidaten nicht auszuschließen. Die sollte es auch geben. Allerdings war die Enttäuschung im Oytener Lager doch recht groß: Denn der TSV zeigte den Gästen beim 33:22 (14:9) deutlich die Grenzen auf.

"Das Ergebnis ist natürlich sehr enttäuschend und Mist", sagte Sebastian Kohls nach der Partie. Die Umstände seien jedoch alles andere als optimal gewesen. Kea Drewes und Franca Jakob waren erst gar nicht mit nach Schleswig-Holstein gefahren, andere Spielerinnen seien nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte gewesen. Dennoch verlief die Anfangsphase aus Oytener Sicht ordentlich. Liv Süchting brachte die Kohls-Sieben in der zehnten Spielminute mit 4:3 in Führung. "Da war noch alles in Ordnung", meinte Sebastian Kohls.  Es sollte aber die letzte Führung der Oytenerinnen bleiben. Der TSV stellte zunächst auf 8:4 und baute den Vorsprung bis zur Pause noch minimal aus – 14:9. "Leider mussten wir abreißen lassen. Es ist schade, dass wir beim Seitenwechsel schon mit fünf Toren zurücklagen", bedauerte Kohls den recht hohen Rückstand. Doch in den zweiten 30 Minuten sollte es für die Gäste noch schlimmer werden. Nach Wiederanpfiff war der TV Oyten chancenlos gegen die starken Gastgeberinnen. Der von Herluf Linde gecoachte TSV zog schnell und uneinholbar davon. Bereits in der 40. Minute betrug Oytens Rückstand zehn Tore – 12:22. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff waren es sogar 13 Treffer (16:29).

Dass der TVO am Ende mit "nur" elf Toren Unterschied verlor, dürfte für den amtierenden Meister kein Trost sein.Sebastian Kohls blieb nichts anderes übrig, als die Niederlage fair hinzunehmen. Wobei der Trainer doch noch deutliche Worte fand: "Harrislee kam mit voller Wucht aus der Pause und nimmt uns auseinander. Bei uns gingen da die Lampen aus und wir konnten nicht gegen anstinken. Aber an dieses Spiel muss jetzt ein Haken."Der Blick soll also nach vorne gehen.

Und das muss er auch: Kommende Woche steht nämlich das Heimspiel gegen den TSV Wattenbek an, der mit zehn Punkten derzeit zwei Zähler weniger auf dem Konto hat als der TVO. "Da müssen wir punkten", sagte Sebastian Kohls klipp und klar. "Aber dann werden unsere Personalsituation und somit auch die Grundlage besser sein.

" Quelle: Achimer Kurier - Autor: Florian Cordes

04.03.2018, 22:04 Uhr Presseberichte

3. Liga: Nächstes Spiel

HSV Solingen-Gräfrath 76 vs. TVO Vampires
Datum: 15.09.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Halle: Wupperstraße 126, 42651 Solingen

JBLH: Nächstes Spiel

1.VfL Potsdam 1990 vs. TVO Vampires
Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Halle: Zeppelinstr. 114-117, 14468 Potsdam

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker