Auswärtssieg, der erste

Handball A-Jugend-Bundesliga

Im zehnten Anlauf hat es doch noch geklappt mit dem ersten Sieg des TV Oyten in der Fremde. Mit einem 31:26-Erfolg kehrten die Schützlinge von Thomas Cordes aus Bad Schwartau zurück.

Bad Schwartau. Es ist vollbracht: Im zehnten Anlauf hat es für die A-Jugend-Handballer des TV Oyten in der Bundesliga doch noch geklappt mit dem lang ersehnten Auswärtssieg. Mit 31:26 (14:15) setzte sich das Team von Trainer Thomas Cordes beim VfL Bad Schwartau durch. Durch den Triumph in der Marmeladenstadt ist der Nachwuchs aus dem Kreis Verden drei Spieltage vor Saisonende in der Tabelle auf Platz acht vorgerückt.

In Schleswig-Holstein waren die Nachwuchs-„Vampires“ zehn Minuten vor dem Ende in die Siegerstraße eingebogen. Robin Hencken und Torwart Jonas Lüdersen mit einem Abwurf aus dem eigenen Sechser in das verwaiste Tor des VfL hatten die Gäste mit 24:20 nach vorne geworfen. Als Max Borchert 90 Sekunden vor dem Ende für das 29:25 verantwortlich zeichnete, waren letzte Zweifel am ersten Triumph in der Fremde beseitigt. Zum Schluss durften sich noch zwei Spieler in die Torschützenliste eintragen, die in dieser Saison bisher gar nicht oder nur wenig auf dem Spielfeld standen: Niklas Wehrkamp erzielte bei seinem ersten Einsatz nach seinem Kreuzbandriss das 30:26, Leon Thalmann traf 15 Sekunden vor dem Abpfiff zum Endstand.


Jonas Lüdersen. 

Nachdem Niclas Hafemann (Punktspiel mit der A-Jugend des TvdH Oldenburg) und Noah Dreyer (Bänderriss) ausgefallen waren, hatte Cordes zu Beginn neben Linkshänder Max Borchert den Rotenburger Chris Ole Brandt und Mohamed Sibahi in den Rückraum beordert. Für beide war es der erste längere Einsatz nach Verletzungspausen. „Wir mussten uns dann erst finden“, erklärte Cordes den 2:5-Rückstand seiner Mannschaft (12.). In der ersten Viertelstunde, fügte Oytens Coach an, habe sich sein Team mehr mit sich selber als mit dem Gegner beschäftigt. Spätestens nachdem Brandt aus Sicht der Gäste zum 9:11 getroffen hatte, war es ein offenes Spiel.

Die Partie habe „viele kleine Geschichten“ geschrieben, sagte Thomas Cordes. Bad Schwartau habe einige Male seine Deckung geändert, nannte Oytens Trainer ein Beispiel. Thomas Cordes: „Unter den vielen Umstellungen hat der Spielfluss gelitten, wir haben es in der Summe aber gut gelöst.“ Man sei nun einfach „happy“, dass es doch noch geklappt hat mit zwei Zählern in der Fremde.Für den TV Oyten geht die Premierensaison in der Bundesliga mit zwei Heimspielen gegen den HSV Hamburg (10. März) und den HC Empor Rostock (24. März) sowie der Auswärtspartie bei den Füchsen in Berlin (17. März) zu Ende.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

04.03.2018, 22:00 Uhr Presseberichte

3. Liga: Nächstes Spiel

HSV Solingen-Gräfrath 76 vs. TVO Vampires
Datum: 15.09.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Halle: Wupperstraße 126, 42651 Solingen

JBLH: Nächstes Spiel

1.VfL Potsdam 1990 vs. TVO Vampires
Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Halle: Zeppelinstr. 114-117, 14468 Potsdam

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker