Abstieg ist besiegelt

Der TV Oyten kann sich in der 3. Liga nicht mehr retten


Für Oytens Trainer Marc Winter war das Auswärtsspiel gegen Pfeffersport Berlin ein Spiegelbild der gesamten Saison. (Foto: Björn Hake)

Jetzt können die Taschenrechner endgültig weggesteckt werden. Was sich seit Wochen angedeutet hat, ist nun Gewissheit: Die Handballerinnen des TV Oyten stehen endgültig als Absteiger aus der 3. Liga fest. Die 28:33 (11:17)-Niederlage bei Pfeffersport Berlin hat für die „Vampires“ den Gang in die Oberliga besiegelt. Damit ist die erste Frauen-Mannschaft des TVO in der kommenden Saison erstmals seit der Spielzeit 2002/2003 wieder viertklassig. Um die Chance auf den Klassenerhalt zu behalten, hätte weiterlesen…

Hektische Schlussphase

Der TV Oyten unterliegt nach großem Kampf in Bremervörde, steht dennoch kurz vor dem Aufstieg


Zwei Sekunden vor dem Abpfiff sah Oytens Noah Dreyer die Rote Karte. (Foto: Björn Hake)

Es war das absolute Spitzenspiel des Wochenendes in der Handball-Verbandsliga. Der TV Oyten war als Spitzenreiter zu seinem ärgsten Verfolger TSV Bremervörde gefahren. Nach dem Spiel steht fest, dass das Titelrennen noch einmal an Spannung gewonnen hat. Denn die Gastgeber setzten sich mit 27:26 (13:12) gegen die Oytener durch.

Trotz der Niederlage war Lars Müller-Dormann, der gemeinsam mit Marc Winter den TVO coacht, zufrieden mit seinem Team. „Das Ganze war eines Spitzenspiels würdig“, lobte er im weiterlesen…

Zwangsabstieg ist amtlich

Für den TV Oyten II geht es demnächst in der Landesliga weiter

Der TV Oyten II muss auf der Zielgeraden der Saison in der Handball-Oberliga der Frauen so einige Kilometer abreißen. Drei Auswärtsspiele in Folge stehen für Trainerin Carolin Sunder und ihre Spielerinnen auf dem Programm. Am Sonnabend kassierte die Zweitvertretung der „Vampires“ bei Eintracht Hildesheim dabei eine 16:20 (7:9)-Niederlage. Das Schicksal des TV Oyten II wurde allerdings knapp 300 Kilometer weiter östlich in Berlin besiegelt: Durch den Abstieg der ersten Frauen-Mannschaft des TV Oyten  aus der 3. Liga muss die Reserve ihren Platz in der Oberliga räumen – und das nach einer guten Saison. Sportlich hatte Oytens Zweitvertretung ihre Zelte in der weiterlesen…

Chance gewahrt

Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten schlagen HV Chemnitz mit 28:19


Jana Stoffel (am Ball) absolvierte gegen Chemnitz ihr letztes Heimspiel im Trikot des TV Oyten. (Foto: Björn Hake)

Für die Handballerinnen des TV Oyten bleibt der Klassenerhalt in der 3. Liga der Frauen nach einem 28:19 (14:10)-Erfolg gegen den HC Chemnitz weiterhin möglich – zumindest rechnerisch. In der Pestalozzihalle wurden am Sonntag aber nicht nur die ersten beiden Punkte in der Abstiegsrunde bejubelt. Nach dem Spiel flossen auch Tränen: Neben Lars Müller-Dormann und Marc Winter (das Trainerteam konzentriert sich in der neuen Serie auf die Männer) und Physiotherapeutin Ann-Kathrin Abbes wurden die Spielerinnen weiterlesen…

Der Aufstieg rückt näher

TV Oyten fährt beim Doppelspieltag die maximale Ausbeute ein


Rückraumspieler Robin Hencken traf für den TV Oyten gegen den OHV Aurich II gleich achtmal. (Foto: Björn Hake)

Die Verbandsliga-Handballer des TV Oyten sind dem Aufstieg in die Oberliga ein weiteres Stück näher gekommen. Zweimal mussten die "Vampires" am Wochenende auswärts ran, zweimal gewann der Tabellenführer. Sowohl gegen den OHV Aurich II als auch gegen die Reserve der HSG Hunte-Aue Löwen sprang ein Sieg heraus.

Die beiden TVO-Trainer Lars Müller-Dormann und Marc Winter hatten im Vorfeld des Doppelspieltages damit gerechnet, dass der Auftritt beim OHV Aurich II besonders schwierig werden würde. Nachdem die Oytener weiterlesen…

Schmaler Kader verkauft sich gut

Den Oberliga-Frauen des TV Oyten II fehlen bei Auswärtsniederlage in Peine einige Spielerinnen

Dem TV Oyten II stand im Auswärtsspiel der Handball-Oberliga der Frauen beim MTV VJ Peine nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Der machte seine Sache nicht schlecht. Am Ende kassierten die Gäste auch deshalb eine 21:22 (10:11)-Niederlage, weil in der ersten Hälfte ein Tor von Leonie Schulte nicht gegeben wurde. "Der Ball hatte sogar das Netz berührt, aber die Schiedsrichter haben da nicht mit sich reden lassen", sagte Kim Pleß. Die erfahrene Rückraumspielerin hatte 90 Sekunden vor dem Ende mit ihrem vierten Treffer für den Endstand gesorgt.

"Die Abwehr stand gut und wir hatten in Carlotta Hohaus und Theresa weiterlesen…

Verletzung überschattet Spiel

Für den TV Oyten III ist die Erfolgsserie in der Handball-Landesklasse der Frauen mit einer 25:28 (12:14)-Niederlage beim SVGO Bremen zu Ende gegangen. Zudem verletzte sich in dem Spiel der Aufstiegsrunde Kreisspielerin Jana Meyer schwer am Knie. "Wir haben einen schwachen Tag erwischt, das kann passieren. Viel schlimmer wiegt die Verletzung von Jana", rückte das Resultat für Oytens Trainerin Merle Blumenthal in den Hintergrund. Oytens Drittvertretung droht nun ein weiterer Ausfall. In der Hinrunde hatte sich bereits Bea Junge eine Kreuzbandverletzung zugezogen.

Der TV Oyten III war im vorletzten Spiel der Saison von Beginn an einem Rückstand hinterhergelaufen. In weiterlesen…

Tschüss, Romina!

Torhüterin Kahler steht vor ihrem letzten Heimspiel mit den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten


Romina Kahler war über viele Jahre die feste Größe im Tor des TV Oyten. Jetzt ist für Kahler allerdings die Zeit gekommen, Abschied vom TVO zu nehmen. (Foto: Björn Hake)

Es ist eine Tradition bei den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten: Seit vielen Jahren wird beim letzten Saisonheimspiel noch einmal richtig dick aufgefahren – und zwar, um die Spielerinnen gebührend zu verabschieden, die den Klub verlassen. Romina Kahler hat dieses Prozedere schon häufig miterlebt. Allerdings stand sie dabei nie im Mittelpunkt. Das ändert sich am Sonntag. Kahler bestreitet ihr letztes Heimspiel (Anpfiff um 16.30 weiterlesen…

Doppelschicht steht an

Durch den Heimsieg gegen den MTV Eyendorf hat der TV Oyten seine vier Spiele andauernde Sieglos-Serie beendet. Nun wartet auf den Spitzenreiter eine Doppelschicht. Gleich zweimal muss der Aufstiegsaspirant ran – und gegensätzlicher könnten die Aufgaben nicht sein. Zunächst fahren die von Lars Müller-Dormann und Marc Winter gecoachten „Vampires“ zum TabellendrittenOHV Aurich II , einen Tag später steht das Duell bei der HSG Hunte-Aue Löwen II an, seines Zeichens aktueller Vorletzter des Tableaus. „Mir ist es wesentlich lieber, dass wir zuerst in Aurich spielen und dann gegen die Löwen“, sagt Müller-Dormann. Der Coach weiß, dass sein Team gegen die HSG einen Pflichtsieg einfahren muss, wenn es am weiterlesen…

Sunder will noch klettern

Der TV Oyten II ist auf Abschiedstour. Drei Auswärtsspiele noch, dann geht es runter in die Landesliga. Zu „verdanken“ hat die Sieben von Trainerin Carolin Sunder dies der eigenen Ersten, für die es voraussichtlich in der 3. Liga nicht zum Klassenerhalt reicht. Selber blickt die Reserve auf eine gute Saison zurück. 26:16 Punkte, Platz sechs – mit dieser Bilanz geht das Team in den Schlussspurt. „Am liebsten würden wir noch ein, zwei Plätze nach oben klettern“, sagt Sunder vor der Partie beim MTV VJ Peine . In der Silberkamphalle wird es schwer: 14:4 Zähler hat der MTV vor eigenem Anhang eingefahren. Verzichten muss Sunder auf weiterlesen…

« < [1] 2 3 4 ... > »
Hygienekonzept (Oktober 2020)

TOP-Partner

  • KSK Verden Banner
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • Oxycare Logo Schulz Klimatechnik Logo J. Luxat Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker