Winter erwartet keinen Spaziergang

START IN DIE SAISON Für Oyten zählt nur Verbleib in 3. Liga

Den Liga-Erhalt streben TVO-Coach Marc Winter (r.) und Co-Trainer Lars Müller-Dormann an – hier mit einem Quintett ihrer Neuen: Julia Reinefeld, Lena Schulz, Isabel Schengalz (hinten v.l.), Tabea Webner, Pia Franke (vorne). (Foto Lakemann)

„Wir müssen über das Kollektiv kommen. Doch die Liga wird kein Spaziergang für uns werden.“ Marc Winter, Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires, sieht Schwerstarbeit auf seinen Kader, der eine hohe Fluktuation hinter sich hat, zukommen. In der abgebrochenen Spielzeit hätte das Team aus dem Nordkreis beinahe den Totalschaden erlitten und den bitteren Gang in die Oberliga in Kauf weiterlesen…

Bange machen gilt nicht

START IN DIE SAISON Zusammenhalt ein großes Plus für Trainer Kai Flathmann

Freuen sich auf die Saison: Oytens Trainer Kai Flathmann (2. von rechts) und seine Neuzugänge Julia Otten, Isabell Schergall und Cora Schumacher (von links). (Foto: Lakemann)

In der abgebrochenen Saison haben die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II mit ihrem zehnten Platz wahrlich kein Ruhmesblatt geschrieben. Zu allem Überfluss rücken zur kommenden Saison, die mit einem Heimspiel am 3. Oktober gegen Altencelle beginnt, einige Leistungsträgerinnen in den Kader des Oytener Drittligisten.

Doch Kai Flathmann, neuer Trainer des TVO, lässt sich davon nicht bange machen: „Ich bin offen und ehrlich. Dieser extreme personelle weiterlesen…

Die Spiele stehen im Mittelpunkt

Oytens Drittliga-Frauen mit Sieg und Niederlage – Hygienekonzept getestet


Julia Reinefeld hat von ihrem Trainer Marc Winter Lob bekommen.

Für den TV Oyten standen am Sonntag die nächsten Testspiele im Rahmen der Vorbereitung an. In eigener Halle setzten sich die Drittliga-Handballerinnen gegen den MTV Peine mit 28:25 durch, das Duell gegen den BV Garrel ging hingegen mit 24:27 verloren. Insgesamt waren sechs Teams aus der Ober- und 3. Liga in die Pestalozzihalle gekommen. Zeitversetzt spielten diese in zwei Dreiergruppen nach dem Modus Jeder-gegen-jeden gegeneinander. Nichts zu holen gab es für die kurzfristig in das Teilnehmerfeld nachgerückte Zweitvertretung des TV Oyten. Gegen weiterlesen…

Es geht wohl in die Landesliga

Bei der weiblichen B-Jugend des TV Oyten lag auch im zweiten Relegationsspiel zur Handball-Oberliga das Manko im Angriff. Mit 16:33 (7:17) ging die Partie beim VfL Horneburg verloren, zum Auftakt hatte die Mannschaft der Trainerinnen Nina Schnaars und Bea Junge bereits bei der HSG Delmenhorst mit 13:24 das Nachsehen gehabt.Im Landkreis Stade waren die Gäste durch einen Treffer von Jule Meinke in Führung gegangen, nach etwa mehr als fünf Minuten stand es dann bereits 4:1 aus Sicht des Gegners. Im weiteren Verlauf zog der VfL auf sieben Tore davon – 11:4 (17.). Der letzte Treffer für die Gäste in Halbzeit eins weiterlesen…

Spielerinnen in Quarantäne

Der Coronafall am Achimer Gymnasium am Markt – an der Schule wurde eine Lehrerin positiv auf das Virus getestet – hat auch Auswirkungen auf das Spielgeschehen im Sport: Drei Spielerinnen der weiblichen C-Jugend des TV Oyten besuchen die Schule in Achim und haben sich in Quarantäne begeben. Das teilte Trainer Jürgen Prütt mit. Zudem habe sich der Verein dazu entschieden, die gesamte Mannschaft zunächst bis Dienstag vom Spiel- und Trainingsbetrieb freizustellen. Dann sollen laut Prütt die Testergebnisse vorliegen. Wegen der Maßnahme des Vereins wurde darüber hinaus das Oberliga-Relegationsspiel der TVO-Mädels gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen abgesagt.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: weiterlesen…

Ein Test in doppelter Hinsicht

Handball-Turnier in Oyten

Bis zuletzt hatte das Trainerteam Marc Winter/Lars Müller-Dormann mit den Verantwortlichen der Handball-Abteilung des TV Oyten am Modus für das an diesem Sonntag geplante Vorbereitungsturnier für höherklassige Frauen-Teams gefeilt. Inzwischen steht fest: Es wird gespielt. Sechs Mannschaften werden in der Pestalozzihalle erwartet. Diese treffen zeitversetzt in zwei Gruppen aufeinander. Gespielt wird über die volle Distanz von zweimal 30 Minuten im Modus Jeder-gegen-jeden. Zunächst war die Veranstaltung mit fünf Teams geplant gewesen. Aufgrund der Corona-Einschränkungen musste der Verein Anpassungen vornehmen. Höchstens 50 Menschen dürfen gleichzeitig in der Halle sein. Bei fünf Mannschaften wäre diese Zahl übertroffen worden – und zwar deutlich.

weiterlesen…

Die Identifikationsfigur des TV Oyten

Romina Kahler ist beim TV Oyten mittlerweile eine echte Identifikationsfigur. Die Torhüterin geht bereits in ihre zehnte Saison bei den Vampires.

Romina Kahler ist seit vielen Jahren die Stammkeeperin bei den "Vampires" aus Oyten. Die Torhüterin strahlt Ruhe aus und bringt konstant gute Leistungen. (Björn Hake)

Vereinstreue wird im Sport unterschiedlich gelebt. Es gibt Sportler, die oft den Verein wechseln. Dadurch haben sie zwar eine größere Vita, doch wirklich treu sind sie ihren Klubs nicht geblieben. Und dann gibt es die andere Sorte Sportler: Sie sind während ihrer Karriere bei nur weiterlesen…

Oyten II gerüstet für Finalturnier

Drei Wochen noch, dann bestreiten die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II in Fallingbostel das Final Four um den Verbandspokal der Saison 2019/2020. Im Halbfinale wird am Sonnabend, 26. September, zunächst der MTV Vater Jahn Peine der Gegner der Mannschaft von Trainer Kai Flathmann sein. Die zweite Halbfinalpartie bestreiten im Anschluss die HSG Heimark und die SG Neuenhaus/Uelsen. Auf den Weg zum Final Four hat Oytens neuer Coach seiner Sieben viele Trainingsspiele verordnet. Im aktuellen gab es gegen den TV Neerstedt aus der Oberliga West über dreimal 25 Minuten einen 41:32 (15:20, 30:18)-Erfolg.

Mit den ersten beiden Dritteln sei er weiterlesen…

Zu viele Chancen vergeben

Bis zur Halbzeitpause durfte die weibliche B-Jugend des TV Oyten im Auftaktspiel der Relegation zur Handball-Oberliga bei der HSG Delmenhorst auf einen positiven Ausgang hoffen. Nachdem Ester Grönke kurz vor dem Wechsel für die Gäste getroffen hatte, ging es mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Pause. Schlussendlich setzte es dann aber eine deutliche Niederlage für den Drittliga-Nachwuchs. 13:24 (7:10) – so las sich das Endergebnis aus Sicht der von Bea Junge und Nina Schnaars trainierten Gäste in Zahlen.

„Wir haben in der gesamten Partie einfach zu viel liegengelassen“, kommentierte Bea Junge den Ausgang der Partie. Von fast allen Positionen waren weiterlesen…

Winter spricht von Rückschritt

TVO-Coach trotz Sieg unzufrieden

Obwohl sich die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten am Sonntag in einem Testspiel gegen den TV Dinklage über dreimal 25 Minuten mit 37:32 behauptet hatten, zeigte sich „Vampires“-Coach Marc Winter wenig angetan von der Vorstellung seiner Mannschaft: „Ich dachte, wir wären weiter. Es hat wenig zusammengepasst – weder vorne noch hinten. Gegenüber dem Erfolg gegen die mit einigen ehemaligen Zweitliga-Spielerinnen angetretene Reserve des SV Werder Bremen war es ein klarer Rückschritt.“

Trotz der 37 geworfenen Tore habe man in der Offensive oft die falschen Entscheidungen getroffenen und sich in Einzelaktionen verzettelt, haderte Winter. Man werde zeitnah den Kader verkleinern, kündigt weiterlesen…

Spannendes Duell unter Nachbarn

Der TV Oyten hat für ein Blitzturnier die SG Achim/Baden und die HSG Nienburg zu Gast. Ursprünglich sollten sogar fünf Teams in der Pestalozzihalle antreten.


Marvin Pfeiffer gewann mit der SG Achim/Baden die Partie gegen den TV Oyten. Der Vergleich mit der HSG Nienburg endete für Pfeiffer und Co. mit einem Remis. (Björn Hake)

Der Verbandsliga-Aufsteiger TV Oyten bleibt in der Vorbereitung auf die kommende Handball-Saison weiter sieglos. In eigener Halle musste sich die Sieben der Trainer Lars Müller-Dormann und Marc Winter der HSG Nienburg und der SG Achim/Baden geschlagen weiterlesen…

Klarer Sieg gegen Findorff

In Bremen werden die Handballerinnen des TV Oyten II in der kommenden Saison nicht auflaufen. Denn das Team um Neu-Trainer Kai Flathmann ist vom Verband in die Nordgruppe der Oberliga eingeteilt worden, die Mannschaften aus der benachbarten Hansestadt in die Weststaffel. In der Vorbereitung stand für die Drittliga-Reserve nun aber ein Derby an. Die „Vampires“ prüften gegen die SG Findorff ihre Form. Der Test war für die Flathmann-Sieben ein erfolgreicher. Nach 3x20 Minuten stand es 32:21 für den TV Oyten II.

Nicht nur der Sieg war für den neuen Coach ein Grund zur Freude. Denn wenn er mit seinem weiterlesen…

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker