Mäßiges Gesamtfazit, positives eigenes

Wiebke Meyer aus Achim ist mit Platz sieben bei der U17-Europameisterschaft nur bedingt zufrieden. Das gilt aber nicht für ihre Spielzeit

  

Erzielte bei der EM für die Nationalmannschaft ganze 17 Treffer: die Achimerin Wiebke Meyer (am Ball). (Björn Hake)

Achim/Celje. Am Ende haben die U17-Handballerinnen aus Deutschland bei der Europameisterschaft im slowenischen Celje dann doch noch ein gutes Gefühl mit auf die Heimreise genommen. Nach einem 32:22-Sieg gegen Österreich stand für die DHB-Talente um die Achimerin Wiebke Meyer bei den kontinentalen Titelkämpfen Rang sieben zu Buche.

Ein besseres Abschneiden hatte die Mannschaft von Trainer Maik Nowak (Leipzig) in den ersten Partien der Hauptrunde verspielt. Nach Pleiten gegen Frankreich (21:25) und weiterlesen…

Einschwören auf den Ernstfall

Die Drittliga-Frauen des TV Oyten reisen nach Dänemark, um sich dort auf die Saison einzuschwören.

  

Ob Leistungsträgerin Jana Kokot bis zum Saisonstart einsatzbereit ist, ist derzeit noch mit einem Fragzeichen versehen. (Björn Hake)

Oyten. Ein Monat bleibt den Handballerinnen des TV Oyten noch. Ein Monat bleibt noch, um topfit für den Saisonstart und den Ernstfall in der 3. Liga zu sein, in der das Team nach seinem einjährigen Abstecher in den Westen nun wieder in die Nordstaffel zurückkehrt. Damit die körperlichen Grundvoraussetzungen passen, wird derzeit viel trainiert – und auch gereist. Coach Jörg Leyens war jetzt mit seiner Mannschaft in Dänemark, um dort ein dreitägiges weiterlesen…

Hauptrunde erreicht

Der erste Schritt ist gemacht: Wiebke Meyer steht mit Deutschland bei der U17-Europameisterschaft in der Hauptrunde



Die frühere Rückraumspielerin des TV Oyten, Wiebke Meyer, spielt derzeit für Deutschland bei der U17-Europameisterschaft. (Björn Hake)

Achim/Celje. Das Minimalziel ist erreicht: Nach Siegen gegen die Niederlande (22:21) sowie Portugal (34:25) und einer Niederlage im abschließenden Gruppenspiel der Vorrunde gegen Dänemark (24:30) hat Wiebke Meyer mit der U17-Nationalmannschaft des Deutschen Handball-Bundes (DHB) bei der Europameisterschaft im slowenischen Celje die Hauprunde erreicht. Durch das Weiterkommen hat sich die DHB-Auswahl um Trainer Maik Nowak und seine Assistentin Barbara Hetmanek zudem für die U19-WM in China im kommenden Jahr qualifiziert.

In der weiterlesen…

Marc Winter muss zwei weitere Abgänge hinnehmen

In der anstehen Vorrunde zur Oberliga muss die A-Jugend des TV Oyten nun auch auf Niko Korda und Johannes Seliger verzichten

Oyten. Nachdem die männliche A-Jugend des TV Oyten die Qualifikation für ein drittes Jahr in der Jugendhandball-Bundesliga verpasst hatte, hat sich die Zahl der Abgänge beim Nachwuchs der „Vampires“ auf fünf erhöht: Nach Dimo Möller, Jonas Brandenburg und Bjarne Niemeyer (wir berichteten) haben nun auch Niko Korda und Johannes Seliger den Verein verlassen. Während der in Rotenburg wohnende Niko Korda sich beim Bundesligisten HSV Hamburg durchsetzten möchte, geht es für Johannes Seliger eine Liga runter: Der Kreisläufer kehrt zu seinem Heimatverein, der SG Achim/Baden, zurück. Mit dem Unterbau des Männer-Oberligisten wird Seliger in der neuen Saison in der Landesliga unterwegs weiterlesen…

Gelungener Ausflug an die Küste

Das Team „Mut zur Lücke“ ist Jahr für Jahr mit Handballerinnen des TV Oyten gespickt. In Cuxhaven hat die Mannschaft nun den dritten Platz belegt

Cuxhaven. Es hat schon Tradition: Unter dem Namen „Mut zur Lücke“ mischt eine Mannschaft, die sich im Kern aus aktuellen und ehemaligen Spielerinnen des TV Oyten zusammensetzt, seit Jahren vorne mit, wenn der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) zu seinen Beachandball-Wettbewerben für Frauen, Männer und  die männliche Jugend A an den Strand von Cuxhaven-Duhnen bittet. In diesem Jahr waren die Beach-Handballerinnen um die Schwestern Carolin und Kim Pleß, Jana Kokot sowie Denise Engelke allerdings mit gedämpften Erwartungen an die Nordseeküste gefahren. „Da der HVN die Turniere für Fun-Teams und Mannschaften der German Beach Serie zusammengelegt hat, war von vornherein nicht damit zu weiterlesen…

Für Winter ist das Limit noch nicht erreicht

Oytens Trainer schreibt sich die Weiterentwicklung der Talente auf die Fahnen

Oyten – Langfristig gesehen soll es für die Herren des TV Oyten mindestens in die Verbandsliga gehen. Schließlich soll den jugendlichen Handballern im Verein eine vernünftige sportliche Perspektive geboten werden. Am Unterbau soll es dabei nicht liegen, denn sowohl die männliche B- als auch die A-Jugend treten kommende Saison beide in der Vorrunde zur Oberliga an. Im folgenden Interview nimmt A-Jugendtrainer Marc Winter Stellung zu seinen Ambitionen, wobei der 52-Jährige in erster Linie die Weiterentwicklung der jungen Talente im Blick hat, um sie auf den Sprung zu den Herren vorbereiten.
Die dritte Qualifikation in Folge für die Handball-Bundesliga wurde verpasst. weiterlesen…

„Einfache Gegner gibt es nicht mehr“

Die Handball-Frauen des TV Oyten II gehen die kommende Oberliga-Saison mit fünf Zugängen an

Oyten. „Ich erwarte eine spannende Saison. Mit dem MTV Tostedt und dem TuS Jahn Hollenstedt sind nun zwei Teams bei uns dabei, die im vorigen Jahr in der Oberliga Niedersachsen eine gute Rolle gespielt haben. Einfache Gegner gibt es nicht mehr.“ Mit dieser Einschätzung ist Trainer Jens Dove in diesen Tagen mit den Handballerinnen des TV Oyten II in die Vorbereitung auf die neuen Spielzeit in der Oberliga Nordsee gestartet. Da die Dove-Sieben als einziges Frauen-Team aus dem Kreisgebiet für den Verbandspokal gemeldet hat, steht das erste Pflichtspiel bereits am 31. August oder 1. September an. Gegner des TV Oyten weiterlesen…

Das Minimalziel erreicht

Männliche A-Jugend des TV Oyten qualifiziert sich für die Vorrunde der Oberliga



Johannes Seliger (am Ball) hat mit dem TV Oyten am Sonntag beide Spiele gewonnen.

Oyten. Noch ein letztes Mal strecken, noch einmal alles aus sich herausholen – das galt am Sonntag für die männliche A-Jugend des TV Oyten. Denn nach der verpassten Bundesliga-Qualifikation wollten die Handballer des TVO zumindest das Minimalziel namens Oberliga-Vorrunde erreichen. Dafür musste das Team von Trainer Marc Winter die vierte Relegationsrunde, die in Oyten ausgetragen wurde, erfolgreich überstehen. In zwei Dreiergruppen wurden insgesamt drei Plätze für die höchste Liga des Handball-Verbands Niedersachsen verteilt.

Um es vorweg weiterlesen…

Aus kommt im Viertelfinale

Drei Mannschaften des TV Oyten waren bei Jugendturnieren in Cuxhaven am Start. Am weitesten kam die weibliche A-Jugend des TVO.



Oytens Emily Hübner kam mit ihrem Team bis ins Viertelfinale.Cuxhaven.

Cuxhaven. Das erste von vier Beachhandball-Turnieren des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) in Cuxhaven-Duhnen ist Geschichte: Im Endspiel der weiblichen B-Jugend gewann am Sonntag der TuS Jahn Hollenstedt gegen den TuS Komet Arsten. Bei der weiblichen A-Jugend darf sich der TV Hannover-Badenstedt nach einem Erfolg gegen den TV Hahlen Niedersachsenmeister nennen. Die männliche B-Jugend der HSG Schwanewede/Neuenkirchen setzte sich im Finale gegen den HC Bremen durch.

Der Landkreis Verden war in Duhnen durch drei Teams des TV Oyten vertreten. Am weitesten weiterlesen…

TV Oyten zurück in der Nordstaffel

Der Deutsche Handballbund hat für die 3. Ligen die Staffeleinteilungen veröffentlicht. Der TV Oyten muss sich im Vergleich zur Vorsaison auf andere Gegner einstellen



Die Handballerinnen des TV Oyten wollen in der neuen Saison wieder in der Nordstaffel ihre Siege bejubeln. (Björn Hake)

Oyten. In der Saison 2018/2019 traten die Handballerinnen des TV Oyten noch in der Weststaffel der 3. Liga an. Nun hat der Deutsche Handballbund die Staffeleinteilung für die neue Spielzeit veröffentlicht. Demnach geht es für den TVO zurück in den Norden.

Die Gegner für das Team von TVO-Coach Jörg Leyens heißen in der Saison 2019/2020 HG OKT, TSV Wattenbek von 1963, SV Henstedt-Ulzburg, SC Alstertal-Langenhorn, HSG Jörl-DE Viöl, Buxtehuder SV weiterlesen…

Beach-Saison startet in Cuxhaven

Vampires mit drei Teams dabei

Cuxhaven. Wenn der Handballverband Niedersachsen (HVN) an diesem Wochenende in Cuxhaven-Duhnen seine diesjährige Beachhandball-Tournee mit den Turnieren für die weibliche A- und B-Jugend sowie die  männliche Jugend B eröffnet, dann gibt es eine Premiere: Erstmals werden im Sand von Duhnen auch  Inklusionsmannschaften aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen am Start sein. Die Angehörigen des Organisationsteams erwarten am Sonnabend zehn Mannschaften, in denen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Handball spielen.

Laut HVN-Bildungsreferentin Katja Klein haben für die Veranstaltung rund 1140 Teilnehmer gemeldet. Neben den zehn Inklusionsmannschaften nehmen bei der weiblichen A-Jugend 25 Teams teil, bei der weiblichen B-Jugend sind es weiterlesen…

Raus aus dem Oberhaus

Die männliche A-Jugend des TV Oyten hat die dritte Qualifikation in Folge zur Bundesliga verpasst

 

Bjarne Niemeyer muss mit dem TV Oyten nun die Relegation zur Oberliga-Vorrunde angehen.

Groß Lafferde. Die Bundesliga-Saison 2019/2020 wird ohne die A-Jugend-Handballer des TV Oyten ablaufen. Nachdem die „Vampires“ mit einem Erfolg gegen die JSG Hainich/Nessetal in der Qualifikation in die zweite Runde eingezogen waren, reichte es dort für den TVO-Nachwuchs für keinen weiteren Sieg. In Groß Lafferde belegten die Oytener nach drei Niederlagen den letzten Platz. Nach einem 10:17 gegen die NSG EHV Nickelhütte Aue und dem 14:15 gegen den OHV Aurich zog der TVO am Sonntag auch in der weiterlesen…

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker