Knackpunkt Knieverletzung

Die Handballerinnen des TV Oyten waren drauf und dran den Spitzenreiter Buxtehuder SV II zu schlagen. Doch dann verletzte sich Torhüterin Romina Kahler am Knie.
Jana Kokot war kaum zu stoppen. Oytens Kreisläuferin traf für die Gastgeberinnen achtmal. Sieben Tore erzielte sie aus dem Spiel heraus, eines per Siebenmeter. (Björn Hake)

Man finde zu seiner alten Stärke zurück. In der Abwehr sei viel dazu gelernt worden. Die Defensive stehe kompakter und sei aggressiver. Mit der nötigen Konzentration und Ruhe sei alles möglich. Mit diesen Sätzen versprachen die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten im Hallenheft, weiterlesen…

Das Ende der Negativserie

Oyten. Siebenmal in Folge waren die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten zuletzt als Verlierer vom Feld gegangen. Im Heimspiel gegen den Mellendorfer TV hat die Negativserie für den Landesligisten nun ein Ende gefunden. Nachdem das Hinspiel noch mit 11:21 an die Gäste gegangen war, behielt der Nachwuchs der "Vampires" in eigener Halle mit 20:14 (10:6) die Oberhand.
Bis zum 6:6 (18.) war es eine ausgeglichene Partie, dann setzte sich das Team der Trainerinnen Yvonne Geßler und Isabel Schacht bis zur Halbzeit auf vier Tore ab. Auch nach Wiederanpfiff gab es keinen Bruch im Spiel der Heim-Sieben, so zeichnete Tarja Mosel für weiterlesen…

Kohls-Sieben mischt oben mit

Scheeßel. In der Handball-Verbandsliga der weiblichen Jugend A zeichnet sich ein Dreikampf um Platz eins ab. Im Ringen um die Meisterschaft mischt neben der SG Neuenhaus/Uelsen und Jugendhandball Wümme auch der TV Oyten kräftig mit. "Nach der knappen Niederlage  in Neuenhaus, war für uns ein Erfolg immens wichtig", analysierte TVO-Trainer Sebastian Kohls, nachdem seine Sieben das Spitzenspiel bei Jugendhandball Wümme mit 19:17 (10:7) für sich entschieden hatte. Jetzt könne man den Titel mit Siegen in den Heimspielen gegen die beiden ärgsten Widersacher weiterhin aus eigener Kraft holen, ergäntzte Kohls.
In Scheeßel seien die gute Defensive und Torfrau Lilian Fischer die weiterlesen…

Schwierige Situation

Oytens männliche A-Jugend setzt sich in Wilhelmshaven durch


Jonas Lüdersen vertrat Trainer Marc Winter beim TV Oyten auf der Bank.

Wilhelmshaven. Der TV Oyten bleibt in der Handball-Verbandsliga der männlichen Jugend A nach einem 31:25 (17:13)-Sieg bei der zuvor ungeschlagenen JSG Wilhelmshaven ein Kandidat für Platz eins. Für den verhinderten Trainer Marc Winter hatten Dirk und Jonas Lüdersen auf der Bank der Gäste Platz genommen. Torwart Jonas Lüsersen, der nach einer Blinddarm-Operation noch pausieren muss, sprach nach dem Auswärtsspiel in der Jadestadt von einer "schwierigen Wettkampfsituation".
Nach 18 Minuten sah Wilhelmshavenens Mittelmann Paul Neumann die Rote Karte, nachdem er TVO-Keeper Niklas weiterlesen…

TVO-Rausch folgt der Katzenjammer

Kahler verletzt sich das Knie – aus 21:17 wird noch 27:31 gegen Buxtehude II

In Buxtehudes Abwehr festgemacht: Anna-Lena Meyer trug drei Treffer bei – ihr TV Oyten verlor nach starker Leistung jedoch noch 27:31 gegen Buxtehude II. Foto: Hägermann

Oyten - Von Ulf Von Der Eltz. Die Szene schien unspektakulär – sie veränderte aber alles: Romina Kahler blieb mit dem rechten Bein im Boden hängen und mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Auch eine Behandlung brachte nichts, die Torhüterin des TV Oyten wurde vom Feld geführt. 21:17 führten die Vampires im Drittliga-Duell gegen den Buxtehuder SV II zu diesem Zeitpunkt (39.), hatten den Spitzenreiter am Sonntag nach toller weiterlesen…

Überraschung bleibt verwehrt

Oyten II unterliegt Garrel

Gegen den Tabellenführer BV Garrel hat der TV Oyten II trotz einiger Ausfälle ein gutes Spiel gemacht. Für Punkte sollte die Leistung aber nicht reichen.
Marie Schote bot dem BV Garrel mit ihrem Team lange Zeit die Stirn. (Björn Hake)

Mit einem kleinem Aufgebot waren die Handballerinnen des TV Oyten II zum Punkspiel der Oberliga Nordsee zum Spitzenreiter BV Garrel gefahren. Man wolle das Beste aus der Situation machen, hatte „Vampires“-Trainer Jens Dove als Motto für die schwierige Mission ausgegeben. Obwohl den Gästen beim 33:37 (18:18) am Ende die ganz große Überraschung verwehrt weiterlesen…

Beim TV Oyten muss gegen den Buxtehuder SV II alles funktionieren

Bei den Handballerinnen des TV Oyten steht vor der einfachsten und zugleich schwierigsten Aufgabe der Rückrunde: Die „Vampires“ empfangen den Tabellenführer Buxtehuder SV II.

Ob Lisa Bormann-Rajes gegen den Branchenprimus auflaufen wird, ist noch unsicher. Diese Entscheidung wird erst am Spieltag getroffen, da die Linkshänderin unter der Woche aufgrund einer Grippe beim Training fehlte. (Jonas Kako)

Im Grunde steht der TV Oyten vor seiner einfachsten Aufgabe in der Rückrunde, zugleich ist es aber auch die schwierigste. Die „Vampires“ empfangen am Sonntag in der heimischen Pestalozzihalle den Buxtehuder SV II. „Wenn wir weiterlesen…

Mit großen Problemen nach Garrel

Oyten – Vor einer extrem hohen Hürde stehen die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II Sonnabend, 17.15 Uhr, in der Partie beim BV Garrel. Denn im Gastspiel beim Tabellenzweiten gilt es für TVO-Trainer Jens Dove einige personelle Probleme zu meistern.
„Aber auch wenn wir nur wenig Alternativen haben: Eine Chance gibt es immer", will sich Dove keinesfalls kampflos geschlagen geben. Denn auch wenn er im Hinspiel auf einen kompletten Kader zurückgreifen konnte, hatte sein Team den Titelaspiranten beim 26:27 am Rand einer Niederlage. „Wir wissen schon, wie Garrel zu knacken ist." Allerdings gilt es zunächst einmal abzuwarten, wie die Gäste weiterlesen…

Zu viele verworfene Siebenmeter

Winsen. Die weibliche B-Jugend des TV Oyten tut sich in der Handball-Landesliga weiterhin schwer mit dem Torewerfen. Bei der HG Winsen musste sich Oytens Nachwuchs nach einer 8:7-Führung zur Halbzeit noch mit 9:13 geschlagen geben. "Verwerfen wir nicht vier Siebenmeter, dann holen wir zumindest noch einen Punkt", haderte TVO-Trainerin Yvonne Geßler mit der Abschlussschwäche ihrer Mannschaft. In Durchgang eins hatten die Gäste dem Vierten der Tabelle Paroli geboten. Jaane Meyer brachte den TVO mit 1:0 in Führung, in Minute 21 traf Jule Meinke zum 7:5 aus Sicht der Gäste.
Im zweiten Abschnitt verpasste Oyten dann auch durch seine Schwäche vom weiterlesen…

Den Favoriten geärgert

Oytens C-Jugend verliert nur knapp

Oyten – Trotz einer überzeugenden Leistung musste sich die männliche C-Jugend des Handball-Landesligisten TV Oyten beim klar favorisierten Tabellenzweiten Jugendhandball Wümme knapp mit 25:27 (11:14) geschlagen geben.
„Am Ende hat lediglich die Summe der kleinen Fehler den Ausschlag zugunsten der Gastgeber gegeben", attestierte TVO-Trainer Sven Lux seinem Team trotz der Niederlage eine gute Vorstellung. Dabei lieferten die Gäste dem Favoriten von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe. Nicht von ungefähr vermochte sich keine der beiden Teams einmal deutlich abzusetzen. Erst nach dem 8:8 (16.) leistete sich der TVO einen kleinen Einbruch und sah sich zur Pause einem 11:14 gegenüber. Nach weiterlesen…

Kohls-Sieben ohne Probleme

Oyten. Die A-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten haben in der Verbandsliga im dritten Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Dabei waren die Gäste vom TV Cloppenburg in der Pestalozzihalle ohne Chance. 30:13 (18:9) stand es nach 60 Minuten für den Nachwuchs des Frauen-Drittligisten. In der Torschützenliste standen aufseiten des TVO zwei Spielerinnen ganz oben, die auch noch für die B-Jugend der "Vampires" auflaufen könnten: Johanna Beuße traf neunmal, sieben Treffer steuerte Dietke Gronewold zum Kantersieg der Mannschaft von Trainer Sebastian Kohls bei.
Bereits in der Anfangsphase hatte der TVO die Weichen auf Sieg gestellt – 7:2 (11.). In Minute 20 erhöhte Emily Hübner weiterlesen…

Treffsicherheit fehlt am Ende


Leonard Fischer vergab einen wichtigen Siebenmeter.

Oyten. "Wir haben den Sieg selber aus der Hand gegeben." Marc Winter, Trainer der männlichen A-Jugend des TV Oyten, hatte im Heimspiel der Handball-Verbandsliga gegen die Gäste vom TvdH Oldenburg eine Abschlussschwäche seiner Mannschaft in der Schlussphase als Grund für die 29:31 (16:16)-Niederlage ausgemacht.
Nach einer 26:24 Führung (49.) des TVO nutzen die Gäste einige vergebene Chancen der Hausherren zum Ausgleich – 27:27 (55.). Als dann Oytens zehnfacher Torschütze Leonard Fischer beim Stand von 27:29 einen Siebenmeter nicht im Tor des TvdH unterbringen konnte, war das Match weiterlesen…

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo

Termine

02.03.2020 19:30 Uhr
Abteilungsversammlung Handball Details
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker