Künftig ein drittes Team-Time-Out

Neue Regel tritt in Kraft

Zum 1. August tritt bei den Handballverbänden Bremen (BHV) und Niedersachsen (HVN) die Änderung in Kraft, nach der künftig die Mannschaften ab der Verbandsliga (Männer und Frauen) und höher drei Team-Time-Outs (TTO) pro Spiel nehmen können. Die Trainer erhalten dadurch eine größere Chance, das Match taktisch noch mehr beeinflussen zu können.Aber wie soll der Ablauf funktionieren? Zunächst einmal hilft das Wissen, dass pro Halbzeit maximal zwei Auszeiten je Team genommen werden dürfen. Möchte dabei allerdings eine Mannschaft innerhalb von kürzester Zeit zwei Team-Time-Outs nehmen, dann muss der Gegner dazwischen einmal in Ballbesitz gekommen sein.
Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, weiterlesen…

Neuer Coach für das Bindeglied

Der TV Oyten stellt mit Kai Flathmann den künftigen Trainer der Oberliga-Frauen vor



Trainer Kai Flathmann (links) übernimmt den TV Oyten II. Sehr zur Freude von Spartenleiter Daniel Moos. (Jürgen Prütt)

Oyten. Beim TV Oyten ist eine Trainersuche mit Hindernissen zu Ende gegangen. Mit Kai Flathmann hat der Vorstand der Handball-Abteilung am Dienstag einen neuen Coach für seine in der Oberliga spielenden zweite Frauenmannschaft präsentiert. Der 39-jährige Bremerhavener tritt bei den „Vampires“ die Nachfolge von Jens Dove an, von dem sich der Verein Anfang März einvernehmlich getrennt hatte. Die letzten beiden Spiele vor dem Abbruch der Saison 2019/2020 hatte der TV Oyten II in weiterlesen…

Das Knie spielt nicht mit

Patricia Lange beendet ihre Laufbahn. Sie bleibt dem TV Oyten aber als Spielwartin erhalten.

Im Angriff kam Patricia Lange meist am Kreis zum Einsatz. Viel wohler hat sie sich aber in der Defensive. (Fotos: Björn Hake)

Mehr als ein Jahr liegt das letzte Spiel von Patricia Lange für den TV Oyten mittlerweile zurück: Am 10. März 2019 hatte sich die Kreisläuferin des Handball-Drittligisten beim 29:28-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Knie verletzt. Zunächst hatte es so ausgesehen, als sollte die 28-Jährige mit einem blauen Auge davonkommen. Kein Kreuzbandriss weiterlesen…

Abschied von Theresa Otten

Theresa Otten wird den „Vampires“ aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Das teilte der Klub aus dem Nordkreis jetzt mit.

Theresa Otten kam beim TV Oyten auch in der 3. Liga zum Einsatz. (Björn Hake)

Theresa Otten ist eine Handballerin, die in der jüngeren Vergangenheit sehr flexibel beim TV Oyten eingesetzt wurde. Sie kam bei den „Vampires“ immer wieder in verschiedenen Teams zum Einsatz. Die junge Rückraumspielerin lief beim TVO sowohl in der A-Jugend als auch beim Drittligateam und der zweiten Mannschaft auf.
Doch das ist nun vorbei, wie der weiterlesen…

Die Tiefen überwiegen beim TV Oyten

Hinter den Drittliga-Frauen des TV Oyten liegt eine schwierige Saison. Sie stand ganz im Zeichen des Abstiegskampfs

  

Lisa Bormann-Rajes (am Ball) will es noch einmal wissen. Zum zweiten Mal in ihrer Laufbahn wechselt die Linkshänderin zur HSG Blomberg-Lippe. (Björn Hake)

Oyten. Es hätte böse enden können. Die Handballerinnen des TV Oyten standen in der 3. Liga vor dem Abgrund. Ihnen drohte der Abstieg in die Oberliga. Doch dann trat jene Situation ein, die das Geschehen auf dem gesamten Erdball aus den Fugen geraten ließ: die Corona-Pandemie. Die Ausbreitung des Virus hatte auch zur Folge, dass die Saison in der 3. Liga abgebrochen wurde. Oyten steigt daher nicht weiterlesen…

Emily Winkler sagt beim TV Oyten zu

Marc Winter hat die Kaderplanung für die neue Saison beendet. Der Trainer des Frauen-Drittligisten konnte nun auch die letzte Baustelle schließen.


Emily Winkler kam im Sommer 2019 aus Oldenburg nach Oyten. (Björn Hake)

 Marc Winter, Trainer der Dritthandballerinnen des TV Oyten, hatte frühzeitig mit der Kaderplanung begonnen. Nun kann er sie abschließen. Denn jetzt ist auch das letzte Fragezeichen beseitigt: Die junge Linkshänderin Emily Winkler hat ebenfalls für eine weitere Saison zugesagt.

Sie hatte sich vor der Spielzeit 2019/2020 den „Vampires“ angeschlossen. Zuvor war die Delmenhorsterin beim VfL Oldenburg weiterlesen…

Der TV Oyten ist gerettet

Der Deutsche Handballbund hat die Spielzeit in den dritten Ligen nun auch offiziell für beendet erklärt. Demnach bleibt der TV Oyten drittklassig



Absteiger wird es in dieser Saison nicht geben. Daher haben Marc Winter (l.) und Lars Müller-Dormann ihr Ziel mit den Handballerinnen des TV Oyten erreicht. (Björn Hake)

Oyten. Marc Winter und Lars Müller-Dormann verfolgen ein bestimmtes Ziel: Das Trainergespann will mit den Handballerinnen des TV Oyten in der Saison 2021/2022 definitiv in der 3. Liga antreten. Notfalls hätten sie für dieses Ziel in diesem Jahr den Abstieg und den Umweg über die Oberliga in Kauf genommen. Doch diesen Weg müssen die „Vampires“ nicht einschlagen. Der Deutsche Handballbund (DHB) hat am weiterlesen…

Handball-Region beendet Spielzeit

TV Oyten muss sich noch gedulden

Die Handball-Region Mitte Niedersachsen hat die laufende Spielzeit endgültig für beendet erklärt. Die Frauen des TV Oyten müssen sich aber noch gedulden.

Lisa Goldschmidt und der TV Oyten wissen noch nicht, wie ihre Saison gewertet wird. (Björn Hake)

 Es hatte sich angedeutet – nun hat auch die Handball-Region Mitte Niedersachsen (HRMN) die Saison offiziell für beendet erklärt. Dass es keine Fortsetzung der aktuellen Spielzeit geben wird, hat der Verband den Vereinen am Sonnabend per amtlicher Bekanntmachung mitgeteilt. Damit folgt die hiesige Region einer Empfehlung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) vom 8. April. Die weiterlesen…

Der TV Oyten verpflichtet Isabel Schengalz

Vom SV Werder Bremen wechselt mit Isabel Schengalz eine junge Spielerin zum TV Oyten.

Isabel Schengalz tauscht das grüne Trikot des SV Werder gegen das blaue des TV Oyten. (OLAF KOWALZIK)

 Bei den Handballerinnen des TV Oyten bastelt Marc Winter weiterhin kräftig am Kader für die kommende Saison. Mit Isabel Schengalz vermeldet der Trainer des Drittligisten einen weiteren Zugang. Die Rechtshänderin wechselt vom SV Werder Bremen in den Kreis Verden.

Mit der A-Jugend des SVW war die 19-Jährige in der Saison 2019/2020 in der Bundesliga unterwegs. Zudem verzeichnete sie Einsätze Werders zweiter und dritter Frauenmannschaft. Marc Winter: „Isabel war vor der Unterbrechung der Saison bei uns beim Probetraining weiterlesen…

Aufstiegsfeier des TV Oyten: Cool und seltsam zugleich

Der TV Oyten feiert auf eine etwas andere Art und Weise den Verbandsliga-Aufstieg – und zwar online


Gemeinsam jubeln, das ist für Robin Hencken (links) und Timo Blau am Ende der Saison 2019/2020 ausgefallen. (Björn Hake)

Der Abpfiff ertönt. Von der Bank aus rennen die Auswechselspieler jubelnd auf das Spielfeld, fallen ihren Teamkollegen in die Arme. Es folgt die eine oder andere Bierdusche. Der Hallenboden wird zunehmend klebrig. Ist die Halle dann erst einmal verlassen, geht die Party in einem Lokal erst so richtig los. So sieht eine klassische Meisterfeier aus. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Die Corona-Krise ist der Grund. Auch die Handballer des TV Oyten weiterlesen…

Das Ende der Handball-Saison und seine Folgen

Der HVN hat die Spielzeit 2019/2020 für beendet erklärt. Es gibt in allen Ligen keine Absteiger und die Landesliga-Männer des TV Oyten steigen nach Quotientenregelung auf



Spielen künftig in unterschiedlichen Klassen: Robin Hencken (links) steigt mit Oyten in die Verbandsliga auf, Tim Härthe hat sich mit der HSG Verden-Aller in der Landesliga etabliert. (Björn Hake)

Landkreis Verden. Das Warten für die Handballer hat ein Ende, nun ist eine Entscheidung gefallen: Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) bricht die Saison 2019/2020 ab. Dies war das Resultat einer Telefonkonferenz des Präsidiums am Mittwochabend. Die Entscheidung sei einstimmig gewesen, heißt es auf der Homepage des HVN. Zudem wurde beschlossen, die Aufsteiger per Quotientenregelung zu ermitteln.Unsere Redaktion hat aber schon mal fleißig weiterlesen…

Das Ende der Handball-Saison

Der Handball-Verband hat eine Entscheidung getroffen: Die Saison 2019/2020 ist für beendet erklärt worden. Es wird keine Absteiger geben und Aufsteiger werden per Quotienten ermitt



In dieser Saison wird kein Handball mehr in Niedersachsen angerührt: Die Spielzeit ist für beendet erklärt worden. (Jens Wolf/DPA)

Landkreis Verden. Das Warten für die Handballer hat ein Ende, nun ist eine Entscheidung gefallen: Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) bricht die Saison 2019/2020 ab. Dies war das Resultat einer Telefonkonferenz des Präsidiums am Mittwochabend. Die Entscheidung sei einstimmig gewesen heißt es auf der Homepage des HVN. Zudem wurde beschlossen, die Aufsteiger per Quotientenregelung zu ermitteln.

Die gute Nachricht für alle, die um den Klassenerhalt bangen mussten: „Es wird keine Absteiger geben“, weiterlesen…

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker