Mannschaftsfoto (kleine Version)

wB
weibliche B-Jugend

Trainer:
Co-Trainer:Marten Juricke
 
Zugänge:Wiebke Lührs, Mareen Köster, Nele Kraas, Lykka Pohlmann, Isabel Heske, Merle Prütt, Michelle Dondelinger, Jana Franz (2. Mannschaft), Louisa Heske, Carmen Szczodrowski (C-Jugend), Jana Meyer (SG Achim/Baden), Julia Wiezny (SG Findorff), Benita Moos, Wiebke Meyer (Doppelspielrecht C-Jugend)
Abgänge:Alle Spielerinnen aus dem Jahrgang 1999 in die A-Jugend. Michele Dondelinger (Handballpause)
 
Trainingszeiten:Dienstag 19.00 - 20.30 Uhr (Pestalozzistr.)
Donnerstag 19.00 - 20.30 Uhr (Pestalozzistr.)
Sportliche Erfolge:
Meister Oberliga Nordsee: 2008/09, 2010/11, 2011/12, 2012/13
Norddeutscher Vizemeister: 2008/09
4. Platz Norddeutsche Meisterschaften: 2010/11
DM - Viertelfinale 2011/12, 2012/13
Vizemeister Verbandsliga: 2013/14

Kadervorstellung

Letzte Berichte

Festung eingenommen

Hessisch Oldendorf. Die Saison ist für die weibliche B-Jugend des TV Oyten zu Ende gegangen – und das mit einem Erfolg. Die jungen Verbandsliga-Handballerinnen gewannen bei der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf mit 20:19 (8:12).

„Es war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass wir das Spiel gewinnen“, meinte Oytens Trainer Jürgen Prütt. „Denn zuvor hatte Fuhlen in eigener Halle noch kein Spiel verloren.“ Lange Zeit sah es auch nicht danach aus, als wenn der TV Oyten die Festung in Hessisch Oldendorf einnehmen würde. Denn lange Zeit lagen die „Vampires“ im Hintertreffen. Als HSG-Haupttorschützin Lucie Albrecht die Rote Karte sah, kippte die weiterlesen…

Negativtrend ist gestoppt

Oyten. „Das tat gut.“ Mit diesen drei Worten fasste Trainer Jürgen Prütt das Heimspiel der weiblichen B-Jugend des TV Oyten in der Handball-Verbandsliga gegen den VfL Stade zusammen. Zuvor hatte sein TVO den Gegner mit 19:16 (8:8). Mit dem Erfolg hat Oyten den vorigen Negativtrend gestoppt. Allerdings verlief die Anfangsphase gegen Stade gar nicht nach dem Wunsch des Trainers. Schnell lagen die „Vampires“ mit 0:4 im Hintertreffen. „Danach haben wir uns aber in der Deckung gefangen und zum 6:6 ausgeglichen“, sagte Prütt. In der Folge verlief das Spiel ausgeglichen. Als der TVO in der Schlussphase beim Stand von 16:15 für weiterlesen…

Gegner will den Sieg mehr

Bremen. Die weibliche B-Jugend des TV Oyten hätte in der Oststaffel der Handball-Verbandsliga die Tabellenführung übernehmen können. Doch daraus wurde nichts: Denn die „Vampires“ verloren mit 16:22 (6:8) beim ATSV Habenhausen.

„Das Spiel war fast ein Abziehbild der Partie gegen Bördehandball“, sagte TVO-Trainer Jürgen Prütt. „Wir haben schlecht begonnen, uns dann wieder herangekämpft, nur dieses Mal leider nicht mehr gewonnen.“ Unter dem Strich sei die Niederlage jedoch verdient gewesen, meinte Prütt: „Denn Habenhausen hat ein wenig mehr für den Sieg getan.“ Die Gastgeberinnen gingen schnell mit 7:2 in Führung. Doch die Prütt-Sieben legte den weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen