Hidde beseitigt die letzten Zweifel

Oyten III schlägt Morsum 32:30

OYTEN > Besser hätten die Damen des Handball-Landesligisten TV Oyten III die anschließende Weihnachtsfeier nicht einläuten können. Im Derby gegen den TSV Morsum feierten die Gastgeberinnen einen 32:30 (18:14)-Erfolg.

Entsprechend zufrieden war Trainerin Isabel Schacht: "Wir wussten, dass wir schnell nach vorne spielen mussten. Das ist uns gut gelungen. Außerdem haben wir in der Deckung richtig geackert. Das hat sich bezahlt gemacht." Noch zu Beginn hatten die Gäste durch Edda Gohl ein 8:6 (17.) vorgelegt. Auch in der Folge war es ein offenes Duell. Doch nach dem 12:12 (22.) verlor das Team von Martin Eschkötter den Faden und Oyten weiterlesen…

Der TV Oyten III steht beim Tabellenzweiten HSG Delmenhorst vor einer hohen Hürde

HSG Delmenhorst - TV Oyten III (So., 15 Uhr)
„Wir gehen nur mit einem schmalen Kader in diese Auswärtspartie. Mal sehen, ob wir wegen der Grippewelle überhaupt spielfähig sind“, ist Spielertrainerin Eva Schmidt selbst auch erkältungsgeplagt. „Delmenhorst verfügt über einen guten Parallelstoß und rangiert nicht unberechtigt auf dem zweiten Platz“, backt Trainerin Schmidt im Vorfeld kleine Brötchen. Gute Kunde gibt es von Rückraumspielerin Maike Hemmerich, die sich zurückgemeldet hat. Gleiches gilt für Jessica Dukat und Jaane Buschmann. „Ich hoffe noch auf weitere Zusagen“, so Schmidt

Quelle: Achimer Kreisblatt vom 03.11.17
Autor: Björn Lakemann weiterlesen…

Nawrocki Lichtblick

OYTEN Verfolgerduell verloren. Die Handballerinnen des TV Oyten III mussten sich gestern der SG Findorff 20:25 (13:11) geschlagen geben. "Das Ding haben wir im Angriff vergeigt. Wir haben zu viele technische Fehler produziert, zu viel gedribbelt und wollten zu oft den zugedeckten Kreis anspielen", nannte Isabel Schacht die Hauptgründe für die Pleite.
In der ersten Halbzeit sah es noch gut aus, über 6:4 (13.) erarbeiteten sich die Gastgeberinnen eine 9:6-Führung (20.) und algen knapp drei Minuten vor der Pause 13:9 vorne. Bis zum Wechsel kamen die Bremerinnen auf 11:13 heran. Dennoch attestierte Schacht der Deckung eine gute Note, dahinter lieferte weiterlesen…

Schacht nach 27:22 zufrieden

TV Oyten III rückt in der Tabelle vor

Oyten - Auch ohne die Stammkräfte Maike Hemmerich und Helena Marks setzte sich der TV Oyten III in der Handball-Landesliga der Frauen beim Tabellenneunten TSV Bremervörde sicher mit 27:22 (11:8) durch. Damit rückt die Mannschaft von Eva Schmidt und Isabel Schacht mit 6:2 Punkten ins obere Tabellendrittel vor.

„Heute haben wir endlich einmal unsere Chancen besser genutzt. Dank der guten Angriffsleistung war es zum Schluss noch ein deutlicher Sieg“, stellte Schacht zufrieden fest. Nach einem 2:2 in der Anfangsphase übernahm zunächst der TVO die Initiative und ging bis zur 20. Minute über ein 6:3 mit 10:6 in Führung. Zur weiterlesen…

Mit zwei Punkten in längere Pause verabschiedet

Der TV Oyten III hat in der Handball-Landesliga der Frauen ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Mit 28:26 (15:10) ging der Vergleich mit Oberliga-Absteiger HSG Bützfleth/Drochtersen an das Team der Trainerinnen Eva Schmidt und Isabel Schacht. Bei den "Vampires" erwischte Svenja Kristen einen "Sahne-Tag". Zehn Treffer steuerte die Rückraum-Rechtshänderin zum Erfolg bei.
Oyten hatte die Gäste nach einer 8:4 Führung (12.) bis zur 48.Minute auf Distanz gehalten. Als Svenja Kristen in dieser Phase zum 25:20 getroffen hatte, schien die Frage nach dem Sieger beantwortet zu sein. Die Gastgeberinnen hatten die Rechnung allerdings ohne den Titelkandidaten gemacht. Die Sieben aus der Nähe von weiterlesen…

Kristen lässt TVO jubeln

28:26-Sieg

Oyten - Durch einen Kraftakt in der Schlussminute feierte Handball-Landesligist TV Oyten III einen 28:26 (15:10)-Erfolg gegen Tabellenführer HSG Bützfleth/Drochtersen.

„Torhüterin Manuela Kirst hat beim 27:26 einen Gegenstoß pariert und Svenja Kristen hat diese Parade mit dem 28:26 vergoldet“, jubelte TVO-Trainerin Isabel Schacht. Noch zu Beginn hatten die Gäste ein 2:1 (3.) vorgelegt. Danach übernahm jedoch Oyten das Kommando und Madina Zakarneh gelang das 9:4 (14.). Diesen Vorteil finalisierte Maike Röpke unmittelbar vor dem Wechsel – 15:10.

Auch im zweiten Abschnitt blieb das Team von Schacht/Schmidt bis zur 48. Minute tonangebend, als die zehnfache Torschützin Kristen auf 25:20 weiterlesen…

Titelkanditat reist an

Landesliga Frauen: Der TV Oyten III hat nach zwei Spielen mit 2:2 Zählern eine ausgeglichene Bilanz. Nach der Auftaktniederlage vor eigenem Anhang gegen den VfL Horneburg (18:20) kehrte die Truppe der Trainerinnen Eva Schmidt und Isabel Schacht am vorigen Wochenende mit einem Sieg aus dem Kreis Diepholz zurück. Beim Aufsteiger TuS Sulingen setzte sich die Drittvertretung mit 22:17 durch. Im zweiten Heimspiel der neuen Serie geht es für den TVO nun weiter mit dem Duell gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen . Für die Gäste aus dem Landkreis Stade hat sich in der Vorsaison die Oberliga als zu stark erwiesen. Nach einem weiterlesen…

Nawrocki gefällt beim 22:17-Sieg

Erster Saisonsieg in der Handball-Landesliga für die Damen des TV Oyten III: Beim Neuling TuS Sulingen gelang dank einer starken zweiten Halbzeit ein verdientes 22:17 (10:10).
"Unsere Deckung stand 60 Minuten super. Wir haben zudem viele Tore über die erste und zweite Welle erzielt. Das waren die beiden Schlüssel zum Erfolg", freute sich Isabel Schacht. Zunächst ging Sulingen 3:1 in Führung, doch dann sorgten Jessica Dukat, Jaane Buschmann, Maike Röpke und Imke Hidde mit ihren Toren dafür, dass Oyten nach 15 Minuten erstmals in Führung lag (5:3). Zur Pause hieß es jedoch 10:10. Die Vorentscheidung fiel zwischen der 38. und weiterlesen…

Schacht: Das hätte nicht sein müssen

Oytens Trainerin hadert mit Chancenverwertung

Oyten - Nichts wurde es mit dem erhofften Sieg zum Saisonauftakt für die Damen des Handball-Landesligisten TV Oyten III: In eigener Halle setzte es eine 18:20 (11:12)-Niederlage gegen den VfL Horneburg. „Das hätte definitiv nicht sein müssen. Wir haben zwar im Angriff gute Spielzüge gezeigt, aber die heraus gespielten Chancen nicht verwertet“, haderte Trainerin Isabel Schacht.

Der TV Oyten III musste mit Imke Hidde und Daniela Quest sowie Helena Marks und Karen Haase gleich auf vier Spielerinnen verzichten. Erstmals stand Manuela Kirch, ehemals Heise, zwischen den Pfosten, die eine super Leistung zeigte. Der TV Oyten III nahm, angetrieben von weiterlesen…

Kirst steht für Qualität

Nach dem Umbruchjahr soll es für den TV Oyten weiter nach oben gehen / Maike Röpke - Power für den Rückraum

Nachdem zu Beginn der vergangenen Saison beim TV Oyten III der große Umbruch erfolgt ist, geht der Handball-Landesligist dieses Mal mit nur wenig Änderungen in die neue Spielzeit. Die 33-jährige Eva Schmidt fungiert weiterhin als Spielertrainerin. Als Co-Trainerin hat sich Isabel Schacht bewährt, die während der Partie von der Bank aus, so weit erforderlich, die Kommandos gibt, und für das Training mit den drei Torhüterinnen ist weiter Anke Mindermann zuständig.
"In unserem sogenannten Umbruchjahr haben wir vergangene Saison den siebten Platz belegt. Unser Ziel ist neben einer besseren Platzierung auch ein positives Punktekonto", sagt Eva Schmidt.
Und das sollte auch weiterlesen…

Manuela Kirst kehrt zum TV Oyten zurück

Torhüterin verstärkt die Landesliga-Damen

Oyten - Nach zwei Jahren Babypause kehrt Manuela Kirst (ehemals Heise) zurück ins Tor bei den Handballdamen des TV Oyten III. Für das Trainerduo Eva Schmidt und Isabell Petrolli ein richtiger Glücksfall.

Schließlich hatte die 31-Jährige vor ihrer Pause noch im Tor der ersten (Dritte Liga) und zweiten Damen (Oberliga) gestanden. „Die Landesliga ist auch eine interessante Liga. Für die zweite Damen wäre mir der Aufwand zu groß. Bei der dritten Mannschaft passen die Zeiten einfach“, begründete Kirst ihren Entschluss.
„Außerdem hat mir der TV Oyten einfach gefehlt. Das ist wirklich wie eine große Familie“, freut sich die weiterlesen…

Pausenführung reicht nicht

Delmenhorst. Trotz einer Drei-Tore-Pausenführung haben die Landesliga-Handballerinnen des TV Oyten III ihr letztes Saisonspiel mit 19:22 (9:6) gegen die HSG Delmenhorst verloren. Damit verpasste es die Mannschaft von Trainerin Isabel Schacht, der HSG noch den sechsten Tabellenrang wegzuschnappen. „Bis nach der Halbzeit standen wir gut. Danach kam mal wieder Hektik auf. Wir hatten zu schnelle Abschlüsse und unsere Deckung war nicht mehr gut“, sagte Isabel Schacht.

Die „Vampires“ kamen gut in die Partie und führten mit 4:0 (6.). Auch von einem anschließenden Fünf-Tore-Lauf der HSG ließen sich die Oytener nicht beeindrucken und hielten Delmenhorst zur Pause auf drei Tore weiterlesen…

Nächstes Spiel

SV Henstedt-Ulzburg vs. TVO Vampires
Datum: 13.01.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Halle: Maurepass Straße 67, 24558 Henstedt-Ulzburg

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker