Erste Hürde genommen

Oytens männliche A-Jugend darf von der Bundesliga träumen

Groß Lafferde. Die großen Mühen, das intensive Training haben sich gelohnt. Die männliche A-Jugend des TV Oyten trumpfte in der ersten Qualifikationsrunde zur Jugendhandball-Bundesliga, die in Groß Lafferde ausgetragen worden ist, groß auf. In ihrer Viererstaffel belegten die jungen „Vampires“ den zweiten Platz. Mit diesem Erfolg darf der Klub weiterhin vom Oberhaus träumen. Denn der TVO hat die zweite Runde erreicht, die am kommenden Wochenende in Burgdorf ausgespielt wird. Auch Rang drei hätte zum Weiterkommen gereicht.

Im Vorfeld des Turniers hatte Trainer Thomas Cordes noch gesagt, dass Rang drei ein riesiger Erfolg für seine Mannschaft wäre. Kein Wunder, dass weiterlesen…

A-Jugend startet mit Sieg in die Bundesliga-Quali

26:17 gegen NSG Nickelhütte/Aue

Was für ein Auftakt für die Vampires in die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga in Lafferde ! Nach einer 10:8-Führung zur Halbzeit setzten sich unsere Jungs mit einer starken Abwehr und einem gut aufgelegten Mittelmann Mohammed Sibahi gegen den Gegner aus Sachsen am Ende mit 26:17 durch.

Um 15 Uhr geht es weiter mit der Partie gegen den TSV Anderten. Das Team aus der Landeshauptstadt verlor seine Auftaktbegegnung gegen den MSV Magdeburg mit 14:16.

Dabei sein ist (nicht) alles

Oyten. Geschichte kann geschrieben werden. Im Grunde hat die männliche A-Jugend des TV Oyten aber schon Historisches geschafft. Die Handballer sind das erste Team aus dem Landkreis Verden, das an den Qualifikationsspielen zur Jugend-Bundesliga teilnimmt. Für die „Vampires“ steht an diesem Wochenende in Groß Lafferde die erste Runde an. Dort trifft das Team auf drei starke Kontrahenten. Daher wäre für TVO-Trainer Thomas Cordes schon das Erreichen der zweiten Qualifikations-Runde ein großer Erfolg.

Die Spannung vor der ersten Qualifikationsrunde sei definitiv vorhanden, sagt Thomas Cordes im Gespräch mit unserer Zeitung. In den vergangenen Wochen habe sie sich Stück für Stück weiterlesen…

An der Schwelle zur Bundesliga

Erstes Qualiturnier terminiert

Oyten. Am 28. und 29. Mai ist es soweit. An diesen beiden Tagen steht eine Premiere an: Mit dem Nachwuchs des TV Oyten wird erstmals eine männliche A-Jugend aus dem Landkreis Verden an die Tür zur Handball- Bundesliga klopfen. Inzwischen hat der Verband den Spielort für das erste Qualifikationsturnier bekannt gegeben und auch die Gegner stehen fest für das Team von Trainer Thomas Cordes.

Ausrichter des Turniers mit insgesamt acht Mannschaften ist der MTV Groß Lafferde (Landkreis Peine). Der TV Oyten bekommt es in seiner Vierer-Gruppe mit dem TSV Anderten Hannover, BSV 93 Magdeburg und NSG Nickelhütte/Aue zu tun. weiterlesen…

Saison als Dritter beendet

Oyten. Mit einem 33:28 (18:13)-Erfolg gegen den MTV Aurich haben die A-Jugend-Handballer des TV Oyten die Saison in der Nord-Staffel der Verbandsliga auf dem dritten Platz beendet. Gegen die nur mit sieben Akteuren angereisten Gäste aus Ostfriesland hatte Oytens Trainergespann Peter Bartniczak/Sören Blumenthal noch einmal den kompletten Kader aufgeboten. 13 Spieler standen auf dem Spielbericht.

Fast die Hälfte der Treffer gingen bei den Gastgebern auf das Konto von Malte Meyer (9 Tore) und Noah Dreyer (6). Die beiden Akteure dürfen ebenso wie Sören Hassing, Bastian Tellermann und Leon Thalmann noch ein weiteres Jahr in der A-Jugend spielen. Nachdem sich weiterlesen…

Es fehlen ein paar Körner

Fredenbeck. Mit einer 29:32 (15:14)-Niederlage im Gepäck ist die männliche Handball-A-Jugend des TV Oyten von Verbandsliga-Spitzenreiter VfL Fredenbeck zurückgekehrt. Seine Mannschaft habe die entscheidenden Körner am Vortag beim Spiel in der Landesliga der Männer in Sottrum gelassen, sagte Gäste-Coach Peter Bartniczak, der dank einer guten Leistung dennoch nicht unzufrieden war. „Wir haben die Halle mit erhobenem Haupt verlassen.“

Durchgang eins war im Landkreis Stade fast komplett an den TVO gegangen. Nur ein Mal, beim 13:12 in der 25. Spielminute, lag das Gastgeberteam in Front. Auch nach dem Seitenwechsel verfolgten die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Drei Minuten vor dem weiterlesen…

Der doppelte Kühling

Oyten. Mit einem 30:26 (12:12)-Erfolg gegen den TvdH Oldenburg ist die männliche Handball-A-Jugend des TV Oyten in der Tabelle der Verbandsliga auf Platz drei geklettert. Den entscheidenden Vorteil hatten sich die Gastgeber nach 50 Minuten herausgeworfen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Schiedsrichter Volkmar Hustedt innerhalb von zehn Sekunden gegen beide Trainer und einen Akteur der Gäste eine Zeitstrafe ausgesprochen. Maximilian Kühling und Noah Dreyer warfen in dieser Phase eine Vier-Tore-Führung für die das Gastgeberteam heraus – 25:21.

Den Vorsprung brachte der TVO danach über ein 29:25 ins Ziel. Sören Hassing erzielte eine Minute vor dem weiterlesen…

Von der Uhr ausgebremst

Bissendorf. Knappe Niederlagen tun bekanntlich besonders weh. Bei der männlichen A-Jugend des TV Oyten ist das nicht anders. Die jüngste 33:34 (15:20)-Pleite in der Handball-Verbandsliga beim TV Bissendorf-Holte ist für das Team der Trainer Peter Bartniczak und Sören Blumenthal bereits die dritte mit einem Tor Unterschied in der aktuellen Spielzeit.

Im Osnabrücker Land waren die Gäste bereits nach neun Minuten mit fünf Toren in Rückstand geraten – 2:7. Beim 21:28 in der 42. Minute schien für den Nachwuchs der „Vampires“ die vierte Niederlage im fünften Spiel besiegelt. Aber: Die Oytener waren zwar angezählt, aber noch nicht geschlagen. Zunächst verkürzte weiterlesen…

Pausenführung nicht behauptet

Aurich. In der Verbandsliga haben die A-Jugend-Handballer des TV Oyten im vierten Spiel die dritte Niederlage kassiert. In Ostfriesland musste sich der TVO beim MTV Aurich nach einer 19:13-Halbzeitführung mit 30:31 geschlagen geben. In der Schlussminute sollte ein Tor von Marc Lange zum 30:30 nicht für etwas Zählbares reichen.

Exakt 18 Sekunden vor dem Ende fiel der Siegtreffer der Gastgeber. In seinem Resümee zeigte sich Oytens Trainer Peter Bartniczak als fairer Verlierer. „Aurich hat sein Programm auch mit dem kleinen Kader bis zum Ende gut durchgezogen“, lobte Bartniczak den Gegner. Die Niederlage stufte der Coach weiterlesen…

Keine Tore, keine Punkte

Vampires unterliegen Ligaprimus

Oyten. Die männliche A-Jugend des TV Oyten hat in der Handball-Verbandsliga im dritten Spiel die zweite Niederlage kassiert. Gegen den noch ungeschlagenen VfL Fredenbeck zog das Team der Trainer Peter Bartniczak und Sören Blumenthal vor eigenem Anhang letztlich mit 23:31 (12:13) den Kürzeren.

Nach einer guten ersten Halbzeit habe man gegen einen starken und robusten Gegner die Chancen nicht genutzt, sagte Bartniczak. „Keine Tore, keine Punkte“, fasste der Coach der Heimmannschaft die zweiten 30 Minuten kurz und knapp zusammen. Entschieden war das Match, nachdem die von Tomasz Malmon trainierten Gäste ihre knappe Halbzeit-Führung bis zur 45. Minute auf sechs weiterlesen…

Borchert scheitert entscheidend

Oldenburg. Das war ärgerlich: Über 60 Minuten hat die männliche A-Jugend des TV Oyten dem TvdH Oldenburg in dessen Halle eine enge Partie geboten, um am Ende dann doch mit leeren Händen dazustehen. Mit 30:29 (15:16) ging die Begegnung in der Handball-Verbandsliga letztendlich an das Gastgeberteam aus der Huntestadt.


Entschieden war das umkämpfte Duell erst 45 Sekunden vor dem Ende, nachdem Max Borchert, der zuvor acht Mal getroffen hatte, beim Stand von 28:30 mit einem Siebenmeter scheiterte. Zuvor war der B-Jugendliche im Aufgebot von Trainer Peter Bartniczak drei Mal vom Strich erfolgreich. In Führung lag der Nachwuchs des weiterlesen…

Kühling nicht zu stoppen

Achimer trifft neun Mal für Oyten

Bissendorf. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge hat die männliche Handball A-Jugend des TV Oyten nach einem 23:18 (12:13)-Auswärtssieg beim TV Bissendorf-Holte nach vier Spielen wieder ein ausgeglichenes Punktekonto. Seine Mannschaft habe die Vorgaben umgesetzt und verdient gewonnen, fasste Oytens Trainer Peter Bartniczak das Geschehen nach der Oberliga-Vorrundenpartie zusammen.

In Bissendorf waren die Gäste vorentscheidend auf 24:20 davongezogen (55.) Niklas Behrens, Mohamed Sibahi und Maximillian Kühling waren in dieser Phase erfolgreich für die „Vampires“. In den verbliebenen fünf Minuten hielt der Nachwuchs aus dem Kreis Verden die ohne ihren Haupttorschützen Yannick Fraatz angetretenen Gastgeber auf Distanz. Den Schlusspunkt setzte weiterlesen…

Nächstes Spiel

Momentan keine Spielplandaten verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker