A-Jugend startet mit Sieg in die Bundesliga-Quali

26:17 gegen NSG Nickelhütte/Aue

Was für ein Auftakt für die Vampires in die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga in Lafferde ! Nach einer 10:8-Führung zur Halbzeit setzten sich unsere Jungs mit einer starken Abwehr und einem gut aufgelegten Mittelmann Mohammed Sibahi gegen den Gegner aus Sachsen am Ende mit 26:17 durch.

Um 15 Uhr geht es weiter mit der Partie gegen den TSV Anderten. Das Team aus der Landeshauptstadt verlor seine Auftaktbegegnung gegen den MSV Magdeburg mit 14:16.

Dabei sein ist (nicht) alles

Oyten. Geschichte kann geschrieben werden. Im Grunde hat die männliche A-Jugend des TV Oyten aber schon Historisches geschafft. Die Handballer sind das erste Team aus dem Landkreis Verden, das an den Qualifikationsspielen zur Jugend-Bundesliga teilnimmt. Für die „Vampires“ steht an diesem Wochenende in Groß Lafferde die erste Runde an. Dort trifft das Team auf drei starke Kontrahenten. Daher wäre für TVO-Trainer Thomas Cordes schon das Erreichen der zweiten Qualifikations-Runde ein großer Erfolg.

Die Spannung vor der ersten Qualifikationsrunde sei definitiv vorhanden, sagt Thomas Cordes im Gespräch mit unserer Zeitung. In den vergangenen Wochen habe sie sich Stück für Stück weiterlesen…

Vorgänger wird zum Nachfolger

Frank Janzen neuer Coach in Oyten

Oyten. In dieser Saison ist Frank Janzen mit den Handballern der HSG Verden-Aller die sofortige Rückkehr in die Landesliga gelungen. Sein Engagement wollte der Trainer an der Aller trotz des sportlichen Erfolgs aber nicht über die Serie hinaus verlängern. Und der Klub aus der Kreisstadt wohl auch nicht mit ihm. Zumindest hatten die Verantwortlichen in Verden einige Gesprächstermine mit ihrem Trainer verstreichen lassen – und mit dem Oytener Sascha Kunze bereits frühzeitig einen Nachfolger gefunden. Der kreisverdener Handballszene bleibt Frank Janzen jedoch erhalten. Denn der 62-Jährige wurde beim TV Oyten als neuer Trainer vorgestellt. Er übernimmt die Landesliga-Männer.

weiterlesen…

Beim Meister tut sich was

Neuzugänge

Oyten. Das Saisonfinale in der 3. Liga war für die Handballerinnen des TV Oyten ein intensives. Bis zum Titelgewinn mussten alle Beteiligten ans Limit gehen. Die Planungen für die kommende Saison mussten daher warten. Vor dem letzten Heimspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg stand lediglich fest, dass Kim Pleß ihre erfolgreiche Karriere beendet. Inzwischen nimmt der Oytener Kader aber Konturen an. Eine der wichtigsten Entscheidungen ist nun gefallen: Coach Sebastian Kohls wird seine erfolgreiche Arbeit an der Seitenlinie ebenso fortsetzen wie sein Co-Trainer Sven Warnke. Kohls geht beim TV Oyten in seine siebte Saison.

Beim spielenden Personal wird es beim weiterlesen…

Oyten wird Vierter und übertrifft Erwartungen

Oyten. Die weibliche C-Jugend des TV Oyten hat bei der Handball-Verbandsmeisterschaft die eigenen Erwartungen übertroffen. Denn das Team um Trainerin Nina Schnaars belegte bei dem Turnier, das am vergangenen Wochenende in der Oytener Pestalozzihalle ausgetragen worden ist, den vierten Platz. Zwei andere Mannschaften ließen die „Vampires“ hinter sich. „Es ist uns gelungen, in diesem Jahr zu den besten vier C-Jugendteams in Niedersachsen und Bremen zu gehören. Das muss man erst mal schaffen“, lobte Nina Schnaars ihr Team.

Gleich im ersten Spiel wartete die HSG Heidmark auf den TVO. Schnaars hatte im Vorfeld der Endrunde erklärt, dass man den Gegner weiterlesen…

Auf Rang zehn verbessert

Altenwalde. Trotz einer 28:33 (11:16)-Niederlage beim TSV Altenwalde haben sich die Handballer des TV Oyten in der Abschlusstabelle der Landesliga noch einmal um einen Platz auf Rang zehn verbessert. Das Team von Thomas Cordes beendet die Spielzeit mit 21:35 Punkten.

Zumindest gefühlt sei die Saison für beide Teams bereits vor dem abschließenden Spiel beendet gewesen, merkte Cordes an. Beide Mannschaften, befand Oytens Interimstrainer, seien im Angriff und in der Abwehr nicht mehr voll bei der Sache gewesen. Für Thomas Cordes war es bei den „Vampires“ nach dem Rücktritt von Marius Brandt und Sascha Kunze schlussendlich ein erfolgreicher Einsatz als weiterlesen…

Die Luft ist im Saisonfinale raus

Hude. Bei den Handballerinnen des TV Oyten II hat am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 nicht mehr viel zusammen gepasst. Nach einer 24:37 (12:16)-Niederlage bei der HSG Hude/Falkenburg beendet die Zweitvertretung der „Vampires“ die Serie auf Rang acht.

Alle wichtigen Entscheidungen waren in der höchsten Spielklasse der Verbände Bremen und Niedersachsen bereits vor dem Saisonfinale gefallen: Der VfL Stade kehrt als souveräner Meister in die 3. Liga zurück, Aufsteiger HSG Bützfleth/Drochtersen und die SG Findorff sind als Absteiger in der kommenden Spielzeit in der Landesliga unterwegs.

Dem TV Oyten II tat die Niederlage im Landkreis Oldenburg nicht mehr weiterlesen…

Ende einer langen Reise

Oytens weibliche C-Jugend spielt zu Hause um die Handball-Verbandsmeisterschaft

Oyten. Die Reise hat in der Oytener Pestalozzihalle begonnen. Und dort wird sie für die weibliche C-Jugend des TV Oyten auch zu Ende gehen – und zwar bei der Handball-Verbandsmeisterschaft, die an diesem Wochenende in jener Pestalozzihalle ausgetragen wird. Es ist für die jungen „Vampires“ eine lange Reise zu der Endrunde gewesen: Insgesamt 18 Spiele musste das Team um Trainerin Nina Schnaars absolvieren und zum Teil weite Strecken fahren. Doch die Strapazen haben sich gelohnt. Die Schnaars-Sieben gehört nun zu den sechs besten weiblichen C-Jugend-Teams in Niedersachsen und Bremen.

Die Qualifikation für die Endrunde sei bereits der größte Erfolg, weiterlesen…

In der Tabelle weiter verbessert

Oyten. Der TV Oyten vermeldet in der Handball-Landesliga der Männer einen weiteren Sieg. Nach dem Coup in der Vorwoche gegen den Zweiten TuS Sulingen (29:28) wurde nun der SV Beckdorf II mit 31:27 (15:15) bezwungen. Für die Gäste war es eine bittere Pleite. Einen Spieltag vor dem Ende der Saison steht der SVB neben dem TSV Bremervörde II als zweiter Regelabsteiger fest. Derweil hat der TV Oyten in der Tabelle den ATSV Habenhausen III überholt. Die „Vampires“ sind nun Elfter. Diesen Rang gelte es im letzten Spiel der Serie beim TSV Altenwalde zu behaupten, sagte TVO-Interimscoach Thomas Cordes. Er wird weiterlesen…

Pausenführung reicht nicht

Delmenhorst. Trotz einer Drei-Tore-Pausenführung haben die Landesliga-Handballerinnen des TV Oyten III ihr letztes Saisonspiel mit 19:22 (9:6) gegen die HSG Delmenhorst verloren. Damit verpasste es die Mannschaft von Trainerin Isabel Schacht, der HSG noch den sechsten Tabellenrang wegzuschnappen. „Bis nach der Halbzeit standen wir gut. Danach kam mal wieder Hektik auf. Wir hatten zu schnelle Abschlüsse und unsere Deckung war nicht mehr gut“, sagte Isabel Schacht.

Die „Vampires“ kamen gut in die Partie und führten mit 4:0 (6.). Auch von einem anschließenden Fünf-Tore-Lauf der HSG ließen sich die Oytener nicht beeindrucken und hielten Delmenhorst zur Pause auf drei Tore weiterlesen…

Standesgemäßes Ergebnis für den TV Oyten II

Oyten. Bei den Handballerinnen des TV Oyten II ist die Erwartungshaltung vor dem letzten Heimspiel der Saison klar formuliert gewesen. Nach drei knappen Auswärtspleiten in Folge sollte gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen ein Sieg her. Gegen das Schlusslicht von der Elbe, dass die Oberliga Nordsee nach einem Jahr wieder verlassen wird, sollte das Punkteverhältnis vor dem finalen Gang zur HSG Hude/Falkenburg wieder in den positiven Bereich gerückt werden. Um es kurz zu machen: Die Angelegenheit verlief in der Pestzalozzihalle wie erhofft. Bis zum 4:4 waren die Gäste auf Augenhöhe, dann zogen die "Vampires über 9:4 auf und davon. Am Ende verpasste weiterlesen…

Kohls – aktuell ist der Akku leer

Titelrennen fordert seinen Tribut beim TVO-Meistertrainer

Oyten. Das Saisonfinale der TV Oyten Vampires – es war nichts für schwache Nerven. Am Ende war das auf Seiten der Vampires jedoch schnell vergessen. Denn die Handballerinnen um Trainer Sebastian Kohls sicherten sich am letzten Spieltag durch das 29:29 in Minden im Fernduell mit dem SV Henstedt-Ulzburg die Meisterschaft in der 3. Liga.



Herr Kohls, haben sie das vergangene Wochenende schon verarbeitet?

Sebastian Kohls: Noch nicht so ganz. Dafür waren die vergangenen Wochen auch viel zu anstrengend. Schließlich war der Druck schon extrem groß. Außerdem ist mit dem Saisonende unsere Arbeit ja noch nicht weiterlesen…

Nächstes Spiel

Momentan keine Spielplandaten verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker