Schacht: „Wir waren irgendwie nicht da“

Oyten III 24:27 bei Bützfleth/Drochtersen

Oyten - Gebrauchter Tag für Handball-Landesligist TV Oyten III: Das Team von Isabel Schacht kassierte am Sonntag eine 24:27 (10:13)-Niederlage bei der HSG Bützfleth/Drochtersen und bleibt damit im Mittelfeld der Tabelle hängen. „Wir waren irgendwie überhaupt nicht da. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr lief äußerst wenig. Und wenn du dann merkst, dass du noch eine Stunde weiter erfolglos spielen würdest, fehlen auch Kampfgeist und Körpersprache“, resümierte die Trainerin.

Mit dem 8:2 (17.) sorgten die Gastgeberinnen schon früh für klare Verhältnisse. Zwar kam die TVO-Dritte zur Halbzeit auf 10:13 heran und startete auch mit dem 11:13 in die zweite Hälfte, aber so richtig ins Match fand sie nicht.Trotz des 16:18 (41.) schafften die Vampires keine Wende. Zu viele technische Patzer leisteten sie sich, produzierten zahlreiche Abspielfehler, kamen nicht in die erste Welle – und vergaben darüber hinaus mehrere freie Würfe. Selbst vier Siebenmeter blieben ungenutzt. Da auch die Deckung zu löchrig war, kam Oyten nie näher als zwei Treffer heran. „Aranka im Tor tat mir schon ein wenig leid“, meinte Isabel Schacht. Als Bützfleth von 24:22 (56.) auf 26:22 (58.) davon zog, war das Match endgültig entschieden. Die TVO-Trainerin: „Solche Tage gibt es, wir müssen das einfach abhaken.“ Tore: Dukat (2), Marks (3/2), Kristen (4), Böttjer (2), Hidde (5/2), Junge (3/2), Hemmerich (1), Röpke (4). 

Quelle: Achimer Kreisblatt vom 12.02.18
Autor: vde 

13.02.2018, 10:16 Uhr Presseberichte

Nächstes Spiel

Momentan keine Spielplandaten verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker