Acht Spielerinnen verlassen Landesligist Oyten III

23:24 gegen Arsten

Oyten - Nach Spielende gab es reichlich Emotionen bei Handball-Landesligist TV Oyten III. Das hatte viel weniger mit der 23:24 (11:11)-Niederlage gegen Aufstiegsaspirant TuS Arsten zu tun, sondern lag an der Tatsache, dass nicht weniger als acht Aktive verabschiedet wurden.Darunter neben verdienten Spielerinnen wie Imke Hidde und Maike Röpke auch das Trainerduo Eva Schmidt/Isabel Schacht. Schacht war es dann auch, die als erste die Worte wiederfand: „Wir haben ansatzweise richtig gut gespielt. Gerade nach dem 11:7 in der ersten Hälfte hatten wir genügend Chancen, um uns noch deutlicher abzusetzen. Daher ist die Niederlage extrem ärgerlich.“Und wirklich hatte ihr Team nach dem 4:5 (9.) das Handballerherz in beide Hände genommen und den Tabellenzweiten so richtig die Stirn geboten. Doch nach dem 7:2-Lauf binnen acht Minuten ließ der TVO reichlich Chancen ungenutzt und das bestrafte der Aufstiegsaspirant eiskalt. Kein Wunder also, dass zur Pause beim Remis noch alles drin war.In Durchgang zwei blieb es in einem hektischen Spiel weiter eng. Spätestens nach dem 22:22 (56.) durch Resa Martens war noch alles drin. Doch nach dem 23:24 flutschte Helena Marks ein Ball durch die Finger und damit war die Niederlage besiegelt. Tore TV Oyten III: Schmidt (8/4), Martens (3), Hidde (3), Dukat (2), Röpke (2), Quest (2), Marks (1), Böttjer (1), Blumenthal (1).Quelle: Achimer Kreisblatt vom 07.05.18
Autor: Björn Lakemann

07.05.2018, 10:17 Uhr Presseberichte

Nächstes Spiel

Momentan keine Spielplandaten verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker