Mit klarer Philosophie

Jugend-Bundesliga

Oyten. Die Euphorie rund um die männliche A-Jugend des TV Oyten ist groß. Kein Wunder: Schließlich lebt der Traum von der Jugendhandball-Bundesliga nach dem Erreichen der zweiten Qualifikationsrunde mehr denn je. Doch Trainer Thomas Cordes bleibt gelassen. Er und sein Trainerteam wollen in der zweiten Runde, die an diesem Wochenende in Burgdorf ausgetragen wird, eine ganz klare Philosophie verfolgen.

Mit 2:2 Punkten startet der TVO in die Sechserstaffel. Die Zähler hat die Mannschaft aus den Partien der ersten Runde gegen den BSV 93 Magdeburg und TSV Anderten mitgenommen. In Burgdorf treffen die Schützlinge von Cordes auf die drei Teams, die sich in der Parallelstaffel durchgesetzt haben. Die beiden bestplatzierten ziehen direkt in die Bundesliga ein. Mit Rang drei oder vier qualifiziert man sich für eine dritte, bundesweite Runde. Für die beiden Mannschaften auf den Plätzen fünf und sechs platzt der Traum vom Oberhaus des deutschen Jugendhandballs.

Da der TVO mit 2:2 Punkten ins Rennen geht, ist alles möglich. Das weiß auch der Trainer der „Vampires“. Den Rechenschieber hat er bislang aber noch nicht angefasst. „Wer mich kennt, weiß, dass ich jetzt nicht anfange zu rechnen“, sagte der Coach im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wobei auch uns klar ist, dass wir mit einem Sieg wahrscheinlich den dritten oder vierten Platz erreichen.“

Cordes startet dennoch mit keiner anderen Einstellung in die zweite Qualifikationsphase. Man wolle dieses Turnier genauso angehen wie das aus der Vorwoche in Groß Lafferde. „Wir schauen nur auf uns und unsere Spiele. Am Ende werden wir dann wissen, was dabei herauskommt. Zudem muss man sagen, dass die Leistungsdichte noch weiter zusammenrückt“, sagt Thomas Cordes. Er sei aber zuversichtlich, dass seine Mannschaft auch in Burgdorf eine gute Rolle spielen kann. „Wir wollen wieder konstante Leistungen wie in der Vorwoche zeigen. Da haben wir unser Können solide abgerufen. Das war einer der Schlüssel für unser Weiterkommen.“

Gleich im ersten Spiel trifft der TV Oyten (Sonnabend, 10 Uhr) auf einen Gegner, gegen den er sich keine Schwächen erlauben darf – den HC Bremen. Die Bremer gehen ebenfalls mit 2:2 Punkten in die zweite Runde. „Wenn wir unser Abwehrspiel zeigen und im Angriff wenig Fehler machen, haben wir gegen Hastedt eine Chance“, ist Cordes überzeugt. „Allerdings haben die Hastedter eine große Erfahrung aus der Bundesliga und sind deshalb leichter Favorit. Die haben in der ersten Runde unter ihren Möglichkeiten gespielt. Das ist zumindest mein Eindruck gewesen.“

In der zweiten Partie geht es für Oyten gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 13 Uhr). Beide Mannschaften kennen sich bestens aus der abgelaufenen Oberliga-Saison der männlichen B-Jugend, über die sich sowohl der TVO als auch die HSG für die jetzigen Ausscheidungsspiele qualifiziert haben. Ausgeglichener könnte die Bilanz kaum sein. In der Vorrunde gewann Grüppenbühren (24:21), in der Oberliga trafen die beiden Teams zweimal aufeinander. Einen Vergleich entschied Oyten mit 20:18 für sich, der andere endete unentschieden (15:15). „Auch das jetzige Spiel wird wieder auf Augenhöhe verlaufen. Wichtig ist, dass wir selbstbewusst in die Partie gehen“, fordert Cordes. Grüppenbühren startet mit der perfekten Ausbeute von 4:0 Zählern in die zweite Runde.

Zu guter Letzt bekommt es der TV Oyten dann noch mit dem TV Schiffdorf (Sonntag, 10 Uhr) zu tun. Es ist der vermeintlich leichteste Gegner. Denn Schiffdorf nimmt keinen Pluspunkt mit ins Turnier. Der TVS ist in der ersten Qualifikationsrunde seiner Gruppe Dritter geworden und hat sie dank eines Erfolges gegen die HSG Freiberg überstanden. „Wir müssen sehen, ob es für uns positiv ist, dass wir zum Abschluss auf Schiffdorf treffen. Auch dieses Team fährt zu Recht nach Burgdorf“, warnt Cordes.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Florian Cordes

02.06.2017, 10:11 Uhr Presseberichte

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. SV Henstedt-Ulzburg
Datum: 17.09.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker