Anders als gedacht

Bremen. Das war so nicht geplant. Nachdem das Hinspiel in der Handball-Landesliga der Frauen zwischen dem TV Oyten III und der SG HC Bremen/Hastedt noch klar an den TVO gegangen war (36:28), drehte der Rangzehnte aus der Hansestadt den Spieß nun am Dienstag um. 33:27 (14:14) lautete das Resultat. Die Kreisverdenerinnen waren zunächst einem knappen Rückstand hinterhergerannt. Als Nina Schnaars beim 10:10 erstmals ausglich, waren bereits knapp 20 Minuten gespielt. Bis zur Halbzeitpause wechselte die Führung mehrfach. Zum letzten Mal vorne lag der TVO nach 36 Minuten. Bea Junge hatte zum 18:17 getroffen. Endgültig in die falsche Richtung lief die Partie aus Sicht der von Eva Schmidt und Isabel Schacht trainierten Oytenerinnen im Schlussviertel der Begegnung. Als Imke Hidde sechs Minuten vor Ultimo den letzten ihrer insgesamt neun Treffer erzielte, war Hastedt bereits auf drei Treffer davongezogen - 28:25. In Schlagdistanz kamen die „Vampires“ danach nicht mehr.

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

06.04.2017, 08:12 Uhr Presseberichte

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. TSV Nord Harrislee
Datum: 22.10.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker