Pflicht erfüllt

TV Oyten gewinnt beim SC Greven überlegen mit 46:31

Greven. Die Handballerinnen des TV Oyten sind im Auswärtsspiel gegen den SC Greven ihrer Favoritenrolle gerecht geworden: Ohne größere Probleme gewann das von Sebastian Kohls trainierte Team mit 46:31 (23:13) beim Tabellenletzten. Durch den Triumph steuern die „Vampires“ weiterhin dem Vize-Titel in der 3. Liga Nord entgegen.
Im Grunde war die einseitige Partie bereits nach 21 Minuten entschieden. Zu diesem Zeitpunkt lag der Gast erstmals mit zehn Toren in Führung – 18:8. Noch vor der Pause legte Kim-Anna Heidorn sogar einen Zwölf-Tore-Vorsprung hin (21:9, 25.). Zwar schafften es die überforderten Gastgeberinnen, bis zum Halbzeitpfiff noch ein wenig zu verkürzen, doch weiterlesen…

Kohls: „Will den Gegner auch nicht stark reden“

Pflichtaufgabe für Handball-Drittligist TV Oyten beim Schlusslicht SC Greven

Oyten - Wieder einmal stehen die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires vor einer dieser unliebsamen Pflichtaufgaben. Morgen (18 Uhr) gastiert das Team von Sebastian Kohls beim SC Greven 09. Und alles andere als ein Erfolg beim Schlusslicht käme schon einer großen Enttäuschung gleich und wäre im Fernduell um die Vizemeisterschaft mit dem Lokalrivalen SV Werder Bremen sicher ein herber Rückschlag.

Nachdem Greven katastrophal in die Saison gestartet war, schöpft der letztjährige Zweitligist wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Aktuell beträgt der Abstand zum rettenden Ufer lediglich drei Punkte. „Gerade in eigener Halle hat Greven enorm zugelegt und weiterlesen…

Auch Kim Pleß legt eine Pause ein

TV Oyten verzeichnet nur drei Aussteiger

Oyten - Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als die Drittliga-handballerinnen des TV Oyten Vampires satte fünf Weggänge zu verzeichnen hatten, hat sich nun nach intensiven Gesprächen herausgestellt, dass der Kader dieses Mal im Kern zusammen bleiben wird.

Zur kommenden Saison werden nur die beiden Torfrauen Manuela Heise und Bryana Newbern sowie Kim Pleß aus dem Kader ausscheiden. Manuela Heise wird nach zehn Jahren in der Ersten in die Reserve wechseln, Bryana Newbern will sich zukünftig voll auf ihre Ausbildung konzentrieren und legt eine Pause ein. Auch Leistungsträgerin Kim Pleß bildet sich berufsbegleitend zur Wirschaftsfachwirtin weiter und legt deshalb ebenfalls weiterlesen…

Zwei Punkte im Visier

Sebastian Kohls sieht sein Team in der Rolle des Favoriten

Oyten. Es kommt nicht selten vor, dass Trainer von Spitzenteams vor vermeintlich einfachen Spielen tief stapeln. Das trifft nicht auf Sebastian Kohls zu: Der Coach der Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten sagt vor der Partie beim Tabellenletzten SC Greven 09 (Anpfiff: 18 Uhr) ganz deutlich: „Wir müssen und wollen gewinnen. So einfach ist das.“ Zwei Punkte brauchen die „Vampires“ auch, wollen sie dem anvisierten Ziel – der Vize-Meisterschaft – näher kommen und somit dem Erzrivalen SV Werder Bremen die Chance verbauen, an einer Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga teilzunehmen.

Obwohl Kohls seine Mannschaft gegen Greven in der klaren Favoritenrolle sieht, warnt weiterlesen…

Kader nimmt Konturen an

TV Oyten forciert Planungen

Oyten. In den Handball-Leistungsklassen ist die Zielgrade der Saison 2013/14 erreicht, hinter den Kulissen laufen die Planungen für die nächste Spielzeit auf Hochtouren. Beim TV Oyten ist das nicht anders. Beim Frauen-Drittligisten hatte Trainer Sebastian Kohls seinen Vertrag bekanntlich frühzeitig um ein Jahr verlängert. Auch was das spielende Personal betrifft, nimmt der zukünftige Kader Konturen an.

Im Gegensatz zum Vorjahr, als mit Carolin Pleß, Miriam Thamm, Julia Züter, Ivonne Krängel und Lisa Bormann-Rajes gleich fünf etablierte Kräfte die „Vampires“ verließen, bleiben Sebastian Kohls und Michael Hidde, Oytens sportlichem Leiter, in diesem Sommer größere Umbauarbeiten erspart. Lediglich die Torfrauen Manuela weiterlesen…

Oyten auf Meisterschaftskurs

Oyten. Carolin Pleß feierte am vergangenen Wochenende ihre Rückkehr in die Oytener Pestalozzihalle. Allerdings nicht als Spielerin, sondern als Trainerin der weiblichen A-Jugend der HSG Badenstedt. Ihr Team traf in der Handball-Oberliga auf den TV Oyten – und verlor: Der von Jürgen Prütt trainierte „Vampires“-Nachwuchs triumphierte in dem Spitzenspiel mit 34:31 (15:9).

Prütt sprach von einem verdienten Sieg. Man müsse jedoch auch anerkennen, dass Badenstedt nicht mit der besten Mannschaft angereist war, so der TVO-Coach: „So ehrlich muss man sein. Wenn Badenstedt immer mit der kompletten Mannschaft spielen würde, würden sie die Oberliga dominieren.“ Doch aktuell steht seine Mannschaft weiterlesen…

Schwarz knipst das Licht an – 34:34

Oytens Linkshänderin rettet einen Punkt gegen Blomberg

Oyten - Von Kai CaspersNoch 22 Sekunden waren im Heimspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe II zu spielen, als Sebastian Kohls die Grüne Karte auf den Zeitnehmertisch knallte. In der folgenden Auszeit gab der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires dann genaue Anweisungen für den letzten Angriff. Mit Erfolg. Sieben Sekunden vor dem Ende markierte Tina Schwarz mit ihrem 13. Tor den umjubelten Treffer zum 34:34 (17:17).

„Mit dem Punkt müssen wir zufrieden sein. Auch wenn es in der zweiten Hälfte einige Phasen gegeben hat, in denen ein Sieg für uns drin gewesen wäre“, konnte Sebastian Kohls mit dem Ergebnis weiterlesen…

Husarenstreich von Brock-Sieben

Landesliga: 33:20 gegen Bützfleth

Bützfleth (prü). Die Handballerinnen des TV Oyten III halten in der Landesliga nach einem 33:20 (15:9)-Sieg im Spitzenspiel beim Rangdritten HSG Bützfleth/Drochtersen weiter Kurs in Richtung Meisterschaft. Im Fernduell mit dem punktgleichen TSV Bremervörde fehlen dem von Andrea Brock trainierten Spitzenreiter noch zwei Siege zum Titelgewinn. Sollten beide Teams ihre beiden ausstehenden Partien erfolgreich gestalten, würde das um rund 60 Treffer bessere Torverhältnis den Ausschlag zugunsten der dritten Mannschaft der „Vampires“ geben. Die Aufgabe im Kreis Stade hatte Oytens Trainerin sich im Vorfeld schwerer vorgestellt. „Bützfleth hat sich in der zweiten Halbzeit seinem Schicksal ergeben und kaum noch Gegenwehr geleistet“, weiterlesen…

Schützenfest in Arsten

Oberliga: Oyten II mit 34:18-Erfolg

Bremen (prü). Der TV Oyten II hat seinen sechsten Platz in der Handball-Oberliga Nordsee mit einem hohen 34:18 (20:8)-Erfolg beim TuS Komet Arsten gefestigt. „Bei uns hat alles geklappt, während Arsten einen rabenschwarzen Tag erwischt hat“, fasste Sebastian Kohls das Geschehen im Bremer Süden zusammen. Der Trainer der Drittliga-Reserve zeigte sich eine Woche nach dem gewonnenen Kreisderby gegen den TSV Morsum rundum zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft. Mit 22:22 Punkten weist die zweite Vertretung der „Vampires“ vier Spieltage vor Ende der Saison nun wieder eine ausgeglichene Bilanz auf.

Hatten sich beide Teams im Hinspiel noch ein enges weiterlesen…

Zur Zufriedenheit gezwungen

3. Liga Nord: Oytens Handballerinnen erkämpfen sich gegen Blomberg ein Remis

Oyten. Der TV Oyten sah in der Drittliga-Partie gegen die HSG Blomberg-Lippe II bereits wie der sichere Verlierer aus. Doch die Handballerinnen von Trainer Sebastian Kohls kämpften sich in einer spannenden Schlussphase noch einmal zurück. Kurz vor dem Abpfiff gelang schließlich noch der Treffer zum 34:34 (17:17)-Endstand. Insgesamt war es ein glücklicher Punktgewinn für die „Vampires“

Die beste Spielerin setzte den Schlusspunkt: Oytens Rückraumspielerin Tina Schwarz traf sieben Sekunden vor der Schlusssirene nicht nur zum 13. Mal ins Tor der HSG Blomberg-Lippe II. Mit diesem Treffer rettete sie ihrem TV Oyten zudem einen Punkt. Durch das 34:34 (17:17) dürfen weiterlesen…

Morsumer Ingmar Steins kehrt zum TV Oyten zurück

Handball-Trainer übernimmt Oberliga-Damen und mit Michele Müller A-Jugend

Oyten - Beim TV Oyten wird Ingmar Steins nach 27 Jahren auf die Trainerbank zurückkehren. Der 58-jährige A-Lizenzinhaber aus Morsum übernimmt in der kommenden Saison die Frauen-Reserve in der Oberliga und im Gespann mit Michele Müller auch die A-Jugend.

Stein hatte die Oytener Frauen seiner Zeit in die Regionalliga Nord geführt und danach erfolgreich beim SC Germania List in der zweiten Bundesliga der Frauen und unter anderem bei den Männer-Oberligisten AMTV Hamburg, TSV Bremervörde und SV Aue Liebenau gearbeit. C-Lizenzinhaberin Michele Müller (25) wagt den nächsten Schritt ihrer Trainerlaufbahn. Müller, die ihre aktive Laufbahn verletzungsbedingt beenden musste, trainiert auch weiterlesen…

Kohls verspricht eine tolle Partie

3. Liga Nord Frauen: In der Pestalozzihalle dürfen sich die Zuschauer auf ein torreiches Spiel freuen. Zumindest sprechen die Zahlen dafür: Denn mit dem TV Oyten und der HSG Blomberg-Lippe II treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die in dieser Saison die meisten Treffer erzielt haben. „Außerdem ist Blomberg eine Truppe, die mit viel Tempo agiert und zu den spielstärksten der Liga gehört“, sagt Oytens Trainer Sebastian Kohls. „Die haben wirklich viel zu bieten.“ Theoretisch wäre auch Lisa Rajes, die in der vergangenen Saison noch für die „Vampires“ auflief, spielberechtigt. Kohls geht jedoch nicht davon aus, dass die Bundesligaspielerin gegen ihren weiterlesen…


DHB JBHL logo     DHB 3.Liga Logo

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. MTV Rohrsen 1908
Datum: 27.04.2014
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • EffectenSpiegel Logo
  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Chevrolet Logo Hirsch Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Ferchau Engineering Logo Schulz Klimatechnik Logo Krone Filtertechnik Logo BTG Logo