Oyten will noch Platz fünf

Kohls-Sieben reist zur TSG Wismar

Die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten befinden sich nach den jüngsten Erfolgen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Um noch einmal ganz oben anzugreifen, ist der Rückstand zur Spitzengruppe der Liga aber zu groß. Ziele verfolgen die „Vampires“ dennoch: „Vor der Saison hatten wir die Plätze eins bis fünf anvisiert. Das können wir noch schaffen“, sagt Trainer Sebastian Kohls. Den Anfang will der Tabellensechste am heutigen Sonnabend bei der TSG Wismar machen (Anpfiff um 16 Uhr).

„Von uns erwartet niemand, dass wir dort etwas holen. Aber genau das kann unser Vorteil sein“, berichtet Kohls. „Das war vor zwei Wochen in Oldenburg weiterlesen…

Gelungene Revanche

Zum Abschluss der Verbandsliga-Saison haben sich die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten mit einem 23:21 (12:11)-Erfolg im Kreisderby beim TSV Intschede für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert. In der Endabrechnung belegt der TSV hinter dem SV Werder Bremen Tabellenplatz zwei, der TVO folgt auf dem vierten Rang.

Für das mit nur neun Spielerinnen angetretene Intschede reichte es auch deshalb nicht zum Sieg, da gleich acht Siebenmeter nicht im Tor von Oytens Keeperin Hanna Bleche untergebracht wurden. „Wenn man solche Chancen auslässt, kann man nicht gewinnen“, stellte Trainerin Michele Müller fest. Die von Carsten Buschmann gecoachten Gäste hatten von einer weiterlesen…

TSV Intschede bleibt Zweiter – trotz 21:23

Intschede - Zum Saisonende verlor die weibliche B-Jugend des TSV Intschede im Lokalderby der Handball-Verbandsliga 21:23 gegen den TV Oyten. Die Heimsieben bleibt trotzdem Zweiter und hat für nächste Saison mehrere Optionen. Nach Auskunft des Trainerinnen-Duos Michele Müller und Luisa Hahn nimmt das Team den Platz in der Landesliga der A-Jugend an und versucht vorher am 19. April in einem Turnier, einen Platz in der Vorrunde zur Oberliga zu erspielen.

Müller-Team nimmt Platz in A-Jugend-Landesliga

Oyten steigt am 16. Mai in die Relegationsspiele um die Vorrunde zur Oberliga ein, ist für die Landesliga der B-Jugend bereits qualifiziert.

weiterlesen…

Meisterstück abgeliefert

Oytens B-Jugend gelingt Titelgewinn

Vor einer erneut guten Kulisse hat die männliche Handball-B-Jugend des TV Oyten am letzten Spieltag der Landesliga Nord ihr Meisterstück abgeliefert. „Es war noch einmal ein schweres Spiel, wir haben uns lange Zeit schwergetan“, atmete Thomas Cordes nach dem 31:27 (13:9)-Erfolg über die HSG Phoenix Bassum/Twistringen erleichtert durch.

Der Coach aus Ottersberg musste in seinem ersten Jahr bei den „Vampires“ im gesamten Saisonverlauf nur zwei Niederlagen hinnehmen. In einem spannenden Finale lief die JSG Altenwalde/Otterndorf mit einem Punkt Rückstand auf den TVO auf dem zweiten Platz ein. Die Partie gegen die HSG Phoenix verlief bis in die Schlussphase hinein weiterlesen…

Zurück im Wohnzimmer

Jana Kokot spielt ab dem kommenden Sommer wieder für den Handball-Drittligisten TV Oyten

Eine Rückkehrerin vermeldet Frauen-Drittligist TV Oyten als ersten Neuzugang für die neue Saison: Nach drei Jahren in Diensten des Zweitligisten BVB 09 Dortmund wird Jana Kokot ab dem kommenden Sommer wieder das Oytener Trikot mit der Fledermaus tragen. Mit ihren Noch-Kolleginnen aus dem Ruhrgebiet belegt Kokot aktuell den dritten Platz in der 2. Bundesliga. Die 24-Jährige hat sich für einen Wechsel entschieden, obwohl für den Westklub noch der Aufstieg in die Beletage des deutschen Frauen-Handballs möglich ist. Als Kreisspielerin mit enormem Durchsetzungsvermögen, die auch im rechten Rückraum eine gute Figur abgibt, passt sie optimal in das Anforderungsprofil der „Vampires“.
weiterlesen…

Kokot: Kreis schließt sich

Rückkehr aus Dortmund zu den TV Oyten Vampires / „Bereit für Führungsrolle“

Oyten - Die Rückkehr nach drei Jahren beim BV Borussia Dortmund ist perfekt: Jana Kokot trägt in der nächsten Handball-Saison wieder das Trikot der TV Oyten Vampires in der 3. Liga.

„Erstens hat die berufliche Perspektive den Ausschlag gegeben – zweitens die sportliche Situation, die für mich in der 2. Liga nicht mehr so rosig aussah“, begründete die 24-Jährige gestern auf Nachfrage dieser Zeitung ihren Wechsel. Kokot bastelt in Hannover am berufsbegleitenden Master im Management für Gesundheits- und Pflegeberufe, kommt jetzt ins vierte Semester und schließt im Sommer 2016 ab. Dann sind für sie die Aussichten auf einen Job weiterlesen…

Prütt-Sieben feiert dritten Platz

TV Oyten beim Final-Four-Turnier

Ein Spiel gewonnen, eins verloren: Die C-Jugend-Handballer des TV Oyten sind als drittbeste Mannschaft Niedersachsens am vergangen Sonnabend vom Final-Four-Turnier in Fallingbostel zurückgekehrt. „Damit bin ich sehr zufrieden. Die Veranstaltung hat sich für uns definitiv gelohnt und wir beenden mit einem guten Gefühl die Saison“, berichtete der „Vampires“-Trainer Jürgen Prütt. Sein Team hatte sich zuvor in der ersten Oberliga-Saison für C-Jugendliche überhaupt als Zweiter für das Turnier der vier erfolgreichsten Mannschaften des Bundeslandes qualifiziert.

Im Halbfinale traf der TV Oyten auf den TSV Burgdorf. Gegen den Meister der Oberliga Süd hielten die „Vampires“ lange Zeit gut mit, führten weiterlesen…

Borchert beseitigt letzte Zweifel

31:27 – Oytens männliche B-Jugend macht ihr Meisterstück

Oyten - Im abschließenden Saisonspiel behauptete sich die männliche B-Jugend des TV Oyten mit 31:27 (13:9) über die HSG Phoenix und sicherte sich damit die Meisterschaft in der Handball-Landesliga Nord.

Der Jubel – er kannte im Anschluss bei Mannschaft, Trainer Thomas Cordes und den zahlreichen Zuschauern in der Oytener Halle keine Grenzen. „Das war das erwartet schwere Spiel. Wir haben uns ziemlich lange schwer getan“, bilanzierte Trainer Thomas Cordes erleichtert. Auch wenn die Gastgeber das Geschehen in der ersten Halbzeit bestimmten, war zur Pause beim 13:9 alles andere als eine Vorentscheidung gefallen. Daran sollte sich auch nach dem Wechsel weiterlesen…

Stark angefangen, stark nachgelassen

In der Handball Oberliga Nordsee der Frauen konnte der TV Oyten II im Auswärtsspiel beim ATSV Habenhausen nicht an die gute Leistung aus dem mit 28:24 gewonnenen Vergleich aus der Hinrunde anknüpfen. Vielmehr revanchierten sich die Bremerinnen beim zweiten Aufeinandertreffen deutlich für die Pleite aus dem November vorigen Jahres. 29:21 (12:9) stand es am Ende der 60 Minuten für den Rangdritten aus der Hansestadt. „Das Spiel war eigentlich schon zur Halbzeit gelaufen“, klagte Oytens Teamsprecherin Susanne Tauke. „Habenhausen hatte einen Lauf und bei uns wollte nichts klappen.“

Dabei fanden die Gäste zunächst gut in die Partie – 7:4 (15.). weiterlesen…

Manuela Heise hält die Niederlage in Grenzen

Oberligist TV Oyten II chancenlos – 21:29

Oyten - Keine Chance hatte Handball-Oberligist TV Oyten II und kassierte eine deutliche 21:29 (9:12)-Niederlage beim ATSV Habenhausen.

„Heute haben bei uns bis auf Torfrau Manuela Heise alle weit unter Form gespielt. Wir sind mit dem aggressiven und aus meiner Sicht zum Teil auch unsportlichen Spiel des ATSV überhaupt nicht klar gekommen“, bilanzierte Oytens Susanne Tauke. Dabei hatte es vielversprechend begonnen – 7:4. Doch nach dem 7:7 (15.) ging es beim TVO stetig bergab. Zwar war die Begegnung nach dem 9:12 zur Pause noch bis zum 12:15 einigermaßen offen, doch dann zog Habenhausen immer weiter davon und gewannen schließlich weiterlesen…

Nur noch theoretische Zweifel

In der Handball-Landesliga der Frauen ist dem TV Oyten III die Meisterschaft nach einem ungefährdeten 38:29 (19:14)-Erfolg gegen den TuS Rotenburg nur noch theoretisch zu nehmen. Drei Spieltage vor Ende der Saison hat die Mannschaft von Trainerin Nadja Dreyer ihren Vorsprung auf die SG Findorff auf sechs Punkte ausgebaut.

„Unsere Abwehr hat nicht so konsequent gearbeitet wie in den letzten Spielen“, gab Dreyer nach dem Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht zu Protokoll. Dafür fand die Trainerin Gefallen am Angriffsspiel ihrer Truppe. Als Oyten sich nach Treffern von Imke Hidde, Vivien Brandt und Isabel Schacht beim 11:8 erstmals auf drei weiterlesen…

Über Krampf und Kampf

3. Liga Frauen: TV Oyten triumphiert in einem hektischen Duell gegen Vechta

„Puh, ich habe Kreislauf“, brach es aus dem Handball-Trainer Sebastian Kohls am gestrigen Sonntag heraus. Der Heimauftritt seines TV Oyten gegen die SFN Vechta zerrte sichtlich an seinen Nerven. „Das war überhaupt kein schönes Spiel“, betonte Kohls. „Wichtig ist, dass wir trotzdem gewonnen haben.“ Tatsächlich war das 31:28 (16:15) ein zähes Stück Arbeit Die 200 Zuschauer in der Pestalozzihalle sahen ein enorm hektisches Drittliga-Spiel, welches von etlichen foulbedingten Unterbrechungen geprägt war. Insgesamt sprachen die Schiedsrichterinnen Susann Kruska und Sarah Lange gleich elf Zeitstrafen, sieben Verwarnungen und zwei Rote Karten aus.

Sebastian Kohls schrie seine Handballerinnen immer wieder nach weiterlesen…

Nächstes Spiel

TSV Nord Harrislee vs. TVO Vampires
Datum: 02.04.2015
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Halle: Holmberg 20, 24955 Harrislee

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Termine

08.05.2015 15:30 Uhr
TVO Charity - Run Details
05.07.2015
Tag der Handballjugend 2015 Details

Handball-Ticker