Ein Geduldspiel

3. Liga der Frauen: TV Oyten baut Siegesserie aus und beweist gegen Berliner TSC große Kämpferqualitäten

Der TV Oyten ist in der 3. Liga nun endgültig alle Sorgen los: Denn mit einem am Ende ungefährdeten 31:25 (14:14) haben die Handballerinnen den nächsten Schritt gemacht und ihren Mittelfeldplatz gefestigt. Gegen das Team aus der Bundeshauptstadt mussten die „Vampires“ allerdings ihre kämpferischen Qualitäten unter Beweis stellen.

Sebastian Kohls ist ein erfahrener Trainer. Doch auch der Coach der Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten wird hin und wieder überrascht. So wie am gestrigen Sonntag vom Berliner TSC. Der Gästetrainer Carlo Gregarek ließ von Beginn an Tina Schwarz und Denise Engelke kurz decken. Eine ungewöhnliche Variante in der 3. Liga. „Bislang weiterlesen…

Oyten nimmt die Hürde Hastedt

Ohne Probleme hat die männliche C-Jugend des TV Oyten in der Handball-Oberliga den nächsten Sieg eingefahren. Vor eigenem Publikum bezwang die Mannschaft von Trainer Jürgen Prütt die SG HC Bremen/Hastedt mit 30:14 (13:4).

Der TVO zeigte vor allem in der Deckung eine konzentrierte Leistung. Das sei auch nötig gewesen, sagte Prütt: „Denn die Hastedter spielen im Angriff sehr lange. Ganz nach der Devise, solange der Gegner den Ball nicht hat, kann er kein Tor werfen.“ Die Gastgeber behielten in der Abwehr jedoch die Ruhe und trafen vorne konsequent. Bereits zur Pause war die Begegnung entschieden – 13:4. Beim weiterlesen…

Triumph ohne Glanz

In der Handball-Landesliga Nord der männlichen Jugend B ist der TV Oyten im Spiel beim Tabellenletzten HSG Schwanewede/Neuenkirchen seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Mit 37:16 (19:7) fiel das Ergebnis standesgemäß zugunsten der von Thomas Cordes trainierten Gäste aus.

Entschieden war das ungleiche Match bereits nach 17 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der TVO eine 14:5-Führung herausgespielt. „Wir haben in der ersten Viertelstunde sehr konsequent agiert“, sagte Cordes. „Letztlich war es eine solide Partie ohne Glanzpunkte.“

Beim Rangdritten aus dem Kreis Verden fiel das Fehlen von Marc Lange (Schulfahrt) kaum ins Gewicht. Für den etatmäßigen Mittelmann lenkte Noah weiterlesen…

Erste Pleite für TV Oyten III

Martin Eschkötter hatte sich Großes vorgenommen. Der Trainer des TSV Morsum wollte dem TV Oyten III unbedingt die erste Saisonniederlage in der Handball-Landesliga der Frauen beibringen. Das ist den Morsumerinnen gelungen. In heimischer Halle siegte der TSV mit 32:22 (17:12).

Laut Eschkötter verlief die Begegnung jedoch nicht so deutlich, wie es das Ergebnis aussagen mag. „Es war ein aufreibendes Match“, sagte der Trainer der Gastgeberinnen. „In den ersten 20 Minuten haben wir allerdings ein Feuerwerk abgebrannt.“ Die Eschkötter-Sieben profitierte jedoch auch davon, dass die Oytener Drittvertretung im Angriff eine schwache Leistung zeigte. „Vor allem von Außen haben wir schlecht weiterlesen…

Oyten Vampires beißen sich durch

Handball-Drittligist verscheucht Abstiegssorgen nach hart erarbeiteten 31:25-Sieg über Berliner TSC

Oyten - Dank einer bärenstarken zweiten Hälfte beim hart erarbeiteten 31:25 (14:14)-Heimerfolg über einen lange mithaltenden Berliner TSC verscheuchten die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten Vampires gestern Nachmittag die größten Abstiegssorgen. Auch TVO-Trainer Sebastian Kohls wollte nach dem Sieg nicht mehr schwarz malen: „Ab jetzt können wir nach oben schauen und vielleicht den ein oder anderen Großen ärgern!“

Es bedurfte gestern allerdings lange ein hartes Stück Arbeit, ehe die Nuss Berliner TSC geknackt war. Das wusste auch der Übungsleiter nur zu genau: „Die haben uns mit ihrer Spielweise im ersten Abschnitt völlig überrascht. Berlin hat lange eine unglaubliche Präsenz auf weiterlesen…

Kim Pleß beendet ihre Handballpause – aber nicht in Oyten

Ehemalige Leistungsträgerin der „Vampires“ läuft ab sofort für die abstiegsbedrohte HSG Hannover-Badenstedt in der 3. Liga Ost auf

Manchmal kommt es anders als man denkt: Eigentlich wollte Kim Pleß in dieser Saison eine Handballpause einlegen. Nun steigt die Rückraumspielerin aber wieder ein. Allerdings nicht beim TV Oyten. Vielmehr kehrt Kim Pleß ihrem Heimatverein in Richtung HSG Hannover-Badenstedt den Rücken, wo sie für den Rest der Serie Seite an Seite mit ihrer älteren Schwester Carolin auflaufen wird.

Beim TV Oyten bringt der sportliche Leiter Michael Hidde für die Rolle rückwärts der langjährigen Führungsspielerin durchaus Verständnis auf: „Die HSG Hannover-Badenstedt ist nach verletzungsbedingten Ausfällen in die Bredouille geraten“, erklärte Michael Hidde auf Nachfrage unserer Zeitung. „Kim kann dort helfen, weiterlesen…

„Vampires“ reisen ohne Außenspielerin auf andere Weserseite

„Wir müssen im Derby ohne Außenspielerinnen auskommen“, klagt Nadja Dreyer, die Trainerin des TV Oyten III, vor dem Match beim TSV Morsum. Da Alena Schwittek, Katja Dybol, Daniela Quest und Meike Gerster verhindert sind, ist die Übungsleiterin des Tabellenführers zum Improvisieren gezwungen. Trotz der misslichen Vorzeichen möchte Nadja Dreyer nach dem 32:19 im Hinspiel auch den Rückrundenvergleich für sich entscheiden. „Wir sind homogen besetzt – wir können auch solche Ausfälle wegstecken“, gibt sich die Trainerin der Gäste zuversichtlich. Isabel Schacht und Svenja Kristen sind beim TV Oyten III für die verwaisten Außenbahnen eingeplant. Im Gegensatz zu Nadja Dreyer hat Martin weiterlesen…

Zeit für Revanchen

TV Oyten hat mit dem Berliner TSC noch eine Rechnung offen / Aktuelle Form spricht für Kohls-Sieben

Nach dem guten Start in die Rückrunde mit zwei Siegen in Folge, kommt für die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten nun die Zeit der Revanchen. Unter anderem verloren die „Vampires“ das Hinspiel beim Berliner TSC, der nun am kommenden Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) in der Pestalozzihalle gastiert.

Gäbe es in der 3. Liga Nord der Frauen einen Lautsprecher unter den Handballtrainern, es wäre sicher nicht Sebastian Kohls. Auch vor der Heimpartie gegen den Berliner TSC bleibt der Coach des TV Oyten gewohnt gelassen. Dabei könnte er nach den Erfolgen aus den jüngsten drei Spielen – ein Unentschieden in weiterlesen…

Einen Punkt verloren

Weibliche B-Jugend des TV Oyten spielt remis in Bremen

Mit einem 20:20 (11:10) beim SVGO Bremen hat die weibliche Handball- B-Jugend des TV Oyten im zweiten Spiel in der Verbandsliga den ersten Punkt auf der Habenseite verbucht. Für Oytens Coach Carsten Buschmann war das Unentschieden im Bremer Norden allerdings eher eine gefühlte Niederlage: Denn den Ausgleichstreffer hatten die Gastgeberinnen fünf Sekunden vor dem Abpfiff mit einer Spielerin mehr auf dem Feld erzielt.

Vorausgegangen war eine aus der Sicht von Carsten Buschmann zweifelhafte Rote Karte gegen Victoria Otten, die im vorherigen Spielverlauf zwei Tore erzielt hatte. „In der 40. Minute hat uns schon eine Zeitstrafe wegen eines angeblichen Wechselfehlers weiterlesen…

Sonderlob für Lüdersen

Oytens Keeper zeigt sich gegen Bützfleth in guter Form

Die männliche C-Jugend des TV Oyten bleibt in der Nordstaffel der Handball-Oberliga im Rennen um den ersten Platz. Im Heimspiel gegen die HSG Bützfleth-Drochtersen siegte die Mannschaft von Trainer Jürgen Prütt souverän mit 34:24 (17:11).

Viel Lob hatte Prütt für seinen Torhüter Jonas Lüdersen parat: „Er hat gleich zu Beginn einen Ball ins Gesicht bekommen, danach aber dennoch klasse gehalten.“ In der Anfangsphase habe sich seine Mannschaft schwergetan, auch im zweiten Abschnitt lief zunächst nicht alles rund. Vor allem haben es die „Vampires“ nicht geschafft, die beiden Halbspieler der Gäste in den Griff zu bekommen. „Die beiden haben insgesamt weiterlesen…

Oyten mit famosem Schlussspurt

Dank 18:2-Lauf noch Kantersieg gegen Intschede

In der Handball-Kreisoberliga Süd der Männer hat der TV Sottrum am letzten Spieltag der Hinrunde seine Spitzenposition in der Tabelle mit einem Unentschieden beim TSV Daverden II verteidigt. In weiteren Spielen behauptete sich der TV Oyten vor eigenem Anhang klar gegen den TSV Intschede und der TSV Embsen verlor seine Heimpartie gegen die SG Findorff.

TV Oyten - TSV Intschede 38:21 (15:13): 40 Minuten lang sah Intschedes Trainer Henning Penzek eine gute Leistung seiner Mannschaft. Zu diesem Zeitpunkt des Spiels hatte Dennis Lakemann zum 20:19 getroffen und nichts deutete auf den nun folgenden 18:2-Lauf des TV Oyten hin. „Oyten weiterlesen…

Klare Angelegenheit

TV Oyten III schießt den Hastedter TSV mit 42:25 aus der Halle

Nach einem nie gefährdeten 42:25 (20:11)-Erfolg über den Aufsteiger Hastedter TSV bleibt der TV Oyten III alleiniger Tabellenführer in der Handball-Landesliga der Frauen. Auf Rang zwei folgt im Klassement die SG Findorff aus Bremen nach einem 26:18-Erfolg im Verfolgerduell beim TuS Komet Arsten II.

In der Partie gegen den Hastedter TSV tat sich Oytens dritte Vertretung lediglich bis zum 7:6 schwer. Nach einem Treffer von Eva Schmidt führte die Mannschaft von Trainerin Nadja Dreyer nach rund einer Viertelstunde erstmals mit mit drei Treffern – 9:6. Bis zur Halbzeitpause hatte der amtierende Meister aus dem Landkreis Verden den Vorsprung weiterlesen…

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. SV Henstedt-Ulzburg
Datum: 08.02.2015
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Termine

07.02.2015 15:00 Uhr
Vereins-Kohlfahrt 2015 Details
19.03.2015 19:30 Uhr
Hauptversammlung 2015 Details

Handball-Ticker