„Wir können nur gewinnen“

Oyten Vampires erwarten Topteam Wismar

Oyten - Vor dem Duell gegen die TSG Wismar (Sonntag, 15 Uhr) lässt Sebastian Kohls keine zwei Meinungen gelten. „Das ist für mich bislang das größte Kaliber, mit dem wir es in dieser Saison zu tun bekommen. Daher haben wir auch keinen Druck“, betrachtet der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires die Begegnung auch eher als Bonusspiel für seine Mannschaft.

Das Team aus Wismar ist bis dato das einzige noch ungeschlagene Team der Liga. Für Kohls jedoch keine große Überraschung. „Ich habe im Kader der TSG keine großen Schwachstellen erkennen können. Natürlich ist gerade der Rückraum mit Erdmann, Vujica, weiterlesen…

Oytens C-Jugend wahrt weiße Weste – 32:21

Handball: Auch Habenhausen bezwungen

Oyten - Im Nachholspiel der Handball-Oberliga bezwang die männliche C-Jugend des TV Oyten den ATSV Habenhausen klar mit 32:21 und bleibt als einziges Team der Staffel ungeschlagen. Nachdem bereits am Sonntag in der JSG Ganterhandball der bisherige Tabellenzweite bezwungen worden war (wir berichteten), musste nun auch der Vierte dran glauben. „Wir haben uns Luft nach hinten verschafft“, freute sich das Trainerteam Jürgen Prütt und Udo Brandt.

Oyten begann stark. Aus sicherer Abwehr heraus, die Ballverluste der Gäste erzwang, wurden die Angriffe schnell und kombinationssicher vorgetragen und die Chancen genutzt. Schnell lagen die Gastgeber 7:2 (10.) in Front. Habenhausen hatte weiterlesen…

Oytens C-Jugend nicht zu stoppen

Die C-Jugend-Handballer des TV Oyten scheinen derzeit unaufhaltbar zu sein. Mit 32:21 (16:7) hat sich die Sieben von Trainer Jürgen Prütt am Dienstagabend gegen den Konkurrenten ATSV Habenhausen durchgesetzt. „Es war eine gute erste Halbzeit“, lobte der Übungsleiter. Nach einem 0:1-Rückstand legte seine Mannschaft los und baute eine 8:2-Führung auf. Über ein 12:5 kam schließlich der Neun-Tore-Vorsprung zur Halbzeit zustande. Nach dem Seitenwechsel wurde es nach Angaben von Jürgen Prütt ein zerfahreneres Spiel. „Der Gegner hat dann offensiver gedeckt“, begründete er den Umschwung. Die Nachwuchs-Handballer haben dennoch ihre Führung von neun Toren gehalten und bis zum Schlusspfiff sogar noch ausgebaut. weiterlesen…

Partie frühzeitig entschieden

Der TV Oyten hat nach dem Erfolg bei der HSG Phoenix Bassum-Twistringen auch das nächste Spitzenduell in der Handball-Landesliga für sich entschieden. Gegen die SG HC Bremen/Hastedt II behielt die von Thomas Cordes trainierte B-Jugend der „Vampires“ mit 28:22 (15:8) die Oberhand.

Bereits nach acht Minuten hatte sich der TVO ein 4:1 herausgeworfen. In der Folge brannte auch deshalb nichts mehr an, da Oytens Keeper Dennis Metz stark hielt und Finn Mosel (11/2) nach Belieben traf. Sieben Mal war zudem der zu dieser Saison nach Oyten zurückgekehrte Leon Thalmann gegen seine ehemalige Mannschaft erfolgreich. Gelaufen war das Spiel weiterlesen…

Weiterhin ohne Minuszähler

In der Handball-Oberliga der männlichen C-Jugend hat jetzt das Spitzenspiel zwischen der JSG Ganterhandball und dem TV Oyten auf dem Programm gestanden. Durchgesetzt hat sich schließlich das von Jürgen Prütt trainierte Team aus dem Kreis Verden. Durch den 28:24 (10:10)-Erfolg in Bookholzberg bleibt der TVO ohne Punktverlust auf Rang eins.

Das Spiel blieb jedoch lange offen. Bis zum Stand von 12:12 waren die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. In der Folge setzte sich der TV Oyten jedoch ab. Über ein 24:17 kam die Prütt-Sieben zu einem 27:20. „Danach haben wir in der Deckung weniger gemacht, sodass die Gastgeber nochmal rankamen. weiterlesen…

Oyten verpasst Oberliga

In ihrem abschließenden Spiel der Vorrunde zur Oberliga sind die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten bei der JSG Weyhausen/Tappenburg/Fallersleben trotz einer guten Leistung nicht um eine 18:22 (10:10)-Niederlage herumgekommen. Die Mannschaft von Trainer Carsten Buschmann findet sich mit einer ausgeglichenen Bilanz von 8:8 Punkten nun auf Rang fünf der Tabelle wieder.

Da sich nur die ersten Drei des Klassements für die Oberliga qualifizieren, wird der TVO ab Dezember in der Verbandsliga spielen. In einer zunächst von den Gästen bestimmten Partie (2:6/8.) warf die favorisierte JSG Weyhausen/Tappenburg/Fallersleben sich den entscheidenden Vorteil in der Schlussphase heraus. Zehn Minuten vor dem Ende der weiterlesen…

Oyten kommt erst spät in Schwung

3. Liga: 28:23 gegen Vechta

28:23 (11:12) gewonnen – und doch war mehr drin für die Handballfrauen des TV Oyten. Im Drittliga-Spiel gegen SFN Vechta lag das Team von Trainer Sebastian Kohls, wie bereits im KURIER am SONNTAG berichtet, am Freitag phasenweise mit neun Toren vorn, ließ aber in der Schlussphase deutlich nach.

„Die Mannschaft hätte es mal gebraucht, sich so richtig frei zu spielen, aber leider haben sich am Ende wieder zu viele Fehler eingeschlichen“, sagte der Oytener Trainer.

Die „Vampires“ taten sich von Anfang an schwer gegen den Aufsteiger aus Vechta. Vor allem in den vielen einfachen Fehlern und vergebenen weiterlesen…

Steins-Sieben holt den ersten Zähler der Saison

Die Zeit des Wartens ist für die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II vorbei. Zwar hat das Team von Ingmar Steins in dieser Saison immer noch nicht gewonnen, doch am gestrigen Sonntag zumindest den ersten Punkt geholt. In der heimischen Pestalozzihalle spielte die Mannschaft gegen den TV Dinklage 24:24 (8:13).

Oytens Susanne Tauke atmete nach der Partie erst einmal tief durch, weil es im sechsten Saisonspiel nicht die sechste Niederlage gab. „Wir haben durch das Unentschieden Selbstvertrauen getankt. Wenn wir in der kommenden Woche gegen Mühlen zwei weitere Punkte holen, kann es für uns aufwärts gehen“, sagte sie.

Dabei weiterlesen…

Führung reicht gerade noch

Einen Zittersieg vermeldet der TV Oyten III in der Handball-Landesliga der Frauen. Mit dem 27:26 (14:11) gegen die LTS Bremerhaven hat der amtierende Meister seine Spitzenposition in der Tabelle verteidigt.

Fünf Minuten vor dem Ende deutete bei einer 26:20-Führung der Heimmannschaft nichts auf eine spannende Schlussphase hin – zu souverän hatte die Drittvertretung der „Vampires“ bis dahin ihre Drei-Tore-Führung aus der Halbzeit ausgebaut. „Eine Abwehrumstellung des Gegners hat uns dann aus dem Konzept gebracht“, berichtete Nadja Dreyer. Oytens Trainerin musste mit ansehen, wie die Gäste Tor um Tor aufholten. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war der Vorsprung des weiterlesen…

Katharina Kruse langt beim 28:23 achtmal zu

TVO überzeugt nur phasenweise in Vechta

Oyten - Auch wenn die TV Oyten Vampires eine 30-minütige Anlaufphase benötigten, war der 28:23 (11:12)-Erfolg des Handball-Drittligisten beim Aufsteiger SFN Vechta dann letztlich doch ungefährdet.

Doch auch wenn Sebastian Kohls mit dem Ergebnis sicher zufrieden war, gab es für den Trainer der Vampires leichten Anlass zur Kritik. „Wir hätten uns in dieser Partie den Frust der vergangenen Wochen von der Seele spielen können. Allerdings ist uns das nur bedingt gelungen“, verwies er insbesondere auf die Endphase. Nachdem die Gäste schleppend in die Partie gefunden hatten (2:5/7.), kam der TVO-Express so langsam auf Touren und die achtfache Torschützin Katharina weiterlesen…

Jana Stoffel fällt längere Zeit aus

Beim nach fünf Spielen noch sieglosen TV Oyten II hat Trainer Ingmar Steins nach Nina Schnaars (Knieverletzung) mit Jana Stoffel nun den nächsten Langzeitausfall zu beklagen. Sie kugelte sich bei der jüngsten Niederlage in Oldenburg bereits nach zehn Minuten den Ellenbogen aus und wird zumindest in diesem Jahr nicht mehr auflaufen. Zudem muss im Heimspiel gegen den TV Dinklage auch die junge Rechtsaußen Gesine Flick verletzt passen. „Dinklage ist keine Übermannschaft“, meint Oytens Rückraumlinke Susanne Tauke. „Die Mannschaft liegt uns aber nicht besonders.“ In der vorherigen Spielzeit waren beide Vergleiche an den TVD gegangen. In Dinklage war die Drittligareserve beim weiterlesen…

Suche nach der Ideallösung

Der TV Oyten III macht in der laufenden Saison dort weiter, wo er in der vergangenen aufgehört hat: Er eilt von einem Sieg zum nächsten. Erst ein Mal – beim 21:21 in Horneburg – hat die dritte Vertretung der „Vampires“ das Feld nicht als Gewinner verlassen. Nach dem jüngsten Erfolg im Spitzenduell beim TuS Komet Arsten II führt die Sieben von Trainerin Nadja Dreyer die Tabelle gemeinsam mit der punktgleichen SG Findorff an. Diese Position gilt es nun in eigener Halle gegen die mit 4:4 Zählern in die Spielzeit gestartete LTS Bremerhaven zu verteidigen. Die Gäste aus der Seestadt ließen weiterlesen…

Nächstes Spiel

SV Werder Bremen vs. TVO Vampires
Datum: 29.11.2014
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Halle: Hermine-Berthold-Str. 19/20, 28205 Bremen

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Handball-Ticker