Der Kader nimmt Form an

Handball-Drittligist TV Oyten holt Karina Zitnikov zur neuen Saison / Sven Warnke wird Co-Trainer

Beim TV Oyten wird weiter fleißig am Kader für die Saison 2015/16 in der 3. Liga der Frauen gebastelt. Mit Linkshänderin Karina Zitnikov vom Oberligisten SV Werder Bremen II schließen die „Vampires“ eine Baustelle auf der Rechtsaußen-Position Zudem erhält mit Franca Jakob eine junge Spielerin aus den eigenen Reihen einen Vertrag für die dritthöchste deutsche Spielklasse. Als neuen Co-Trainer stellt Oytens sportlicher Leiter Michael Hidde zudem den Langwedeler Sven Warnke vor.

Die in Kasachstan geborene Karina Zitnikov folgt ihrem jüngeren Bruder Anton, der sich bereits als B-Jugendlicher dem TV Oyten angeschlossen hatte, in den Landkreis Verden. Aktuell läuft die weiterlesen…

Marius Brandt beerbt Schlenker

Die Handballer des TV Oyten bestreiten die Spielzeit 2015/16 mit einem neuen Trainer. Wie der Nordkreisklub mitteilte, folgt im Sommer Marius Brandt auf Arwin Schlenker, der sein Amt zum Ende der Saison abgibt. Dem 29-jährigen C-Lizenzinhaber Brandt steht als Co-Trainer weiterhin Sascha Kunze zur Seite.

Marius Brandt, der als Physiotherapeut seit 2009 die Frauen des TV Oyten in der 3. Liga Nord betreut, hat 2004 in der Jugendabteilung der SG Achim/Baden erste Erfahrungen als Coach gesammelt. In den folgenden Jahren war der ehemalige Zweitligaspieler für verschiedene Auswahlteams zuständig. In der Saison 2012/13 trainierte er den TV Oyten II in weiterlesen…

Marius Brandt kehrt auf Trainerbank zurück

29-Jähriger übernimmt TVO von Schlenker

Oyten - Trainerwechsel beim Handball-Kreisoberligisten TV Oyten: In der neuen Saison übernimmt Marius Brandt die Verantwortung und löst damit Arwin Schlenker ab. Als Co-Trainer bleibt ihm aber auch weiterhin Sascha Kunze erhalten.

Zuletzt war der 29-jährigen C-Lizenzinhaber Brandt für die Geschicke der zweiten Damen des TVO in der Oberliga Nordsee verantwortlich. Dass sich die Oytener für eine interne Lösung entschieden haben, begründet Harald Sogorski, der beim TVO für den Männerbereich zuständig ist, wie folgt: „Nachdem wir die Mannschaft davon unterrichtet haben, dass Arwin nicht mehr zur Verfügung steht, hat sie sich mit großer Mehrheit für eine interne Lösung ausgesprochen. weiterlesen…

Heise hält den Sieg fest

Oyten II bezwingt Werders Reserve

Mit einem 30:29-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den SV Werder Bremen II ist der TV Oyten II dem Klassenerhalt in der Handball-Oberliga Nordsee der Frauen ein großes Stück näher gekommen. Nachdem es zur Hälfte der Spielzeit noch 17:12 für die zweite Vertretung der „Vampires“ gestanden hatte, war es für das Team um Trainer Ingmar Steins am Ende ein Zittersieg. Unter Dach und Fach waren die beiden Punkte erst, als Manuela Heise Sekunden vor dem Abpfiff einen Siebenmeter der Gäste aus der Hansestadt parierte. Zuvor hatte die junge Jessica Radziej (9/8 Tore) mit ihrem einzigen Treffer aus dem Feld heraus zum 30:29 weiterlesen…

Teuer verkauft

3. Liga: Handballerinnen des TV Oyten präsentieren sich bei Pleite gegen den SV Werder Bremen ordentlich

Nun ist es also doch passiert: Erstmals seit Bestehen der 3. Liga haben die Handballerinnen des TV Oyten ein Heimspiel gegen den SV Werder Bremen verloren. Die Gäste aus der Hansestadt gewannen die Partie völlig verdient mit 29:19 (15:11). So deutlich wie das Ergebnis am Ende ausfiel, war der Spielverlauf jedoch nicht. Denn erst in der Schlussphase bauten die Werderanerinnen ihren Vorsprung auf zehn Tore aus.

Durch die Niederlage haben es die „Vampires“ zudem verpasst, dem Lokalrivalen im Titelkampf ein Bein zu stellen. Dem SV Werder fehlt nun noch ein Punkt, um die Meisterschaft zu holen und den lang weiterlesen…

30:29 – einziges Feldtor von Jessica Radziej Gold wert

Oyten II ringt Werder II glücklich nieder / Heises Riesentat in letzter Sekunde

Oyten - Riesenjubel herrschte am Sonntagabend bei den Handball-Oberligadamen des TV Oyten II, die durch einen 30:29 (17:12)-Heimsieg über den SV Werder Bremen II zwei wichtige Zähler einfuhren. Und damit die Reserve des designierten Drittliga-Champions ins Tal der Tränen stießen. Mit der 18-jährigen Jessica Radziej und Keeperin Manuela Heise hatte der TVO gleich zwei Matchwinner in seinen Reihen.

Radziej erfüllte vom Siebenmeterpunkt achtmal ihre Pflicht und Heise parierte in der letzten Sekunde einen Strafwurf von Julia Bindhammer, die zuvor alle Versuche vom Punkt sicher verwandelt hatte. „Dabei hatten wir noch viel zu viele Passfehler im Spiel. Am Ende hat weiterlesen…

19:29 – Schlussphase macht passablen Eindruck zunichte

Am Ende wird es noch bitter für die TV Oyten Vampires im Derby gegen Werder

Oyten - Nur ungerne blickte Sebastian Kohls nach dem klaren 19:29 (11:15) im Derby gegen den SV Werder Bremen auf die Anzeigentafel. „Natürlich geht das Ergebnis in Ordnung. Allerdings machen für mich die letzten Minuten den im Grunde genommen passablen Eindruck dann doch etwas kaputt“, hätte sich der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires den „Fünferpack“ des SVW zum Ende gerne erspart.

Die Erklärung für den Einbruch – sie lag für Kohls jedoch auf der Hand. „Unser dünner Kader hat uns nicht viel Spielraum gelassen. Daher kann ich den Youngstern auch nur ein Kompliment aussprechen. Sie haben sich weiterlesen…

Potenzieller Spielverderber

3. Liga Nord: TV Oyten kann dem Dauerrivalen SV Werder Bremen im Titelkampf mehr als ein Bein stellen

Brisanz ist immer geboten, wenn die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten auf ihren Dauerrivalen SV Werder Bremen treffen. Doch dieses Mal ist es noch ein bisschen anders: Denn für die Bremerinnen, die noch nie in der 3. Liga eine Partie in der Pestalozzihalle gewonnen haben, steht enorm viel auf dem Spiel: Sie können in dieser Halle am morgigen Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) die Meisterschaft perfekt machen – sofern der zweite Titelkandidat TSG Wismar heute nicht beim Berliner TSC gewinnt. Doch mit einer erneuten Pleite hätte Werder den Gewinn der Meisterschaft nicht mehr in der eigenen Hand.

Es wäre nicht weiterlesen…

Nur Målin Brandt ist fraglich

Oberliga Nordsee Frauen: Nicht die besten Erinnerungen dürfte der TV Oyten II an den Hinrundenvergleich beim SV Werder Bremen II haben. Denn die Oytenerinnen verloren in der Hansestadt klar und deutlich mit 25:32. „Das Ergebnis ist damals aber definitiv zu hoch ausgefallen“, blickt Oytens Teamsprecherin Susanne Tauke auf die Begegnung zurück. Beim zweiten Aufeinandertreffen der beiden Drittliga-Reserveteams will Oytens Zweitvertretung das Ergebnis nun auch deshalb wieder gerade rücken, da der Ligaverbleib für die „Vampires“ noch nicht in trockenen Tüchern ist. Nach derzeitigem Stand können bis zu vier Mannschaften in die Landesliga absteigen. Sollte der TV Oyten II sich revanchieren weiterlesen…

Kraftakt verhilft zum Punktgewinn

Handball-Drittligist TV Oyten schafft gegen Harrislee ein 25:25 / Coach Kohls bangt um verletzte Denise Engelke

Die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten sind am Donnerstagabend mit einem Punkt vom Auswärtsspiel gegen den TSV Nord Harrislee zurückgekehrt. Obwohl die Mannschaft von Trainer Sebastian Kohls in dieser Partie beinahe konsequent einem Rückstand hinterher gelaufen war, erkämpfte sie sich in den Schlussminuten zumindest ein 25:25 (11:15)-Unentschieden. „Mit diesem Punkt können wir absolut leben“, sagte Kohls. „Wir mussten auf einige Leistungsträgerinnen verzichten, deshalb sind wir nicht mit den allergrößten Erwartungen dahin gereist.“

Dem TVO-Coach fehlten die verletzten Lisbeth Balters und Romina Kahler, zudem musste Tina Schwarz ihren Einsatz berufsbedingt absagen. Jacqueline Reinhold lief angeschlagen auf. Nun bangt Kohls vor dem weiterlesen…

25:25 – aber Bangen um Engelke

Kim-Anna Heidorn belohnt Oytens Aufholjagd in Harrislee

Oyten - Das war nichts für schwache Nerven. Beim TSV Nord Harrislee hatte es lange Zeit nach einer Niederlage für die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires ausgesehen. Doch drei Sekunden fasste sich Kim-Anna Heidorn ein Herz und krönte die Aufholjagd des Teams von Trainer Sebastian Kohls mit dem Treffer zum letztlich verdienten 25:25 (11:15)-Endstand.

„Auch wenn der Punktgewinn sicher etwas glücklich ist, haben sich meine Spielerinnen für die Energieleistung belohnt. Und in Anbetracht der ganzen widrigen Umstände ist er dann auch noch eine Spur höher zu bewerten. Auch wenn wir ihn wohl teuer bezahlt haben“, verwies Kohls auf weiterlesen…

Oytens „Vampires“ vor langer Reise

Von einer ruhigen Vorbereitung auf die Osterfeiertage kann beim Handball-Drittligisten TV Oyten keine Rede sein. Am heutigen Donnerstag (Anpfiff: 19 Uhr) steht für die Mannschaft von Trainer Sebastian Kohls eine Reise zum TSV Nord Harrislee im äußersten Norden der Republik an. „Terminlich ließ sich das nicht anders regeln“, sagt der TVO-Coach. „Aber ich bin optimistisch, dass sich die Reise für uns lohnen wird.“ Zumal seine „Vampires“ den TSV im Hinspiel mit 32:26 geschlagen haben. „Harrislee ist eine junge und flinke Truppe, da erwarte ich ein interessantes Spiel“, meint Kohls.

Außer den ohnehin verletzten Romina Kahler und Lisbeth Balters weiterlesen…

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. TSV Owschlag
Datum: 25.04.2015
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Termine

08.05.2015 15:30 Uhr
TVO Charity - Run Details
05.07.2015
Tag der Handballjugend 2015 Details