Lena Schulz verstärkt Oyten, Marvin Pfeiffer Achim/Baden

Gemeinsame Vorstellung Auftakt einer Kooperation

Sie sind die Aushängeschilder im Handball-Kreis und wollen in Zukunft ganz eng zusammen arbeiten: Drittligist TV Oyten Vampires und Oberligist SG Achim/Baden machten am Freitag in Achim den ersten Schritt mit der Vorstellung von Neuzugängen als Premiere der besonderen Art. Lena Schulz vom TuS Lintfort trägt künftig das Trikot der Vampires, Lebensgefährte Marvin Pfeiffer (beide 19) vom TBV Lemgo schließt sich den Achim/Badenern an.

Linkshänderin Schulz dürfte mit ihrem Gardemaß von 1,85 Metern eine Kandidatin für den halbrechten Rückraum sein, kann aber auch als Rechtsaußen spielen. „Kein Eins-zu-eins-Wechsel für Tina Schwarz“, betont Michael Hidde, beim TVO für Personalfragen im weiterlesen…

Gemeinsam in den Norden

SG Achim/Baden und TV Oyten präsentieren Marvin Pfeiffer und Lena Schulz als Zugänge

Sie lieben sich und sie lieben den Handball. Jetzt geht es für Marvin Pfeiffer und Lena Schulz gemeinsam in den Norden. Hier wollen die beiden 19-Jährigen ihre Laufbahnen als Handballer fortsetzen.

Marvin Pfeiffer beim Oberligisten SG Achim/Baden, seine Freundin Lena Schulz beim Drittligisten TV Oyten. Am Freitagnachmittag stellten SG-Teammanager Cord Katz und Michael Hidde, sportlicher Leiter beim TVO, ihre Neuzugänge vor.

Dass die Handballer in den Norden ziehen, haben die beiden Vereinsfunktionäre SG-Spieler Dennis Summa zu verdanken. Denn durch ihn kam der Kontakt erst zustande. „Ich habe früher mit Dennis in der A-Jugendbundesliga für den TBV Lemgo weiterlesen…

Der nächste große Schritt

Oytens B-Jugend spielt in der Oberliga

Die B-Jugend-Handballer des TV Oyten haben ihr großes Ziel erreicht: Als Zweiter ihrer Qualifikationsgruppe hat sich das von Thomas Cordes trainierte Team einen Platz in der Vorrunde zur Oberliga gesichert. In der Saison 2015/2016 zählt der Nachwuchs der „Vampires“ damit zu den 18 besten Mannschaften der Verbände Niedersachsen und Bremen.

Nach einem 13:9-Erfolg im Auftaktspiel gegen den ATSV Habenhausen und einer 16:18-Niederlage gegen den späteren Gruppensieger JSG Ganterhandball kam es für den TVO im dritten Spiel zu einem Endspiel um den zweiten Direktplatz gegen den TvdH Oldenburg. Das Team von der Hunte war aber letztlich auch deshalb chancenlos, weiterlesen…

Nachgefragt: Michael Hidde über den Wechsel Kim-Anna Heidorns zum SV Werder „Alles ist sauber abgelaufen“

Dieser Wechsel kam doch ein wenig überraschend: Kim-Anna Heidorn läuft in Zukunft nicht mehr für die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten auf, sondern für den Zweiliga-Aufsteiger SV Werder Bremen (wir berichteten). Im Interview mit Florian Cordes spricht Oytens sportlicher Leiter Michael Hidde über den Transfer, die weitere Kaderplanung und die neue Struktur der 3. Liga.

Vor dem letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 wurden einige Spielerinnen des TV Oyten verabschiedet. Kim-Anna Heidorn war nicht dabei. Nun wechselt sie zum Zweitligisten SV Werder Bremen. Kam diese Entscheidung für Sie überraschend?

Michael Hidde: Überhaupt nicht. Nur der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels weiterlesen…

Vampires bleiben im Norden

Staffeleinteilung der 3. Liga Frauen 2015/16

Die Spielkommission 3. Liga hat bei ihrer Sitzung am heutigen Montag in der Geschäftsstelle des Deutschen Handballbundes in Dortmund die Staffeleinteilung zur Saison 2015/16 beschlossen. In 3. Liga der Frauen gehen 48 Mannschaften in ebenfalls vier Staffeln an den Start.

Frauen:

Staffel Ost: HSG Osterode Harz, MTV Rohrsen, Frankfurter HC, MTV Altlandsberg, Berliner TSC, HSG Blomberg-Lippe II, Handball Bad Salzuflen, HSG Union Halle, SV Germania Fritzlar, HSV Marienberg, HC Leipzig II, HaSpo Bayreuth

Staffel Nord: HSG Owschlag-Kropp-Tetenhusen, TSV Nord Harrislee, SV Henstedt-Ulzburg, TSV Travemünde, HSG Hannover-Badenstedt, TuS Hollenstedt, Buxtehuder SV II, TV Oyten, HSG Hude-Falkenburg, weiterlesen…

Oyten spielt in der Landesklasse

Team des neuen Trainergespanns Brandt und Kunze muss nicht in die Relegation

Für die Handballer des TV Oyten hat das Warten ein Ende: Nachdem am Wochenende in den höheren Ligen die letzten Entscheidungen gefallen sind, haben die „Vampires“ als Fünfter der Kreisoberliga-Süd einen Platz in der neuen Landesklasse ebenso sicher wie Vizemeister TSV Daverden II. Die eingleisige Landesklasse löst die in Nord- und Südstaffel aufgeteilte Kreisoberliga ab. In die Relegation müssen der TS Woltmershausen als Siebter und die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf als Sechster. Auf die Vilsener würde die SG Achim/Baden IV als Meister der Regionsliga treffen – vorausgesetzt die vierte Vertretung der SG setzt sich in den Ausscheidungsspielen gegen den SV Beckdorf III weiterlesen…

„Vampires“ dürfen doppelt jubeln

Der TV Oyten ist mit seiner weiblichen Handball-B-Jugend auch in der kommenden Saison in der Vorrunde zur Oberliga vertreten. Einher mit der erfolgreichen Qualifikation der ersten Vertretung geht der Aufstieg der zweiten Oytener Mannschaft in die Landesliga. Die von Maike Hemmerich trainierte Zweitvertretung der „Vampires“ hatte sich bereits vor zwei Wochen sportlich für diese Klasse qualifiziert – da aber zwei Teams aus einem Verein nicht in der Landesliga antreten dürfen, war zunächst Daumendrücken für die erste Mannschaft angesagt.

Für diese gab es nach deutlichen Siegen gegen den TuS Komet Arsten (19:10) und die HSG Barnstorf/Diepholz (15:9) ein Endspiel weiterlesen…

Optimale Vorbereitung

Oytens B-Jugend trainiert drei Mal pro Woche und will in die Oberliga

Trainer Thomas Cordes darf mit den B-Jugend-Handballern des TV Oyten weiterhin auf einen Platz in der Vorrunde zur Oberliga hoffen. In der ersten Relegationsrunde in Wilhelmshaven gab sich das Team aus dem Kreis Verden am Sonnabend keine Blöße.


Nach Erfolgen gegen die HSG Grönegau-Melle (19:8), den ATSV Habenhausen (15:10) und Turnierausrichter JSG Wilhelmshaven (17:14) rechnet sich der TV Oyten als Sieger seiner Gruppe eine günstige Auslosung für die nächste Runde aus. Am 30. Mai werden dann die ersten Direktplätze für die Vorrunde der Oberliga vergeben. „Wir werden uns gewissenhaft vorbereiten“, verspricht Thomas Cordes, der seine Schützlinge aktuell weiterlesen…

20:22 – Oyten II vor Pause schwach

Nach Pleite in Arsten auf neuntem Platz

Oyten - Zum Saisonabschluss unterlag der TV Oyten II in der Handball-Oberliga der Frauen im Spiel um Platz acht beim TuS Komet Arsten nach katastrophalen ersten 30 Minuten mit 20:22 (6:14). „Ich wäre schon gern Achter geworden, aber nun ist es eben Platz neun nach einer Saison, in der schon etwas mehr drin gewesen wäre“, zog nach dem Abpfiff Oytens Teamsprecherin Susanne Tauke ein insgesamt durchwachsenes Fazit.

Für drei Spielerinnen war es die letzte Partie im Dress der zweiten Mannschaft. Stammtorhüterin Manuela Heise beendet ihre langjährige erfolgreiche Laufbahn, Målin Brandt wechselt zum SFN Vechta und Franca Jacob rückt in weiterlesen…

Abschied für Målin Brandt

Allrounderin des TV Oyten II nach Vechta / Tauke will Sieg in Arsten

Oyten - Nach einem denkbar schlechten Saisonstart rangiert Handball-Oberligist TV Oyten II vor dem letzten Spieltag auf einem respektablen achten Rang. Und den will die Drittliga-Reserve morgen (17.30 Uhr) beim Tabellennachbarn TuS Komet Arsten verteidigen. Damit das gelingt, ist mindestens ein Remis erforderlich.

„Wir wollen natürlich unbedingt gewinnen. Schließlich ist es für Torhüterin Manuela Heise und Målin Brandt, die es zum Drittliga-Absteiger SFN Vechta zieht, der letzte Auftritt in unserem Trikot“, gibt Susanne Tauke als Marschroute vor. Erfreut zeigte sich Oytens Teamsprecherin über die Rückkehr von Jana Stoffel, die schon im letzten Spiel mit vier Treffern zu überzeuge wusste. weiterlesen…

Kinderhandball Grundkurs 2.15

Der Einstieg in die Trainerausbildung

Vom 17.-19.Juli 2015 findet ein Kinderhandball Grundkurs in Bruchhausen-Vilsen satt.

Gerade für junge Trainer und Betreuer ist dies der ideale Einstieg, um eine Kindermannschaft zu trainieren oder zu betreuen. Auch Eltern oder Spieler, die später evt einmal eine Mannschaft übernehmen wollen sind herzlich eingeladen.

Die Anmeldung kann bis zum 15.Juni 2015 über NuLiga erfolgen.

Infos auch unter www.hrm-niedersachen.de

Voll im Soll

Oberliga Frauen: Dem TV Oyten II gelingt ein ungefährdetes 37:29 gegen Cloppenburg

Zwei Siege hatte Susanne Tauke bei den Handballerinnen des TV Oyten II als Marschroute für die letzten beiden Saisonspiele in der Oberliga Nordsee ausgegeben. Nach dem finalen Heimspiel ist Oytens Teamsprecherin mit ihren Kolleginnen voll im Soll: In der Pestalozzihalle wurde der TV Cloppenburg am Sonnabend nämlich sicher mit 37:29 (16:13) auf Distanz gehalten.

Zum Ausklang der Serie steht für die Mannschaft von Trainer Ingmar Steins noch ein Endspiel um den achten Rang beim TuS Komet Arsten an, der als Neunter zwei Zähler weniger auf dem Konto hat. Gegen Cloppenburg feierte Jana Stoffel nach ihrer Ellenbogenverletzung aus dem weiterlesen…

Nächstes Spiel

Momentan keine Spielplandaten verfügbar.

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Termine

05.07.2015
Tag der Handballjugend 2015 Details

Handball-Ticker